Zum Inhalt

Neurotisches Kätzchen ???

Naturmedizin für Tiere, Ernährung, Tipps...

Moderatoren: Angelika, pierroth

SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Neurotisches Kätzchen ???

Beitragvon SeeBär » 20. Jan 2009, 15:56

Moin - insbesondere pierroth....

wir haben vor 3 Wochen in unsere Familie eine 9 Monate junge Katze ( normale Europ. Kurzhaar ) aufgenommen, welche vom Vorbesitzer wegen einer Katzenallergie abgegeben werden musste.
Dieser hatte die Katze allerdings selbst als Jungtier (ca. 4 Monate alt ) in einem Waldstück aufgefunden - wahrscheinlich ausgesetzt. Sie war unterernährt, hatte Milben in den Ohren und ansonsten o.B. Sie ist seit Oktober a) geimpft und b) kastriert. Die Ohren sind rein, Nase angenehm feucht und ok. Die Katzendame liegt "gut im Futter " und ist sehr verschmust.Sie ist absolut stubenrein, hat bereits ihre "Stammplätze" gefunden und auch schon erste Ausflüge im Garten unternommen.
In den ersten 3 Wochen ist allerdings auffällig: insbesondere Abends und Nachts rennt sie kläglich und laut maunzend durchs Haus, manchmal auch tagsüber - dann wirkt sie zudem
ängstlich und verstört. Hunger und Durst sind nicht ursächlich.....
Ich habe ihr nun ein paar Tage Zincum valerianicum gemörsert unter das Futter gegeben und es wird etwas erträglicher... kann es sein dass dieses Kätzchen ein wenig neurotisch ist ?? Gibt es sonst noch Tips..???
Gruss von der Nordsee
SeeBär :wink:


pierroth
Beiträge: 2213
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Re: Neurotisches Kätzchen ???

Beitragvon pierroth » 20. Jan 2009, 16:11

Hm...weisst ja, ohne Anamnese und so.... ;)
Du weisst letztendlich nicht, was sie vorher so alles erlebt hat. Hat sie dieses Verhalten denn auch beim Vorbesitzer gezeigt? Könnte es sein, dass sie Angst vor der Dunkelheit hat? Gab es beim Vorbesitzer um diese Zeiten bestimmte Rituale, wie z.B. Spielen, Schmuseeinheiten usw. Darf sie mittlerweile denn auch raus oder hälst Du sie noch drinnen? Wenn sie noch nicht raus darf, dann war sie früher vielleicht abends und nachts eher draussen? Ich würde das zunächst mal abklären.
LG Pierroth

SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Re: Neurotisches Kätzchen ???

Beitragvon SeeBär » 20. Jan 2009, 16:45

...danke für die prompte Reaktion.... ich könnte es mir noch mit Verlust erklären... denn die Vorbesitzer haben einen alten Schäferhund, mit dem das Kätzchen nachts gekuschelt hat....
Gruss von der Küste
SeeBär

pierroth
Beiträge: 2213
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Re: Neurotisches Kätzchen ???

Beitragvon pierroth » 20. Jan 2009, 17:17

Gib ihm doch ein paar Rescue-Tropfen ins Trinkwasser. Evtl. entspannt es sich dann etwas. Darf es denn nachts mit euch kuscheln?
LG Pierroth

SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Re: Neurotisches Kätzchen ???

Beitragvon SeeBär » 20. Jan 2009, 17:38

yep... hab ich bereits probiert, Rescue Remedy.... aber mit dem Zincum valerianicum scheint es besser zu sein.... ja, da Kätzchen kuschelt am liebsten bei unserem jüngsten Sohn ( auf dem Hochbett ), aber auch bei unserer Tochter, wenn sie denn mal da ist....
Gruss SeeBär

Huehnermama
Beiträge: 69
Registriert: 20. Okt 2004, 11:11

Re: Neurotisches Kätzchen ???

Beitragvon Huehnermama » 22. Jan 2009, 14:01

Hallo Seebär,
das kann gut sein, daß ihr einfach fad ist. An sich ist es am besten wenn man zwei Katzen in dem Alter hat, dann können sie miteinander spielen. Soweit zumindest die theorie, es ist aber auch sicherlich aus manchen Gründen nicht möglich zwei Katzen zu haben. Aber schöner ist es für die katzen auf alle Fälle.
Unsere kleine (wir haben insg. drei Katzen und dann noch div. Anzahl Pflegekatzen über den TSV) ist inzwischen auch 9 Monate, sie hatte bis vor ein paar Wochen auch das Problem, sobald ich außer Sicht war hat es nicht lange gedauert und sie hat das ganze Haus zusammengeschrien. Ich bin halt ihre Ersatzmama. Das hat aber inzwischen etwas nachgelassen, sie ist inzwischen seelisch etwas robuster und weiß, daß ich mich nicht plötzlich in Luft auflöse. Eure kleine Katze hat ja auch schon einiges erlebt in ihrem jungen Leben, insofern würde ich sie dann einfach auf den Arm nehmen, wenn sie das will oder ein wenig mit ihr sprechen wenn sie so herummaunzt. Man muß halt bedenken, daß neun Monate alte Katzen mit 15 jähr. Teenagern zu vergleichen sind - die muß man einfach liebhaben und dann wird das schon :D
Wie ist denn Dein Eindruck von ihr? Hat sie eher angst oder ist ihr langweilig?

Viele Grüße
Regina


rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Neurotisches Kätzchen ???

Beitragvon rine » 22. Jan 2009, 16:23

Wie ist es in so einem Fall mit solchen Intelligenzspielzeugen, um sie ein wenig mehr auszulasten oder so? Beim Hund klappt das, wie das bei Katzen ist... :oops: Nur so als Idee...
Viele Grüße,
Rine

Bild

SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Re: Neurotisches Kätzchen ???

Beitragvon SeeBär » 22. Jan 2009, 16:32

danke für die Tips.... insbesondere pierroth....
spielzeug liebt sie....einen klingelnden Ball mit dem sie durch die Wohnung tollt, Oliven und große Zehen, die unter Bettdecken hervor ragen....

Ignatia ist die Lösung....

Gruss vom Meer
SeeBär

pierroth
Beiträge: 2213
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Re: Neurotisches Kätzchen ???

Beitragvon pierroth » 22. Jan 2009, 18:05

Prima, dann wünsche ich euch noch viel Spass mit der Maus. Und dass ihr allzeit genügend Pflaster für die Zehen im Hause habt... ;)
LG Pierroth

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Neurotisches Kätzchen ???

Beitragvon rine » 22. Jan 2009, 18:29

;) Dem kann ich mich nur anschließen. :lol:
Viele Grüße,
Rine

Bild



   

Zurück zu „Hilfe, mein Tier ist krank“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast