Zum Inhalt

Psych. HP als Grundlage für Hypnosetherapie

Moderatoren: Angelika, Ernst

Lilly29
Beiträge: 2
Registriert: 3. Okt 2010, 16:42

Psych. HP als Grundlage für Hypnosetherapie

Beitragvon Lilly29 » 3. Okt 2010, 16:49

Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier im Forum, und habe da eine Frage an euch.....

Ich würde gerne Hypnosetherapien und Rückführungen anbieten. Da es aber immer mal passieren kann, dass in diesen Sitzungen jemand schlechte Erfahrungen durchlebt, würde ich gerne zunächt eine psychologische Ausbildung machen. Wäre da die Ausbildung zum Heilpraktiker Psychotherapie geeignet?
Ich möchte keine Behandlung im klassischen Sinne anbieten, jedoch für mich und meine Klienten das Gefühl haben, im akuten Moment richtig reagieren zu können.
Ich habe diverse Angebote von verschiedenen Schulen im Umkreis von Mönchengladbach eingeholt, möchte mich aber auch nicht auf das verlassen, was die über sich selber schreiben....kann mir jemand da was empfehlen?
Wie gesagt....mir geht es in erster Linie nicht darum eine Prüfung zu bestehen (wobei das natürlich schön wäre) sondern darum wirklich etwas zu lernen.

Vielen dank für eure Antworten

Tanja


Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: Psych. HP als Grundlage für Hypnosetherapie

Beitragvon Gingkoblatt » 14. Okt 2010, 09:13

...

Ich würde gerne Hypnosetherapien und Rückführungen anbieten. ...
Hallo Lilly,

dir wird gar nichts anderes übrig bleiben als einen HP psych zu machen. Sobald du dich in das Gebiet "Therapie" begibst gehörst du zu den Behandlern und musst eine dementsprechende Erlaubnis nachweisen.
Hypnosetherapie ist nicht einfach was zum rumspielen. Du solltest in der Lage sein, deine Klienten dort abzuholen, wo sie sich befinden und auch aufzufangen, wenn sie sich unwohl fühlen. Die Technik des Hypnotisierens ist nicht wirklich schwer - therapeutische Kunst ist, was man daraus macht!
Ich möchte keine Behandlung im klassischen Sinne anbieten, jedoch für mich und meine Klienten das Gefühl haben, im akuten Moment richtig reagieren zu können.
So sehr ich es begrüße, dass du dir Gedanken über die Psyche deiner Klienten machst, was willst du denn mit Hypnosetherapie und Rückführung erreichen, wenn nicht die Behandlung oder soll ich sagen einen Eingriff/Zugriff auf die Psyche deines Klienten? Hast du vor Showhypnose zu machen?
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

HPG
Beiträge: 2
Registriert: 21. Jan 2011, 15:10

Re: Psych. HP als Grundlage für Hypnosetherapie

Beitragvon HPG » 21. Jan 2011, 15:17

Ich würde gerne Hypnosetherapien und Rückführungen anbieten.
Dann solltest Du auch eine Ausbildung in Hypnotherapie vorweisen können (siehe Link entfernt; der Moderator). Und die Zulassung nach dem HPG ist auch Pflicht, da Du ja offenbar heilen willst (siehe Link entfernt; der Moderator)

Alles Gute



   

Zurück zu „Heilpraktiker - Psychotherapie Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast