Hilfeeee!!!! Arsenvergiftung bei meinen Vierpfotlern!!!!

Naturmedizin für Tiere, Ernährung, Tipps...

Moderator: Angelika

Antworten
EmilyEvita
Beiträge: 54
Registriert: 1. Aug 2007, 18:39

Hilfeeee!!!! Arsenvergiftung bei meinen Vierpfotlern!!!!

Beitrag von EmilyEvita »

Hallo!
Ich bin ja die mit dem Kaninchen, welches ständig nicht frißt und Durchfälle hat und Bauchweh. Dann kam jetzt der neue Partner mit Blut im Urin, Inappetenz, Apathie.
Auch die Vorgängerkaninchen hatte immer ähliche Symptome; nie hat ein TA eine Ursache gefunden. Meine Mischlingshündin Kyra hatte schwere Lungenproblematiken und auch immer Durchfälle und Erbrechen; auch da fand man keine Ursache.
Ich hatte mich ja jetzt an einen Baubiologen gewandt, da es den Tieren außerhalb meines Hauses immer besser ging. Erst wurden Schimmelpilze gefunden; aber jetzt kam der Hammer!!!!! Mein Estrich wurde untersucht und es wurden pro kg Estrich 22 mg Arsen :o und weitere Schwermetalle gefunden :o
Der Tierheilpraktier testete nun beide Kaninchen auf eine Arsenbelastung und Beide haben sie und zwar heftig! Bei Knurspie konnte ich mir keinen Rheim drauf machen, da er nie bei mir im Haus war; bis mir ein Toxikologe gesagt hat, dass sich Arsen im Fell anreichtert und die Herrschaften putzen sich ja selber und gegenseitig den Ganzen Tag.
Alle Symptome sind das Paradebeispiel für eine Arsenvergiftung.
Der THP meinte, dass würde schwer und heftig werden und er könne nicht sagen, ob wir die Beiden wieder hinbekommen.
Sie haben heute beide Acidum Sulfuricum in einer C 200 Bekommen und bekommen Spirulina.
Fällt irgendwem was dazu ein? Was kann ich noch tun?
Sie sind ja nicht mehr in dem belasteten Haus; im Gegensatz zu mir und meinem hund; aber dafür gibt es momentan keine andere Lösung.
Bin für jeden Tipp Dankbar! Wie sind ihre Chancen?
LG Susanne!

pierroth
Beiträge: 2213
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Re: Hilfeeee!!!! Arsenvergiftung bei meinen Vierpfotlern!!!!

Beitrag von pierroth »

:o Das ist ja echt heftig. Leider fällt mir im Moment nichts anderes als eine hom. Behandlung dazu ein....tja und natürlich den Auszug aus dem Haus :-? , was ja für die meisten Menschen, die sich ein Haus gekauft haben nunmal als schwierig bis unmöglich gestaltet... :-?
Ach Mensch, ich drück euch ganz dolle die Daumen, dass sich eine für euch gute Lösung findet.

LG Pierroth

EmilyEvita
Beiträge: 54
Registriert: 1. Aug 2007, 18:39

Re: Hilfeeee!!!! Arsenvergiftung bei meinen Vierpfotlern!!!!

Beitrag von EmilyEvita »

Hallo!
Was hälst Du denn von dem Acidum Sulfuricum und dem Spirulina?
Der THP meinte, dass Phosphorus auch gut entgiften würde, es aber zu meinen Beiden nicht passen würde...
Spirulina bekommen beide jetzt eine Tablette am Tag. Jetzt sagte mir heute meine HP, dass sie bei Schwermetallentgiftungen vorsichtig sei mir Spirulina; da wenn es zu lagen im Darm verbleibt, die gebundenen Schwermetalle schlagartig wieder freisetzt und Kaninchen haben ja eine mehrtägige Darmpassage; erst recht, wo sie momentan so mäkelig fressen.
Ich mach mir große Sorgen!
LG Susanne!

Huehnermama
Beiträge: 69
Registriert: 20. Okt 2004, 11:11

Re: Hilfeeee!!!! Arsenvergiftung bei meinen Vierpfotlern!!!!

Beitrag von Huehnermama »

Hallo,
das ist ja echt ein Ding!!! Wer denkt auch an Arsen im Estrich?
Aber sag mal, Arsen ist doch kein flüchtiger Stoff und Du lebst ja nicht direkt auf dem Estrich, normalerweise hat man da doch Teppich oder Laminat drauf. Wie kommt das Arsen dann in die Ninchen? Doofe Frage, aber das ist mir gerade so eingefallen...
Alles Gute für Dich und die Ninchen und den Hund
Regina

Antworten