Zum Inhalt

THP und dann TP oder umgekehrt?

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderatoren: Angelika, Ernst

z.ernt
Beiträge: 7
Registriert: 30. Mai 2010, 21:43

THP und dann TP oder umgekehrt?

Beitragvon z.ernt » 30. Mai 2010, 21:54

Hallo,

ich hätte da mal eine Frage, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.

Ich möchte die Ausbildung zum Tierheilpraktiker und Tierphysiotherapeuten machen.

Ich arbeite,habe Mann, Kind und Hund und da ist beides auf einmal zuviel.

Jetzt muss ich entscheiden mit welchem ich beginne.

Hat hier jemand Erfahrung was besser ist? erst THP und dann TP oder umgekehrt?

Um allerdings die Diskussion des letzten geschlossenen Threads zu vermeiden, geht es mir hier nicht um die richtige Schule, weil ich mich schon für die Akademie für Tierheilkunde entschieden habe.
Es geht mir nur um die Reihenfolge.

Für Tips wäre ich dankbar

Zoé


tinkerbell
Beiträge: 125
Registriert: 29. Aug 2006, 00:02

Re: THP und dann TP oder umgekehrt?

Beitragvon tinkerbell » 6. Jun 2010, 11:10

Hallo,

also diese Entscheidung ist nicht leicht. Ich selber habe damals erst den Thp gemacht aber nur aus dem Grund weil ich erst keine passende TP Schule für mich gefunden habe.

Was interessiert dich denn mehr? Muss es denn beides sein? Möchtest du denn später in beidem arbeiten oder nur in einer Sache?

:wink:
Tiere lieben und bitte leben lassen

z.ernt
Beiträge: 7
Registriert: 30. Mai 2010, 21:43

Re: THP und dann TP oder umgekehrt?

Beitragvon z.ernt » 7. Jun 2010, 10:23

Hallo Tinkerbell,

schön dass du geantwortet hast, danke.

Es interessiert mich beides gleich und ich möchte auch beides später anbieten können.

Die richtige Schule ist ja bereits gefunden, von daher kann ich es davon nicht abhängig machen;-).

Ich denke aber, dass ich jetzt mit dem TP anfange, denn der nächste Kurs startet in Düsseldorf im September, das passt ganz gut. Zum THP kann ich mehrmals im Jahr einsteigen und kann das etwas flexibler halten. Vielleicht etwas zeitversetzt mit dem THP, wenn ich mit dem TP halb durch bin.

Zoé

tinkerbell
Beiträge: 125
Registriert: 29. Aug 2006, 00:02

Re: THP und dann TP oder umgekehrt?

Beitragvon tinkerbell » 7. Jun 2010, 10:40

Ich würde auf jeden Fall erst eine Sache zu ende machen das ist beim Thp sehr viel und auch beim TP nicht wenig. Parellel kann ich mir schlecht vorstellen wie das zu schaffen sein soll.

Ich selber kenne nur wenige die beides anbieten. Ich selber habe für mich persönlich entschieden auch nur eins anzubieten da man doch gut ausgelastet ist. Von vielen TP Kollegen weiß ich aber das sie es toll finden und eine tolle Voraussetzung das man auch den Thp gelernt hat das kann man gut mit einfließen lassen, dem stimme ich auf jeden Fall zu. Sehr gut passt da z.B Blutegeltherapie, Phytotherapie, Akupunktur und auch die Homöopathie. Wenn man sich in Sachen Ernährung auch noch auskennt ist das ideal denn viele Tiere sind übergewichtig wodurch dann auch Bewegunseinschränkungen entstehen u.s.w

Du bist auf jeden Fall auf einem guten Weg und beides zusammen kann man in der Arbeit gut verbinden.

:wink:
Tiere lieben und bitte leben lassen

MaliLucy
Beiträge: 29
Registriert: 11. Apr 2009, 15:47

Re: THP und dann TP oder umgekehrt?

Beitragvon MaliLucy » 8. Jun 2010, 20:21

Hallo Zoè,

ich hab mit dem THP angefangen und werde die TP anschließen. Für mich persönlich war das so die bessere Variante, weil ich das Gefühl habe, beim THP eine breitere Basis für die Behandlung zu haben und flexibler tätig werden zu können. Bei der TP-Ausbildung kommt ja dann nur noch eine Spezialisierung in einem recht begrenzten Bereich, den ich dann noch zusätzlich mit einfließen lassen kann. Mit mit Akupunktur, Blutegeln etc. kann ich auch Probleme des Bewegungsapparates recht gut behandeln zu können. Hab gerade noch eine spezielle Orthopädie-Fortbildung gemacht, die mir sehr weitergeholfen hat.

Aber letztlich bleibt es Geschmackssache, in welcher Reihenfolge man die Ausbildungen macht...

bibiblocksberg1982
Beiträge: 93
Registriert: 29. Jul 2008, 22:53

Re: THP und dann TP oder umgekehrt?

Beitragvon bibiblocksberg1982 » 9. Jun 2010, 10:45

kann mich malilucy auch nur anschliessen ich mache es selber auch so rum und hab es vor.

beides auf einmal kann wirklich zu viel werden


z.ernt
Beiträge: 7
Registriert: 30. Mai 2010, 21:43

Re: THP und dann TP oder umgekehrt?

Beitragvon z.ernt » 9. Jun 2010, 10:56

@Malilucy,

ich versteh nicht ganz wie du das meinst, dass da nur noch ein recht begrenzter Bereich dazu kommt bei der TP Ausbildung.
Also zumindest habe ich den Eindruck bei der Schule, die ich mir ausgesucht habe, nicht. Da kommt ein ganz großer Bereich dazu, der durch den THP nicht abgedeckt ist...Sicherlich kannst du mit der Akuptunktur und Blutegeln etc.( Teil der THP Ausbildung) vieles machen, aber bei weitem nicht den Tierphysiotherapeuten ersetzen.
Es ist doch im Humanbereich auch so, dass der Physiotherapeut ganz andere Aufgaben übernimmmt als der Heilpraktiker, also beide Studiengänge getrennte Einsatzgebiete haben und so nicht miteinander zu vergleichen sind.
Aber trotzdem danke für deine Antwort.

Zoé

MaliLucy
Beiträge: 29
Registriert: 11. Apr 2009, 15:47

Re: THP und dann TP oder umgekehrt?

Beitragvon MaliLucy » 9. Jun 2010, 12:22

Da hast Du schon recht, aber es ist trotzdem was ganz anderes wenn Du erst den TP machst und dann den THP. Ich krieg beim THP ne fundierte Ausbildung bezüglich aller Organsysteme und mehrere Therapieverfahren, so dass ich einen deutlich größeren Kundenkreis (also deutlich mehr Indikationen) abdecken kann als mit dem TP. Gegenüber von dem, was ich dann schon kann, muss ich für den TP vielleicht Bewegungsapparat im weiteren Sinne nochmal vertiefen und die physikalischen Therapien lernen. Gerade bezülich dieser Verfahren halte ich mich aber für sehr schnell lernfähig und den Stoff für überschaubar. Natürlich geht das nicht nebenbei, aber für mich stellt es gegenüber dem Rest halt einen recht begrenzten Teil dar. TP wird für mich auch in der geplanten Praxisgestaltung wohl mehr eine Ergänzung zu den übrigen Sachen darstellen als einen Schwerpunkt. Wenn das für Dich ganz anders ist, macht es für Dich vielleicht Sinn, mit dem TP zu beginnen. Das muss halt jeder für sich entscheiden.

z.ernt
Beiträge: 7
Registriert: 30. Mai 2010, 21:43

Re: THP und dann TP oder umgekehrt?

Beitragvon z.ernt » 10. Jun 2010, 13:29

@malilucy: ich denke, dass ich eine etwas andere Einstellung zu der Arbeit eines Tierphysiotherapeuten habe, v.a. was die Indikationen und den Umfang angeht.
das ist schon ein wenig mehr als nur eine Ergänzung zum Bewegungsapparat des THPlers und ein paar schnell erlernte Therapien...
aber gut, lassen wir es dabei, jeder hat eine andere Auffassung.

MaliLucy
Beiträge: 29
Registriert: 11. Apr 2009, 15:47

Re: THP und dann TP oder umgekehrt?

Beitragvon MaliLucy » 10. Jun 2010, 13:38

Ich glaube nicht, dass ich eine andere Einstellung habe als Du. Was ich mache, das mache ich auch ordentlich. Es geht auch nicht darum, "mal eben schnell" ein paar Therapien zu lernen. Aber im Vergleich zu meiner sehr fundierten THP-Ausbildung (u.a.auch bezüglich des Bewegungsapparates, viel mehr Anatomie und Physiologie kann für den TP gar nicht kommen), die drei Jahre in Anspruch nehmen wird, muss ich dann für den TP nicht mehr so viel aufwenden. Das liegt eigentlich auf der Hand und ich weiß gar nicht, wo Dein Problem damit ist.

However, ich wünsch Dir viel Erfolg. offensichtlich ist es für dich besser, mit dem TP anzufangen, wenn der "Bewegungsapparat des THPler" aus deiner sicht so oberflächlich ist...

Lg Yvonne

z.ernt
Beiträge: 7
Registriert: 30. Mai 2010, 21:43

Re: THP und dann TP oder umgekehrt?

Beitragvon z.ernt » 10. Jun 2010, 13:49

@malilucy: irgenwie bekommst du jeden Thread mit deiner rechthaberischen Streitsucht kaputt, was?

Glaub was du denkst und mach was du willst, ich werde aber nicht weiter mit dir hier kommunizieren, ich habe in dem anderen Thread schon genug von dir gehört/ gelesen.

Machs gut!

Zoé

MaliLucy
Beiträge: 29
Registriert: 11. Apr 2009, 15:47

Re: THP und dann TP oder umgekehrt?

Beitragvon MaliLucy » 10. Jun 2010, 13:56

Ach, bin ich es wieder... Du hast doch noch nichtmal angefangen. Vielleicht solltest Du dir ersteinmal einen Überblick über die Lerninhalte der Ausbildungen verschaffen...

bibiblocksberg1982
Beiträge: 93
Registriert: 29. Jul 2008, 22:53

Re: THP und dann TP oder umgekehrt?

Beitragvon bibiblocksberg1982 » 10. Jun 2010, 15:29

ich glaube nicht das wir mal eben so therapien erlernen.... dann könnte man beim TP ja sagen mal lernt mal eben die Handgriffe.... :???:

rosis
Beiträge: 3
Registriert: 11. Jun 2010, 12:40

Re: THP und dann TP oder umgekehrt?

Beitragvon rosis » 11. Jun 2010, 12:48

Hallo Zoé,

klasse hier schon mal jemanden zu finden. Ich fange auch im September in Düsseldorf mit TP an :D .
Hast du schon das erste Skript durchgearbeitet? Ganz schön schwer und viel. Aber wir haben ja noch ein bischen Zeit bis zum Start :eek:

Rosis

z.ernt
Beiträge: 7
Registriert: 30. Mai 2010, 21:43

Re: THP und dann TP oder umgekehrt?

Beitragvon z.ernt » 11. Jun 2010, 14:10

Hi Rosis,

schön, dann werden wir uns ja gemeinsam durch die Knochen und Muskeln wurschteln :D .
Ich habe das Skript noch nicht, hab mich aber auch erst gerade angemeldet, ich denke ich müsste es nächste Woche bekommen.
Willst du den THP auch noch machen, oder hast du den schon?
Zoé



   

Zurück zu „Tierheilpraktiker - Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast