Zum Inhalt

Ausbildung THP per Fernstudium

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderatoren: Angelika, Ernst

merlin5
Beiträge: 2
Registriert: 30. Jul 2007, 10:24

Leute mit Tierheilpraktikerausb. per Fernstudium hier?

Beitragvon merlin5 » 30. Jul 2007, 10:31

hallo,

mich würde interessieren ob es hier leute gibt, die eine tierheilpraktikerausbildung per fernstudium gemacht haben (ohne eine andere "tierische" ausbildung zuvor) natürlich zudem alles andere auch :): welches institut,empfehlungen, erfahrungen,studium-laufbahn, heutiger stand/was daraus geworden ist, e.t.c...)

kennt jemand das institut kappel?



liebe grüsse,
merlin


kranich
Beiträge: 20
Registriert: 2. Jun 2007, 12:29

Re: Leute mit Tierheilpraktikerausb. per Fernstudium hier?

Beitragvon kranich » 30. Jul 2007, 17:32

Ich hab ein Fernstudium beim IBW gemacht und war zwar mit den Unterlagen leidlich zufrieden, aber mir war klar, dass es das nicht alles gewesen sein kann. Viel zu oberflächlich.Kaum bis nicht praxisbezogen, auch wenn sie das immer wieder betonen....
Deswegen hänge ich jetzt noch 2 Jahre bei der Paracelsus in Siegen dran. Ich hoffe dass ich danach endlich das Gefühl habe etwas zu können. Zumal da auch während der Ausbildung Praxistage sind, wo man dann wenigstens die wichtigsten Grundhandgriffe und Untersuchungsgänge lernen kann. Was nützt mir ein Fernstudium, wenn ich hinterher nicht mal weiß, wo genau man z.B. die Lunge abhört....? Mit dem was ich zu wissen glaubte hätte ich mich nicht mal für ein Praktikum bei einem Tierarzt beworben, weil dann die Vorurteile über THPs jede Menge Nahrung bekommen hätten. Ich hoffe dass ich , wenn ich bei paracelsus fertig bin, wenigstens den Mut und das Selbstvertrauen habe, ein Praktikum zu beginnen ohne mich bis auf die Knochen zu blamieren.
Aber das ist nur meine Meinung. Vielleicht habe ich auch zu hohe Ansprüche oder zuwenig Selbstvertrauen......!

Benutzeravatar
Yviblue
Beiträge: 62
Registriert: 2. Mär 2004, 15:57

Re: Leute mit Tierheilpraktikerausb. per Fernstudium hier?

Beitragvon Yviblue » 30. Jul 2007, 19:00

Hallo kranich,

ich finde das deine Einstellung einfach von einer gesunden Selbsteinschätzung zeugt. Mir ging es auch so ähnlich. Nach einem Jahr Fernstudium habe ich die Ausbildung abgebrochen und eine andere Ausbildung (nicht Fernstudium) angefangen. Auch aus den von dir genannten Gründen.

Nach fast 4 Jahren Ausbildung bei einer anderen Schule kann ich nun sagen, das dies absolut richtige Entscheidung war. Selbst nach dieser ganzen Zeit, vielen Praktikumstagen usw. weiß ich immernoch vieles nicht, gerade was die Tiermedizin angeht - aber ich weiß immerhin schon so viel, das ich mir zutraue mich mit meinem jetzigen Wissen als Tierhomöopathin selbstständig zu machen. Weiterlernen muss man eh sein ganzes Leben lang, aber ich finde es sehr wichtig eine gute Basis zu haben auf der man aufbauen kann.

LG Yvonne

merlin5
Beiträge: 2
Registriert: 30. Jul 2007, 10:24

Re: Leute mit Tierheilpraktikerausb. per Fernstudium hier?

Beitragvon merlin5 » 3. Aug 2007, 12:49

"Was nützt mir ein Fernstudium, wenn ich hinterher nicht mal weiß, wo genau man z.B. die Lunge abhört....?"

NUR fernstudium reicht sicherlich tatsächlich nicht aus. nebenher habe ich in den 2-3 jahren vor praktika zu machen..morgens praktika (in versch. praxen/privatleuten), abends lernen..so in etwa..

lg

kranich
Beiträge: 20
Registriert: 2. Jun 2007, 12:29

Re: Leute mit Tierheilpraktikerausb. per Fernstudium hier?

Beitragvon kranich » 3. Aug 2007, 15:04

Da wünsch ich dir viel Glück. Je nach Wohnort hast du ganz schöne Probleme einen adäquaten Praktikumsplatz zu bekommen. THPs fürchten die Konkurrenz und Tierärzte haben zu THPs oft sehr angespannte Ansichten. Ich mach mir da nicht viele Illusionen,.........aber ich hoffe noch!

Mauerblümchen
Beiträge: 17
Registriert: 1. Feb 2007, 14:06

Re: Leute mit Tierheilpraktikerausb. per Fernstudium hier?

Beitragvon Mauerblümchen » 10. Aug 2007, 12:25

HAllo, ich kann mich nur anschließen, die Ausbildung ohne Med. Vorwissen ist echt schwer, Leute die ein REINES Fernstudium machen und sich dann THP schreien, ist UNVERANTWORTLICH den Tieren und Besitzer gegenüber !.

Ich halte von KAPPEL NIX, die hatte ich auch mal ins Auge gefasst !. Ziermlich Teuer, für Zusammengepanschte Unterlagen !.

Ich selber habe 12 Jahre ( und auch immer noch !) in einer Tierarztpraxis gearbeitet und habe noch ein THP Studium gemacht ( Insgeamt 2 Nebeneinander!!!).

Ich kann Euch nur raten, macht PRAKTIKAS ohne ENDE, wenn ihr was LERNEN wollt !.

Die meisten TÄ sind etwas komisch, da Sie KONKURRENZ fürchten, man sollte nicht angeben, das man in einem Studium zum THP ist, denn ich habe von Freunden gesehen, das die teilweis nicht vernünftigt mit in die Praxis integriert werden, ( Sie könnten ja zu viel lernen ;-) )) ist das nicht KRANK ??? :eek:

Naja, es gibt auch WENIGE gute TÄ die einem gut weiterhelfen und offen dafür sind !).

ERFAHRUNGSGEMÄß nix sagen !.

:???: :???: :???: :???: :???: :???: :???: :???: :???: :???: :???: :???: :???: :???: :???: :???: :???:


Ich wünsche Euch alles gute

bis dahin :wink:
Durch Schwangerschaft und Geburt werden Frauen zum lebenden Beweis für die kontinuierliche Verwandlung von Energie in Materie


dugong15
Beiträge: 6
Registriert: 1. Mär 2010, 11:51

Ausbildung THP per Fernstudium

Beitragvon dugong15 » 1. Mär 2010, 12:08

Hallo Zusammen,
bin neu hier und habe das Problem was schon viele vor mit hier geschrieben haben : Welche Schule ist gut?
Ich suche eine gute Ausbildung zum THP per Fernstudium, also gutes und vor allem umfangreiches Basiswissen - bevor jetzt gleich böse KOmmentare kommen :evil: - ich kann einmal in der Woche bei "meinem" Tierarzt eine Art Parktikum machen. Das heißt ich bin an einem festen Tag in der Woche bei den Behandlungen dabei - in wie weit ich dann später auch mal eigene "Untersuchungen" vornehmen kann, wird sich zeigen. Er betreut auch ein Tierheim - daher kenn ich ich ihn auch. Ich denke (und hoffe), dass ich dadurch ein gutes Wissen und Umgang mit allen möglichen Tieren bekommen (allerdings nur Kleintiere). So, jetzt würde mich mal interessieren, was Ihr so von diesem "Weg" haltet und ob Ihr mir eine Schule für´s Fernstudium empfehlen könnt.....
Achja, ich arbeite in der Pharmaindustrie und habe einige wenige Vorkenntnisse aus dem Bereich der Humanmedizin und weiß auch was bei einem Fernstudium auf mich zukommt (habe schon mal ein gemacht) :D
Viele liebe Grüße aus NRW

lycopodium2
Beiträge: 20
Registriert: 4. Mär 2010, 09:29

Re: Ausbildung THP per Fernstudium

Beitragvon lycopodium2 » 4. Mär 2010, 09:38

Hallo Dugong,

ich kann dir die Akademie für Tierheilkunde empfehlen. Die bieten jetzt ihr Präsenzstudium als Studium via Internet an über ein virtuelles Klassenzimmer.
Du brauchst also nirgendwo hinfahren, sondern loggst dich über deinen PC zu den Unterrichtszeiten in das Klassenzimmer ein. Ist also quasi wie Fernstudium von Zuhause, aber du hast den Dozenten, der dir alles erklärt und den du alles fragen kannst. Macht richtig Spaß. Die Praxis machen die dann in Blöcken. Ich habe jetzt im März meinen ersten Block und freue mich schon sehr darauf.
Vielleicht ist das ja was für dich? Kannst dich ja mal dort erkundigen und Gasthören, habe ich auch so gemacht.
Lyco

dugong15
Beiträge: 6
Registriert: 1. Mär 2010, 11:51

Re: Ausbildung THP per Fernstudium

Beitragvon dugong15 » 4. Mär 2010, 19:53

hallo lyco,
danke für deine antwort. war auch gleich mal schauen, ist aber für 3 stunden online untericht in der woche super teuer!
habe nir vorab schon mal einige "schlaue" bücher gekauft (lehrbuch für tierheilpraktiker) und war ehrlich gesagt erschreckt über den umfang. trotz doch einiger vorkenntnisse, hatte ich das gefühl beim "einlesen", das ich noch nie was von medizin gehört habe. daher stelle ich mir jetzt wirklich die fage, ob ich das ganze wirklich per fernstudium schaffe. denn für mich ist es wichtig eine gute ausbildung zu haben. natürlich spielt für mich auch der preis eine rolle - wer hat schon mal eben so 4000/5000 euro übrig? habe die sanara schule entdeckt, die kostet das gleich wie deine und bietet 2x in der woche unterricht an, jeweils 4 stunden. muß morgen mal hinfahren und mich genauer erkundigen. oder ich nehm doch die impulse, da werden die aufgaben wenigstens von dozenten korigiert und ich MUSS in einem bestimmten zeitraum meine aufgaben erledigen, und 6 seminare sind auch noch dabei. und vom preis her kostet es "nur" 1600,- weil es ein verein ist der ja keinen gewinn machen kann (zumindest war das die begründung des freundlichen herrn am telefon.....)
man ist das schwer....

lycopodium2
Beiträge: 20
Registriert: 4. Mär 2010, 09:29

Re: Ausbildung THP per Fernstudium

Beitragvon lycopodium2 » 5. Mär 2010, 09:41

??? wie kommst du auf 3 Stunden online die Woche? Und auf 4000 Euro?
Online hin oder her, das ist Unterricht wie jeder andere nur dass ich eben nicht hinfahren muss, sondern bequemerweise nur mein Laptpo aufschlagen muss und schon bin ich im Unterrichtsraum und habe den Dozenten vor mir.
Vom Fernstudium würde ich dir abraten, vorallem wenn dir das Lehrbuch für Tierheilprakiker schon schwer vorkam. Wenn ich sehe was wir im Unterricht machen, dann ist das alleine nicht zu schaffen und wie sagt man so schön: wer billig kauft , kauft doppelt. ganz ehrlich, da kannst du dir wirklich das Buch "Lehrbuch f Tierheilpraktiker " kaufen und fertig . Kommst de noch günstiger an das Wissen dran, als bei Impulse. Mehr ist ein Fernstudium doch nicht als ein Buch in Skripten!
Und noch so zum Denken: Möchtest du zu einem Arzt gehen, der Sein Wissen über ein paar Skripte bei einem allgemeinnützigen Verein erworben hat????? ICH NICHT...

Lyco

bibiblocksberg1982
Beiträge: 93
Registriert: 29. Jul 2008, 22:53

Re: Ausbildung THP per Fernstudium

Beitragvon bibiblocksberg1982 » 5. Mär 2010, 11:39

hallo
ich habeb am anfang genau so gedacht wie du, machst ein fernstudium dann wird das schon gehen. und was habe ich getan. habe mir eine andere schule gesucht, ich kann jedem nur die aTM wärmsten empfehlen

lycopodium2
Beiträge: 20
Registriert: 4. Mär 2010, 09:29

Re: Ausbildung THP per Fernstudium

Beitragvon lycopodium2 » 5. Mär 2010, 12:24

Hallo Bibiblocksberg,

erzähl mal über deine erfahrungen im fernstudium, ich glaube dass das mal interessant ist zu hören und auch eine abschreckende wirkung hat. ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen einen so praktischen beruf über ein fernstudium zu machen.
wo hast du denn das fernstudium gemacht?

Lyco

bibiblocksberg1982
Beiträge: 93
Registriert: 29. Jul 2008, 22:53

Re: Ausbildung THP per Fernstudium

Beitragvon bibiblocksberg1982 » 12. Mär 2010, 12:55

hallo zusammen

lyco ich werde öffentlich nicht sagen wo ich vorher war... kannst mir gerne dazu eine pn schicken

wie gesagt es muss jeder selber wissen aber ich kann mir auch nicht mehr vorstellen so einen beruf nur noch theroretisch von zu hause aus zu lernen ( da kann man sich auch ein buch kaufen und sich direkt THP nennen *meiner meinung*)
ich bin froh das ich gewechselt habe, mir wird bei jedem noch so kleinen problem geholfen
solltest du dir wirklich noch mal überlegen

lg und schönes wochenende

lycopodium2
Beiträge: 20
Registriert: 4. Mär 2010, 09:29

Re: Ausbildung THP per Fernstudium

Beitragvon lycopodium2 » 12. Mär 2010, 13:55

Hallo Bibiblocksberg,

ok, verstehe ich. Ich hatte auch nicht gemeint, dass du die Schule dann schlecht machen sollst, das wollen wir ja alle nicht, aber eben so ein wenig aus Erfahrungen erzählen, wie so ein Fernstudium tatsächlich abläuft, vorallem für einen solchen Beruf. Eben so ein wenig als Abschreckung, für die, die die Erfahrung noch nicht gemacht haben.

Ich kann es mir auch nicht vorstellen so etwas per Fernstudium zu machen. Schon alleine wegen der Disziplin und Motivation heraus. Ich bin froh, dass ich Montags und Mittwochs Unterricht habe, also jemand "Lebendigen" vor mir habe ( und nicht nur Skripte oder korrigierte Antworten), den ich alles fragen kann und der mich auch ein wenig " in den Hintern" tritt, wenn ich nicht am Ball bleibe... :o
Lyco

bibiblocksberg1982
Beiträge: 93
Registriert: 29. Jul 2008, 22:53

Re: Ausbildung THP per Fernstudium

Beitragvon bibiblocksberg1982 » 12. Mär 2010, 15:00

klar motivation sollte da sein aber auch ohne lehrer oder sonst was.... den sonst frage ich mich warum man sowas erlernen will?
es gibt auch schulen wo man die prüfung dann zum THP zu hause macht, klar man muss dennoch die pflichtseminare besuchen sonst kann man die prüfung nicht machen. aber das sagt leider schon vieles aus für mich.

ich habe auch nicht jede woche jemanden um mich.
aber man kann auch viel in der ausbildung machen das man am ball bleibt.

man bekommt die skripte und hat diese zu bearbeiten im gewissen zeitfenster, danach bekommt man die nächsten skripte, man kann nach jedem skript eine selbstkontrolle machen ( wo aber leider auch schon mit lösungen drin stehen) diese dann zur schule schicken diese werden dann abgehackt ( mehr leider nicht) und man bekommt ein ergebnis zurück.



   

Zurück zu „Tierheilpraktiker - Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast