Zum Inhalt

Schwangerschaftserbrechen ? Schwangerschaftsübelkeit ?

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

Narjinkta
Beiträge: 6
Registriert: 12. Mär 2008, 14:02

Re: Hilfe, Schwangerschaftsübelkeit!

Beitragvon Narjinkta » 15. Jun 2008, 10:52

Guten Morgen,

ich habe ein wenig im Internet geschaut und bin auf eine Seite gestoßen wo du vieleicht Hilfe findest.

http://www.hyperemesis.de/

Auf dieser Homepage geht es um sehr starke Schwangerschaftsübelkeit, Erfahrungen und Informationen darüber. Extreme Schwangerschaftsübelkeit ist eine Krankheit und sollte deshalb behandelt werden.
Also würde ich dir auch raten (du musst es nicht machen, ist nur ein Tip) einen anderen Srzt und vieleicht einen Heilpraktiker aufzusuchen. Vieleicht hilft dir eine zweite und dritte Meinung weiter, welche schon Erfahrung damit gemacht hat.

LG
Julia


Bine69
Beiträge: 6
Registriert: 17. Jun 2008, 11:13

Re: Hilfe, Schwangerschaftsübelkeit!

Beitragvon Bine69 » 17. Jun 2008, 11:24

Hallo Brina,

ich verstehe Dich nur zu gut. Bin in der 9 Woche mit dem 4. Kind schwanger und auch mir ist unendlich übel. Die Übelkeit hatte ich bei allen 4 Kindern, leider hat sie sich in jeder Schwangerschaft verlängert, bei meiner letzten Tochter vor 7 Jahren ging das Theater bis in die 20. Woche. Das halte ich diesmal nicht aus, man wird ja auch nicht jünger. Tees und Kekse sind ja nette Tips, aber wirklich gegen schwere Übelkeit helfen sie nicht. Ich muß den ganzen Tag essen, dann geht es eine Zeit lang. Allerdings komme ich irgendwann nicht mehr gegenan, so viel kann ich nicht essen, zumal ich keinen Hunger habe (logisch, wenn mir schlecht ist). Obst hilft und Schokolade auch, muß mit dem Blutzuckerspiegel zu tun haben. Nun probiere ich alles aus, was ich im Internet finden kann. Habe mir nux vomica D6 geholt und Akupressurbänder. Irgenwdie hilft das aber auch nicht wirklich. Nun habe ich Donnerstag einen Termin zur Akupunktur. Wenn das hilft, sage ich Dir bescheid.

LIeben Gruß und halt die Ohren steif
Bine

Brina
Beiträge: 168
Registriert: 3. Jul 2004, 12:50

Re: Hilfe, Schwangerschaftsübelkeit!

Beitragvon Brina » 18. Jun 2008, 10:09

Hallo Bine,

ja sag unbedingt bescheid.

Ich komm immer noch nicht gegen an. Das schlimmste ist für mich den Hund zu füttern. Sie bekommt Frischfleisch und das kann ich seit einigen Wochen gar nicht ab. Ich brauche nur dran zu denken... Morgens esse ich schon nichts. Dann fütter ich den Hund, renn aufs Klo und häng da für ne viertelstunde fest. Ich weiß nicht was schlimmer ist. Mit vollem Magen kottern oder mit leerem (da quält man sich rum, kommt ja nix). Mein Arzt meint immer, das geht jeden Moment vorbei, blabla.

Essen ist für mich auch kein Genuss mehr. Ich prügel was rein und hoffe, dass es drin bleibt.

Nun denn, jetzt versuch ich s mit Honigbrötchen.

Gruß
brina

Bine69
Beiträge: 6
Registriert: 17. Jun 2008, 11:13

Re: Hilfe, Schwangerschaftsübelkeit!

Beitragvon Bine69 » 18. Jun 2008, 10:45

Hallo Brina,

in welcher SSW bist Du denn? Also, nach meiner Erfahrung schleicht sich diese Übelkeit ganz langsam aus Deinem Leben, irgendwann. Auf einmal denkst Du: "mensch, ich hab ja seit zwei Tagen gar nicht mehr ge... ". Bei mir ging das langsam, jeden Tag ein bischen besser. Allerdings, bei dem letzten Kind erst in der 20. Woche, beim ersten in der 15. (am Tag meiner Hochzeit ;-) ). Aber Ärzte sind da echt nicht hilfreich. Es gibt ja ein paar Dinge, die man ausprobieren kann. Und wenn sie erst mal nur für die Psyche sind. Aber sie behaupten einfach, es gibt nichts, das ist wirklich gemein. Bei meiner letzten Tochter vor 7 Jahren war ich in der 17. SSW zur Ohrakupunktur. Das hat ein bischen geholfen. Ich bin auf morgen gespannt. Morgens geht es bei mir, wenn ich schnell frühstücke. Aber spätestens ab mittags geht gar nichts mehr. Und abends komme ich vom Klo nicht runter. Da ich aber immer esse, weil es mir dann ein bischen besser geht (abends auf der Couch Eis, Obst etc) ist es nicht besonders witzig, sich dann mit der Kloschüssel zu unterhalten. Ich mag aber auch nicht um 8.00 Uhr ins Bett gehen ... schrecklich. Wenn das noch 3 Monate so weitergeht, sterbe ich... ich melde mich morgen.

Lieben Gruß
Bine

Brina
Beiträge: 168
Registriert: 3. Jul 2004, 12:50

Re: Hilfe, Schwangerschaftsübelkeit!

Beitragvon Brina » 18. Jun 2008, 12:13

Hallo Bine,

10 ssw. Schleichen tut sich nix. Mir ist eigentlich jeden Tag übel. Diese unterschwellige Übelkeit ist immer da. Anfangs hab ich nur manchmal gekottert. Jetzt würg ich jeden Tag. Vorgestern, da hab ich tatsächlich mittags was essen können. Das war es dann auch. Essen ist für mich Katastrophe. Morgens zwäng ich mir dann auf der Arbeit was rein. Mittags hab ich keinen Hunger und Abends, da wird mir meist noch schlechter, wird auch kaum was gegessen.
Ich werd noch richtig schlank.

Gruß
brina

Bine69
Beiträge: 6
Registriert: 17. Jun 2008, 11:13

Re: Hilfe, Schwangerschaftsübelkeit!

Beitragvon Bine69 » 18. Jun 2008, 12:56

Hallo Brina,

na, dann bist Du ja gar nicht so viel weiter als ich. Natürlich schleicht sich noch nix, allerfrühestens nach der 12. Woche. Das ist doch ein Hoffnungsschimmer. Aber die Zeit bis dahin ist unendlich und ich habe mir bei jeder Schwangerschaft geschworen, das mach ich nie wieder. Das Gute ist, die Geburt ist nix dagegen, so habe ich es jedenfalls empfunden. Jeder redet von der schlimmen Geburt. Die ersten 4 Monate sind das schlimmste an diesem Abenteuer Kind. Die Übelkeit ist bei mir auch immer da. Warum läßt Du Dich nicht krankschreiben? Allerdings, mir geht es zu Hause am schlechtesten. Aber wenn man noch kein Kind hat, dann kann man sich wirklich ausruhen. Es ist eine schlimme Zeit, ich finde es so ungerecht, daß viele Schwangere so gar nichts davon merken. Was soll ich sagen, wir schaffen das. Und dann ist der kleine Zwerg da und man hat zwar nichts vergessen, aber man weiß, was man dafür getan hat.

Gruß
Bine


Bine69
Beiträge: 6
Registriert: 17. Jun 2008, 11:13

Re: Hilfe, Schwangerschaftsübelkeit!

Beitragvon Bine69 » 20. Jun 2008, 12:56

Hallo nochmal,

ich hatte verspochen, mich nach dem nadeln zu melden. Gestern war ich das erste mal bei meinem Frauenarzt zur Akupunktur. Also, ich muß sagen ich hätte nicht gedacht, daß es doch so schmerzhaft ist. Die Nadeln werden in den Fußspann, in die Beine, in die Handgelenksinnenflächen und in die Magengegend gestochen. So war es jedenfalls bei mir. Man sagte mir, es tut eigentlich nicht weh, aber bei mir hat es sehr gepiekt. Nun ja, aber wenn es hilft, ist es auszuhalten. Erst hatte ich nicht das Gefühl, daß es geholfen hat, mir war nach wie vor übel. Ich bin aber auch ein ungeduldiger Mensch. Abends dann war die Übelkeit zwar immer noch da, aber nicht so schlimm wie in den Wochen davor. Bei mir ist es abends immer ganz schlimm. Gestern war es auszuhalten. Darum bin ich heute morgen gleich wieder hin und habe mir 13 Nadeln stechen lassen. Allerdings bekomme ich auch noch welche gegen meinen Heuschnupfen. Außerdem hat mir mein Arzt Tapes auf die Arminnenflächen geklebt, da ich am WE natürlich keien Akupunktur machen kann. Die sollen den Meridian stimulieren, der für das "Magenfeuer" zuständig ist. Ob das nun hilft, bleibt abzuwarten. Nux vomica hat er mir auch empfohlen, das ist ein Homöopathisches Mittel gegen Übelkeit, unbedenklich in der Schwangerschaft. Hilft bei mir aber nicht wirklich, spricht auch nicht jeder, aber viele drauf an, meinte mein Arzt. Ohrakupunktur ist noch etwas anderes, es spricht das vegetative Nervensystem an und hat nichts mit TCM zu tun. Ohrakupunktur kommt aus Frankreich, meinte er und die Methode wäre erst 50 Jahre alt. Ob das nun gut oder schlecht ist, keine Ahnung. Sehr beruhigend fand ich, daß mein Arzt von einem "Krankheitsbild" gesprochen hat. Das soll ja wohl heißen, es ist eine Krankheit, also bilden wir uns das nicht ein.

Ich hoffe, ich habe Dir damit ein bischen geholfen, erst einmal alles Gute.

Lieben Gruß
Bine

Brina
Beiträge: 168
Registriert: 3. Jul 2004, 12:50

Re: Hilfe, Schwangerschaftsübelkeit!

Beitragvon Brina » 20. Jun 2008, 14:46

Hallo,

das hört sich schon mal gut an.

Naja, Nux Vomica ist definitiv nicht mein Mittel. Nux ist ja eher zu Aggression geneigt, launisch , Führungspersönlichkeit.
Das bin ich definitiv nicht.
Von daher habe ich das erst gar nicht ausprobiert. Das einzige was ich mit Nux gemeinsam hab ist die Schwangerschaftsübelkeit. Aber das reicht ja nicht.

Mit der Akupunktur werde ich mir das überlegen, wenns jetzt nicht besser wird. Gestern konnte ich endlich mal wieder richtig essen. Heute geht das mit der Übelkeit. Mal schauen wie es weitergeht.

Gruß
brina

Bine69
Beiträge: 6
Registriert: 17. Jun 2008, 11:13

Re: Hilfe, Schwangerschaftsübelkeit!

Beitragvon Bine69 » 23. Jun 2008, 10:36

Ach, das ist ja interessant. Davon hat mein Arzt nichts gesagt. Dann weiß ich ja, warum Nux vomica bei mir nicht hilft, ich bin nämlich auch ganz das Gegenteil davon. Ich muß wohl doch mal zu einem richtigen Homöophaten gehen.

Alles Gute, sag doch mal bescheid, wenn es Dir besser geht, damit ich ungefähr weiß, wie lange ich noch warten muß.

Gruß
Bine

Bine69
Beiträge: 6
Registriert: 17. Jun 2008, 11:13

Re: Hilfe, Schwangerschaftsübelkeit!

Beitragvon Bine69 » 19. Aug 2008, 10:45

Ich wollte mich noch einmal melden, um allen an Schwangerschaftsübelkeit Leidenden Mut zu machen. Ich bin jetzt in der 19. SSW und mir geht es wieder ganz gut. Ich bin immer noch extrem geruchsempfindlich und manchmal ist mir auch noch ein bischen übel, vor allem abends, aber es ist kein Vergleich mehr mit den ersten 17 Wochen. Es geht also vorüber, Frauen, alles Gute!

Lieben Gruß
Bine

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5656
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Hilfe, Schwangerschaftsübelkeit!

Beitragvon Angelika » 19. Aug 2008, 21:11

Hallo Bine,

na prima, dass es dir wieder gut, es geht alles vorbei, es braucht halt alles seine Zeit. :D

Nun freue dich auf das Baby :D

Alles Gute für dich und das Baby

Angelika :wink:

Benutzeravatar
AnetteG
Beiträge: 34
Registriert: 23. Sep 2008, 13:22

Re: Schwangerschaftserbrechen ? Schwangerschaftsübelkeit ?

Beitragvon AnetteG » 24. Sep 2008, 12:11

Erstes Mittel der Wahl bei Erbrechen + Übelkeit ist bei mir der Klassiker Ingwer: Das enthaltene Gingerol mildert den Brechreiz und die Übelkeit erfahrungsgemäß besonders gut, es hilft auch vorbeugend (z. B. bei Schwangerschafts-Übelkeit oder vor Reisen bei Reise-Übelkeit

Benutzeravatar
cala
Beiträge: 319
Registriert: 31. Aug 2006, 12:48

Re: Schwangerschaftserbrechen ? Schwangerschaftsübelkeit ?

Beitragvon cala » 6. Feb 2009, 20:43

Hallo Paul !

Ich habe einer Freundin deinTeerezept gegeben und sie konnte ihre Schwangenschaftsübelkeit damit sehr gut bekämpfen! Sie hatte sogar alle Zutaten zuhause.

Vielen Dank !
Grüße
Cala

Waldfee
Beiträge: 39
Registriert: 8. Jul 2009, 18:44

Re: Schwangerschaftserbrechen ? Schwangerschaftsübelkeit ?

Beitragvon Waldfee » 9. Jul 2009, 18:53

Schade, dass es so ein Forum noch nicht gab als ich schwanger war....
Wie schön, dass inzwischen ein solcher virtueller Austausch möglich ist.

Ich habe 3 Schwangerschaften hinter mir, die ich nur als Katastrophe bezeichen kann.
9 Monate Grippe bis in den Kreißsaal.

Übelkeit und Erbrechen ohne Ende bis zum Schluss.
10 bis 20x am Tag.

Mediziner wussten sich keinen Rat, auch Infusionen halfen nichts.

Das erste Kind, ich war 19, hatte nur knapp 5 Pfund, nahm aber als Säugling ganz schnell zu.
Brutkasten war nicht nötig und ich konnte stillen.
Länge und Kopfumfang waren in Ordnung.
Alles andere auch.

Die zweite Schwangerschaft mit 25 wurde abgebrochen, es ging nicht.

Ich machte Psychotherapie, denn logischerweise vermutete ich andere Hintergründe.

Danach wurde ich wieder schwanger -mit 32- und alles ging von vorne los und schlimmer, erbrechen ohne Ende bis zu 30x am Tag.
Mit der kleinen Zugabe, ich empand auch keinen Durst mehr.
Ich trank also so viel ich sollte, so es denn drinnenblieb, was selten der Fall war.

Dann gab mir ein Arzt einen Tip.
Ich solle Superpepp, das Reisekaugummi gegen Übelkeit kauen..

Das tat ich.
Ich erbrach deutlich weniger und das Kind hatte denn wenigstens 6 Pfund, nahm aber auch sehr schnell zu.
Länge und Kopfumfang waren in Ordnung.
Alles andere auch.

Später las ich mal irgedwann auf einem Waschzettel von Superpepp, man solle das Mittel nicht in der Schwangerschaft nehmen...

Inzwischen ist das Superpeppkind fast 20 und Gott sei dank gesund.
Hatte aber als Kind eine klinisch nicht relevante, aber messbare Lactoseintoleranz, was mich immer wieder mal nachdenken lässt..

LisaRi
Beiträge: 1
Registriert: 30. Apr 2013, 11:34

Re: Schwangerschaftserbrechen ? Schwangerschaftsübelkeit ?

Beitragvon LisaRi » 30. Apr 2013, 11:51

Hallo liebe Mitschwangere ;)
Ich war die morgendliche Übelkeit soooo.. leid.. habe mich auf die Suche nach Abhilfe gemacht. Meine Hebamme hat mir so ätherisches Öl empfohlen, was es in der Apotheke zu kaufen gibt. Ich habe mir Sea Band Mama besorgt. „Roll-On mit ätherischen Ölen“ – ich muss sagen ich bin ja immer ein bisschen skeptisch bei so einem „Pflanzenkram“ – ABER ;) ich bin überzeugt.
Die kleine Flasche ist super handlich und riecht gut – am Morgen auf Handgelenke und Schläfen geben und schon starte ich besser in den Tag.
Grüße



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast