Zum Inhalt

Hemmungen nehmen

Alles zur Bach-Blütentherapie

Moderatoren: Angelika, Ursula

miho
Beiträge: 107
Registriert: 18. Okt 2003, 17:18

Beitragvon miho » 10. Aug 2004, 14:07

Hallo Bea,
ich beschäftige mich schon länger mit Bachblüten und gehe für Bachblüten nicht vorher zum Heilpraktiker.

Aber wenn ich mich mit etwas nicht auskenne, dann gehe ich zum Heilpraktiker und lasse die Diagnose von ihm stellen. Ich würde mich eher nicht in die Hände von jemanden begeben, der weder HP noch Arzt ist (ausgenommen ist da meine Oma).
Bei Ratschlägen von anderen Personen lese ich nach, frage den HP oder Arzt nach ner Meinung dazu und erst dann lasse ich mich (vielleicht) drauf ein

Jeder entscheidet das dann eben für sich. Und so wie Du schreibst, hast Du sie auf einer Gesundheitsmesse kennengelernt und sie hat Dir gesagt welche Blüten Du nehmen sollst, die fertige Mischung hättest Du also auch ganz normal in der Apotheke holen können ;)

Wie auch immer - ich wünsche Dir einen schönen Tag

Gruß
miho


BlattKaffee09
Beiträge: 86
Registriert: 13. Jul 2004, 22:46

Beitragvon BlattKaffee09 » 10. Aug 2004, 14:08

Hab mich nun für Clematis,Gentian,Larch,Mimulus,Star of Bethlehem,Walnut entschieden und werde gleich in die Apotheke gehen und mir davon eine Mischung machen lassen.

gekiller
Beiträge: 198
Registriert: 12. Jun 2004, 18:29

Beitragvon gekiller » 10. Aug 2004, 14:13

Hallo,
ich denke auch, dass es grundsätzlich besser ist, einen Heilpraktiker aufzusuchen und sich umfassend beraten und behandeln zu lassen.
Aber was die Bachblüten betrifft, so kann jemand, der sich lange Zeit schon damit beschäftigt, bestimmt auch gut damit umgehen.
Ich gehe bei den Bachblüten mitunter sogar so vor, dass ich dem Patienten ein Buch darüber mitgebe, damit er sich selbst die zu ihm passenden Blüten auswählt. Man kennt sich selbst doch meist am Besten.
Das hängt allerdings sehr vom Patienten ab, oft ist gerade das Gespräch sehr wichtig. Also...keine Standardempfehlung.
Und nachdem Naldi sich schon Blüten ausgewählt hat, halte ich es nicht für verkehrt sich diese Mischung zu besorgen und zu nehmen.
Die Mischung kann man sich in der Apotheke fertig machen lassen.
Liebe Grüsse
Gerda

BEA2108
Beiträge: 23
Registriert: 29. Jul 2004, 09:30

:-))

Beitragvon BEA2108 » 10. Aug 2004, 15:17

na da bin ich aber trotz allem froh, daß ich mit meinem beitrag jemandem ein bißchen weiterhelfen konnte.
es ist ja so, daß diese dinge keinen schaden anrichten können, da sie auch nur bei längerer regelmäßiger anwendung wirkung zeigen und auch nur, wenn jemand die entsprechung dazu in sich trägt.
daß sich jetzt dazu mehrere liebe forumsmitglieder , einer davon sogar heilpraktiker , dazu gemeldet haben, ist ja auch sinn eines forums wie diesem. und wenn man auch nur jemandem den anfangs-anstoß zu einer vergleichsweise harmlosen methode geben kann, dann ist der sinn doch auch erfüllt.
wenn es denn dann wirklich so nicht geht, es ist einen versuch wert und es ich richtig, jeder kennt sich selbst am besten.
vielen herzlichen dank, schön, :wink: :) wenn ich helfen konnte.
vg bea

BlattKaffee09
Beiträge: 86
Registriert: 13. Jul 2004, 22:46

Beitragvon BlattKaffee09 » 11. Aug 2004, 23:31

hm...war nun bei 3 Apotheken und keiner wollte mir die Bachblüten zusammenmischen. Zum Glück war ein Apotheker so nett und hat mir die benötigten Bachblütenessenzen bestellt. Aber mischen muss ich wohl alleine.

gekiller
Beiträge: 198
Registriert: 12. Jun 2004, 18:29

Beitragvon gekiller » 15. Aug 2004, 18:30

hm...war nun bei 3 Apotheken und keiner wollte mir die Bachblüten zusammenmischen.
Was? :o
Wo wohnst du denn? Das kann doch nicht sein, habe ich noch nie erlebt!
Gruss
Gerda


BlattKaffee09
Beiträge: 86
Registriert: 13. Jul 2004, 22:46

Beitragvon BlattKaffee09 » 15. Aug 2004, 19:10

Komme aus Dortmund.

Habe die Essenzen nun gekauft und auch selber gemischt.

Mir blieb ja nichts anderes übrig.

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 16. Aug 2004, 12:15

Hab die Diskussion leider erst jetzt entdeckt - ich würde eher empfehlen sich über Bachblüten beraten zu lassen, falls keine mehrjährige Erfahrung damit besteht - die geeigneten Blütenessenzen über einen "Test" herauszufinden ist meiner Ansicht nach nicht unbedingt sehr erfolgversprechend

1. sind die eigene Person + Personen die man sehr gut kennt immer am schwersten objektiv einzuschätzen -

2. gibt es Mittelkombinationen, die sehr harmonisch miteinander schwingen und auch solche, die weniger gut harmonieren - wenn man nicht gerade ein Einzelmittel nimmt erfordert das sehr viel Fingerspitzengefühl bzw. Intuition - das ist Verstandesmäßig nicht zu erfassen (deswegen sehe ich allein einen Test etwas vorsichtiger!)

3. ist die Bachblütentherapie bei richtiger Anwendung tatsächlich eine Therapieform - und es sind sehr wohl auch "Nebenwirkungen" beschrieben und möglich - das hängt unter anderem von der Lebensgeschichte des einzelnen Menschen, als auch von der Mittelkombination ab

4. gibt es bei der Therapie mit Bachblüten sowohl sehr schnellen Wirkeintritt, als auch langsam wirkende Kombinationen - das läßt sich so pauschal nicht sagen und hängt vom Einzelfall ab

Wünsche alles erdenklich Gute und viel Erfolg bei den ersten Erfahrungen mit Bachblüten :wink:
Gruß
Elke



   

Zurück zu „Bachblüten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast