Zum Inhalt

Homöophatische Impfung für Katze und Hund

Naturmedizin für Tiere, Ernährung, Tipps...

Moderatoren: Angelika, pierroth

Benutzeravatar
Marika
Beiträge: 9
Registriert: 22. Feb 2004, 14:07

Homöophatische Impfung für Katze und Hund

Beitragvon Marika » 27. Feb 2004, 19:59

Impfungen


Diese Seite ist für TierbesitzerInnen die sich für
Homöopathie und alternative Impfung entscheiden möchten.
Die angegebenen Medikamente können normalerweise in jeder Apotheke bestellt werden.


Ab der 4. Lebenswoche die alternative Impfung für die Katze

Eine Ampulle oder 10 Globuli.
Jeden Tag ein anderes Mittel über das Futter geben.
Bitte keinen Metallnapf benutzen.

Krankheit
Arzneimittel Dosis
Katzenschnupfen (komplex) FVR – FCV – FHV - Sinusitis-Nosode D200 - 1 Ampulle
Katzenseuche – Panleukopenie – Parvovirose - Diphterinum-Nosode D200 - 10 Globuli
Feline Infektiöse Perionitis (FIP) - Herpes simplex-Nosode D200 - 1 Ampulle
Leukose FeLV – FIV (Katzen Aids) - Carcinominum (Krebs) Nosode D1000 - 10 Globuli
Tollwut - Scarlatinum (Scharlach) Nosode D 200 - 10 Globuli
Pocken - Variolinum-Nosode D200 - 10 Globuli

Nach 4 Wochen die gleichen Mittel nochmals geben - der voll belastbare Infektionsschutz tritt bei allen homöopathischen Impfungen erst 3 Tage nach der 2. Gabe ein und muss alle 6 Monate wieder- holt werden, dann allerdings jeweils nur noch eine Gabe.


Ab der 4. Lebenswoche die alternative Impfung für Hunde

Eine Ampulle oder 10 Globuli.
Jeden Tag ein anderes Mittel über das Futter geben.
Bitte keinen Metallnapf benutzen.

Krankheit Arzneimittel Dosis
Hundestaupe und Hard Pad Disease - Multiple-Sklerose –(MS) – Nosode D200 - 1 Ampulle
Stuttgarter Hundeseuche (Leptospirose) - Leptospirose – Nosode D200 - 1 Ampulle
Ansteckende Leberentzündung (HCC) - Hepatitis – B – Nosode D200 - 1 Ampulle
Parvovirose (Katzenseuche) - Diphterinum - Nosode D200 - 10 Globuli
Zwingerhusten (Kennel Cough) - Pertussis – Nosode D200 - 10 Globuli
Tollwut - Scarlatinum (Scharlach) - Nosode D200 - 10 Globuli

ist die Mutter immunisiert Welpen erst ab der 6. Woche,
nach 4 Wochen die gleichen Mittel nochmals geben - der voll belastbare Infektionsschutz tritt bei allen homöopathischen Impfungen erst 3 Tage nach der 2. Gabe ein und muss alle 6 Monate wiederholt werden, dann allerdings jeweils nur noch eine Gabe.

Herpes – Virus – Infektion
- Herpes – simplex – Nosode D200
- 1 Ampulle


ab der 2. Woche und 3. Woche

trächtige Hündinnen:
1. Gabe 4 Wochen vor der Geburt
2. Gabe 2 Wochen vor der Geburt
Wiederholung alle 4 Monate.




Meine Erfahrung damit ist sehr gut.
(Quelle: es gibt 2 Bücher, eines für Hunde und eines für Katzen:
Naturheilkunde von Dr. med. vet. Wolfgang Becvar - Kosmos-Verlag)


Habe diesen Link gefunden denke ich ist sehr Interessant.
Grüße Marika. :wink:


rocky

Beitragvon rocky » 27. Feb 2004, 20:32

hallo Marika :wink:
wie ich sehe hast du dir das buch gekauft das ich dir empfohlen habe, und ist doch super oder?
da haste dir ja ganz schön mühe gemacht und die homöopathische impfung aufgelistet.

wo hast du gelesen das man 10 globulis gibt,meiner meinung nach ist das zu viel,ich gebe 3 globulis.
bei den menschen gibt man eigendlich auch nur je 5 stück.

liebe grüsse rocky

rocky

Beitragvon rocky » 27. Feb 2004, 20:52

hallo marika

ich bins nochmal sag mir doch bitte mal auf welche seite das mit der dosierung steht 1 ampulle für die katze kommt mir viel vor.
im katzenbuch wird immmer von 1/4 ampullen gesprochen.

oder hast du hier die werte für den hund geschrieben :-?

liebe grüsse rocky :wink:

Benutzeravatar
Marika
Beiträge: 9
Registriert: 22. Feb 2004, 14:07

Impfung

Beitragvon Marika » 27. Feb 2004, 22:33

Hallo rocky ich habe das Buch noch nicht gelesen.
Ich habe diesen Link gefunden,auf dem diese Beschreibung aufgelistet ist.
http://www.tierrettungev.de/impfung.htm
grüße Marika :wink:

rocky

Beitragvon rocky » 28. Feb 2004, 09:47

hallo marika :)

habe die seite besucht ok.

aber ich bin der meinung das die dosis für die katze viel zu hoch ist.

1/4 ampulle und 3 globulis für die katze ist normal gut ausreichend.

@solltet ihr andere erfahrung haben schreibt mal bitte.

liebe grüsse rocky :wink:

Christa31
Beiträge: 1
Registriert: 1. Jul 2010, 06:42

Re: Homöophatische Impfung für Katze und Hund

Beitragvon Christa31 » 1. Jul 2010, 07:05

Hallo Marika,

könntest Du bitte die Titel der Bücher einstellen. Ich habe Amazon den Namen des Autoren eingegeben, aber das Ergebnis ist nicht sonderlich aufschlussreich. :roll:

Viele Grüße

Christa


pierroth
Beiträge: 2213
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Re: Homöophatische Impfung für Katze und Hund

Beitragvon pierroth » 1. Jul 2010, 07:21

Oha....diesen Beitrag habe ich erst jetzt gesehen und kann nicht umhin dazu was zu sagen.

Es gibt keine hom. Impfung!!! Und das aus verschiedenen Gründen, mal ganz abgesehen davon, dass es den Anschein aufrecht erhält, dass diese "Impfungen" genauso gut und sicher sind, wie die "richtigen" Impfungen (auch wenn man hier wieder drüber diskutieren müsste... ;) ). Ausserdem werden "hom. Impf." gesetzlich nicht anerkannt. D.h., bei einem Tollwutverdacht wird kein Amtsvet.arzt sagen, prima, is ja gegen Tollwut geimpft.
Hier wird eine Sicherheit vorgegaukelt, die es nicht gibt. Also vorsicht.
Zur Dosierung: wenn man die Pharmaindustrie reich machen will, kann man 10 Globuli geben, ansonsten reichen 3 Globuli völlig aus, egal ob Hund, Katze oder Maus... ;)
LG Pierroth


   

Zurück zu „Hilfe, mein Tier ist krank“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast