Zum Inhalt

Ausbildung zum/zur Tierheilpraktiker/in - aber wo??

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderatoren: Angelika, Ernst

PulsatillaC30
Beiträge: 2
Registriert: 12. Jul 2005, 12:57

Beitragvon PulsatillaC30 » 12. Jul 2005, 19:22

Hallo,
ich kann mich meiner Vorschreiberin nur anschliessen und die Akademie für Tierheilkunde, Düsseldorf wärmstens empfehlen.Ich studiere dort und bin vollauf zufrieden.
Die haben auch andere Studienorte, da müsst ihr einfach mal auf der HP schauen.
Von Paracelsus würde ich abraten, da habe ich bis jetzt nur Schlechtes gehört.
Viel Erfolg bei der Wahl
PulsatillaC30


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 13. Jul 2005, 07:34

Hallo PulsatilleC30,

Deine Überzeugung von Düsseldorf haben wir alle hier schon vor ca 6 h gelesen. ;-)
MfG
Kräuterfee

emil_equus
Beiträge: 71
Registriert: 4. Jan 2005, 12:47

Beitragvon emil_equus » 18. Jul 2005, 14:03

Also bisher war ich der Meinung bei -?) anzufangen, aber dank Pony bin ich heute morgen mal wieder auf die -?) Seite gesurft (aufgrund mehrerer negativer Infos von einigen -?) 'lern) und habe mich mit Frau -?) in Kontakt gesetzt. Das hört sich alles sehr interessant an, die Gruppen sind dort auf 20 Personen begrenzt, meinen Hund kann ich mitbringen (ist sogar erwünscht). Man ist zwar ohne Ende gefordert - aber man lernt so einiges. Ich denke dass ich das mit -?) sein lassen werde und bei -?) im November nach dem Gasthören evtl. beginnen werde.

:achtung: Anmerkung!!! Aufgrund der Meinung von Silvermoon wurden sämtliche Schulen aus meinen Beiträgen unkenntlich gemacht - ich möchte hier keinerlei Personen beeinflussen noch Werbung für die Schulen machen - sollte ich diesen Anschein erweckt haben Silvermoon - entschuldige ich mich hiermit! :achtung: [/b]

timon
Beiträge: 2
Registriert: 21. Aug 2005, 19:15

Beitragvon timon » 21. Aug 2005, 19:20

hey! ich bin zur zeit auch auf der suche nach der richtigen schule für mich, da ich auch eine ausbildung zur THP machen möchte. morgen habe ich auch einen termin bei der paracelsus-schule in essen und würde nun gerne einmal von euch hören was genau ihr denn schlechtes über paracelsus gehört habt, denn ihr schreibt immer nur, dass ihr etwas schlechtes davon gehört habt und keine weiteren erläuterungen mehr. würde euch sehr danken mir dabei auf die sprünge zu helfen :)
lieben gruß

silvermoon
Beiträge: 26
Registriert: 16. Jul 2005, 11:59

Beitragvon silvermoon » 21. Aug 2005, 22:17

Vorsicht vor U-Booten. Plötzlich hat man ne Abmahnung am Hals!

Benutzeravatar
Ernst
Beiträge: 997
Registriert: 12. Dez 2003, 10:21

Beitragvon Ernst » 22. Aug 2005, 13:08

Hallo Timon
Bemühe doch einmal die Suchfunktion und gebe "Paracelsus" ein. Da wirst du sicherlich Antworten auf deine Fragen finden.
Grüße von der Waterkant
Ernst

Die Intelligenz läuft mir ständig nach - Aber ich bin schneller


timon
Beiträge: 2
Registriert: 21. Aug 2005, 19:15

Beitragvon timon » 23. Aug 2005, 16:34

ich bin eigentlich relativ gut über paracelsus informiert, war auch schon selbst da u.Ä....doch darum geht es mir ja nicht (also informationen) mich würde einfach nur interessieren, was die lete hier im forum an paracelsus so schlecht finden. es geht einfach darum, dass mehrere beiträge existieren, in denen geschrieben steht DASS paracelsus schlecht sein sollte aber nicht WARUM

Benutzeravatar
denia01
Beiträge: 180
Registriert: 6. Dez 2004, 17:55

Beitragvon denia01 » 23. Aug 2005, 17:34

Ich würde auf persönliche Meinungen nicht so viel geben. Es gibt mindestens genauso viele die diese Schule toll finden. Jeder hat eben einen anderen Geschmack und ich denke es kommt, was den Stoff an geht, auch ganz drauf an wie die Vorbildung ist und in welchem Bereich.
Leben ist das, was passiert, wenn man gerade andere Pläne macht!

ronn
Beiträge: 48
Registriert: 24. Sep 2004, 10:07

Beitragvon ronn » 17. Sep 2005, 10:12

Danke!

BlackUnicorn
Beiträge: 4
Registriert: 22. Dez 2005, 21:33

Beitragvon BlackUnicorn » 25. Dez 2005, 19:59

Hallo,
also bei uns in der Nähe gibt es nur Paracelus Schulen ich wüsste gar nicht wo ich sonst lernen sollte...aber wie ist denn das nach 24 monaten wird man da aufgefordert zur Prüfung oder bekommt man Einladung? Und wie ist das mit Verlängerung,falls man es noch nicht kann bzw. durch krankheit.Weiß das jemand?

e.caruso
Beiträge: 3
Registriert: 20. Dez 2005, 18:53

Jeder muß für sich selbst Schule aussuchen

Beitragvon e.caruso » 28. Dez 2005, 14:10

Also zum Thema ATM. Ich habe 9 Monate da abgesessen und ich fand´s schlimm, da man mit ca. 150 Leuten in einem Hörsaal sitzt, ich kann soo nicht lernen. Auch die Blockseminare waren nicht sehr lehrreich, viele Teilnehmer hatten keinen Tisch, da es überfüllt war (Seminare waren zu der Zeit noch in Bad Bramstedt Hotel) und die Skripte wurden nur heruntergebetet. Bis auf die Praktika hat man auch hier keien Praxis.
Ich mache jetzt ein Fernstudium bei IMPULSE und das gefällt mir viel besser, ich bekomme jede Menge Fragen, die ich beantworten und einschicken muß. Diese werden sehr streng zensiert und sind Bestandteil der Abschlußnote. Hier habe ich viel mehr Druck, da ich nur nach Bearbeitung einer bestimmten Anzahl von Studienbriefen überhaupt zu den jeweiligen Seminaren zugelassen werde, das ist für mich persönlich gut. Bei der ATM fehlte mir das total, ich habe jetzt schon in 2 Monaten mehr gelernt als dort in 9! Da ich schon sehr viel homöopathische Erfahrung habe und noch Praktika mache, ist dies für MICH die beste Lösung.
Aber das ist einfach von Typ zu Typ unterschiedlich und muß individuell entschieden werden.
Gruß e.caruso

Benutzeravatar
Yviblue
Beiträge: 62
Registriert: 2. Mär 2004, 15:57

Beitragvon Yviblue » 10. Jan 2006, 19:13

Huhu,

macht hier eigentlich irgend jemand eine Ausbildung bei animalmundi?

LG Yvonne

walnut
Beiträge: 128
Registriert: 14. Feb 2005, 08:35

nein

Beitragvon walnut » 10. Jan 2006, 21:02

leider nicht, aber ich habe ein Seimnar besucht und es war klasse. Machst du die Ausbildung?

e.caruso
Beiträge: 3
Registriert: 20. Dez 2005, 18:53

Beitragvon e.caruso » 11. Jan 2006, 08:21

Ich finde die Ausbildung dort wirklich übermäßig teuer.
Klar, man kann ein praktisches Jahr machen und erhält eine gute Homöopathie-Ausbildung, aber muß man dafür über 200,- im Monat zahlen!! Und das über 4 Jahre!!! Dann kann man doch wirklich auch in Eigenregie Praktika machen und nach der "normalen" Tierheilpraktikerausbildung an diversen Schulen eine Homöopathie-Ausbildung anschließen, das ist auf jeden Fall günstiger, man muß sich halt nur selbst aufraffen, alles zu arrangieren!
e.caruso

Benutzeravatar
denia01
Beiträge: 180
Registriert: 6. Dez 2004, 17:55

Beitragvon denia01 » 11. Jan 2006, 10:05

Dann kann man doch wirklich auch in Eigenregie Praktika machen
Sicher ist das günstiger aber ich denke bei der Mehrzahl der Studenten (egal welcher Schule) ist es so, das Praktika selten zu realisieren sind weil sie keinen Platz finden.
Leben ist das, was passiert, wenn man gerade andere Pläne macht!



   

Zurück zu „Tierheilpraktiker - Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast