Zum Inhalt

Was tun bei starker Blasenschwäche?

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

Henne
Beiträge: 9
Registriert: 30. Sep 2013, 11:45

Was tun bei starker Blasenschwäche?

Beitragvon Henne » 8. Okt 2013, 11:01

Hallo Zusammen,

ich wende mich jetzt mal hilfesuchend an euch. Seit dem Wochenende habe ich wieder einmal starke Probleme mit meiner Blase. Wenn ich Niesen oder Husten muss (und ich bin erkältet, da passiert das etwas häufiger), dann geht immer ein bisschen was mit raus, obwohl ich das gar nicht möchte. Diese Probleme hatte ich in meinem Leben schon öfters, aber der Arzt verschreibt einem immer gleich die starken Medikamente. Gibt es den auch einen Weg, die Blase in den Griff zu bekommen, ohne gleich auf starke Medikamente zurückzugreifen?
Im Internet habe ich gelesen, dass Beckenbodenübungen helfen sollen. Ich habe da auch eine Seite gefunden, auf der ein paar Übungen sind. Aber hilft das denn auch? Und gibt es auch andere Möglichkeiten, wie ich zu einer gesunden Blase beitragen kann, zum Beispiel mit Essen/Trinken?
Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe. :)

Liebe Grüße, Henne :wink:


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Was tun bei starker Blasenschwäche?

Beitragvon paul » 8. Okt 2013, 11:49

HAllo Henne,

ich gehe mal davon aus, dass Du eine Frau bist :D ... und mit Deinem Problem bist Du nicht allein, denn es trifft leider viele Frauen. Häufige Ursache dieser sogenannten Belastungsinkontinenz ist eine Bindegewebsschwäche und eine damit verbundene Senkung der Gebärmutter und anderer Beckenorgane ... deswegen kann ein
konsequent durchgeführtes Beckenbodentraining in diesen Fällen sehr hilfreich sein.

Natürlich gibt es auch noch andere Ursachen, wie z.B. Schwangerschaft/Geburt, Infektionen, Wechseljahre und hormonelle Störungen, u.a.

Falls noch nicht geschehen, empfehle ich Dir, einen guten Gynäkologen aufzusuchen, um die genaue Ursache heraus zu finden.

Hier noch ein informativer Link:
http://www.frauen-blasenschwaeche.de/bl ... aeche.html
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Elfchen
Beiträge: 170
Registriert: 23. Apr 2006, 14:20

Re: Was tun bei starker Blasenschwäche?

Beitragvon Elfchen » 8. Okt 2013, 12:04

Hallo Henne,

hatte mal kurzfristig,ähnliche Probleme.Bei mir hat Beckenbodentraining so geholfen,das es nie wieder Probleme gab.Trainiere Pilates,als Tip von mir.

LG Elfchen

blumenmuster
Beiträge: 16
Registriert: 5. Okt 2013, 16:32

Re: Was tun bei starker Blasenschwäche?

Beitragvon blumenmuster » 8. Okt 2013, 15:19

ich würde dir raten zu den beckenbodenübungen und weiteres, dass du auch genug wasser trinkst. vorerst mit deinem arzt abklären, aber es gibt bestimmt auch irgendwas homöopathisches, das dir hilft, deine blase zu stärken. sowas gibt´s ja auch bei chronischer blasenentzündung usw. würde da einfach mal in der apotheke fragen. es ist lästig, aber man bekommt´s in den griff!

Benutzeravatar
Grünschnalben
Beiträge: 10
Registriert: 14. Okt 2013, 11:37

Re: Was tun bei starker Blasenschwäche?

Beitragvon Grünschnalben » 14. Okt 2013, 13:56

Hallo Henne,
ich kann Elfchen nur zustimmen. Pilates funktioniert dabei super und hilft Dir Muskulatur primär im Beckenboden, im Bauch und Rückenbereich zu stärken.
Unterstützend zu anderen Therapie und natürlich nach ärztlicher Abklärung, kann ich Dir das nur empfehlen.

Strehlerchen
Beiträge: 5
Registriert: 7. Nov 2013, 11:16

Re: Was tun bei starker Blasenschwäche?

Beitragvon Strehlerchen » 8. Nov 2013, 09:52

Hallo


ich kenne das Problem, bei mir war die Ursache ein Myom in der Gebärmutter, welches so lag, dass es auf die Blase gedrückt hat.

Seit es weg ist, habe ich keine Probleme mehr.

gruß


Lara234
Beiträge: 8
Registriert: 5. Aug 2013, 16:27

Re: Was tun bei starker Blasenschwäche?

Beitragvon Lara234 » 11. Nov 2013, 11:26

Ich hatte ähnliche Probleme...Oder auch das Phänomen dass ich keinerlei Anzeichen hatte auf Toilette zu müssen den ganzen Heimweg und dann beim Türen aufschliessen plötzlich kaum mehr halten konnte. Oft war ich dann schon ein paar Tropfen zu spät wenn ich auf Toilette sass. :-?

Ich habe das Zurückhalten wie oben erwähnt auch mit Beckenbodentraining in den Griff gekriegt. Eine gute Einführung in die Übungen hilft einem zudem das Bewusstsein und die Wahrnehmung des weiblichen Körpers zu stärken. Auch beeinflusst eine gut trainierte Beckenbodenmuskelatur dein Sexualleben positiv. :D

Kann es nur empfehlen!
Grüsse, Lara

desniie
Beiträge: 6
Registriert: 7. Mär 2014, 13:39

Re: Was tun bei starker Blasenschwäche?

Beitragvon desniie » 7. Mär 2014, 13:45

Bei mir war es mehr ein psychisches Problem: Sobald ich auch nur den geringsten Harndrank verspürte, rannte ich zur nächsten Toilette. Der Grund war vermutlich, dass ich mich als Studentin mal in die Hose gemacht habe und seitdem eine furchtbare Angst hatte, dass mir so ein peinliches Ereignis ein weiteres Mal passiert.

Irgendwann habe ich mir dann gesagt, dass es so nicht weiter gehen kann und habe es dann hinausgezögert: Und siehe da, nach einige Wochen war alles wieder normal!

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 943
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Was tun bei starker Blasenschwäche?

Beitragvon Krâja » 25. Apr 2014, 03:48

Ich kenne dieses Problem auch, es scheint bei mir psychisch bedingt zu sein, denn in Situationen von psychischem Stress reagiere ich mit Blasenschwäche und Inkontinenz, wohingegen ich ohne psychischen Stress keinerlei Probleme damit habe.

Cranberries helfen bei der Überwindung dieser Blasenschwäche. Es gibt sie roh zur eigenen Zubereitung als auch in Form von Saft, Dragees ect. Beckenbodengymnastik soll helfen, bei mir funktioniert das nicht.

Wenn bei Dir auch psychische Probleme die Ursache sein sollten, müßte die Ursache dieser Probleme beseitigt werden, um die Folge der Blasenschwäche zu heilen .. bei mir geht das leider nicht, ich kann die (mir bekannte) Ursache nicht abstellen, folglich werde ich damit wohl leben müssen... :(
Grüße von Krâja :wink:



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast