Zum Inhalt

Depression nach 3-Monats-Spritze

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

Benutzeravatar
sonnenberg
Beiträge: 13
Registriert: 10. Mai 2004, 20:56

Depression nach 3-Monats-Spritze

Beitragvon sonnenberg » 26. Mär 2005, 13:36

Eine Bekannte von mir hat im Oktober eine 3-Monats-Spritze bekommen und leidet seitdem an schlimmen Depressionen, d. h. sie kommt tagsüber gar nicht zur Ruhe und kann nur mit Hilfe von Antidepressiva einschlafen.

Der Arzt meint, dieses kann durchaus eine Nebenwirkung der Spritze sein, und es könnte bis zu einem Jahr dauern bis der Körper das Ganze wieder abgebaut hat.

Weiß jemand eine Möglichkeit, wie ihr zu helfen ist? Beim Neurologen war sie schon, ebenso bei einem Arzt, der auch homöopathisch arbeitet, aber nichts hat geholfen.

Silvia


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Depression nach 3-Monats-Spritze

Beitragvon paul » 26. Mär 2005, 18:06

.. Der Arzt meint, dieses kann durchaus eine Nebenwirkung der Spritze sein, und es könnte bis zu einem Jahr dauern bis der Körper das Ganze wieder abgebaut hat...
Da hat er Recht, der Arzt .. denn durch die Dreimonatsspritze wird massiv der Hormonhaushalt der Frau manipuliert ... und bei Nichtverträglichkeit der Spritze kann man die Wirkung leider nicht großartig bremsen. Deine Bekannte sollte mal einen Heilpraktiker aufsuchen, der u.a. mit Hilfe eines adäquaten Lebermittels versucht, den Abbau in der Leber zu beschleunigen.... aber Homöopathie und Antidepressiva passen auch nicht unbedingt so gut zusammen. Über mögliche Nebenwirkungen eines Arzneimittels sollte man/frau sich möglichst vorher informieren.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

samira
Beiträge: 192
Registriert: 29. Jun 2004, 08:10

3 mon.spritze

Beitragvon samira » 11. Apr 2005, 13:46

ich hatte damit auch schlimme Zustände, u.a. Gewichtszunahme, Dauerblutungen, ohne Appetit! Ich fühlte mich unwohl, und der Gyn konnte damit nicht anfangen. Mit der Minipille war es ähnlich, nach einer längeren Zeit. Mir hat nach dem Abstzen Pulsatilla D12 geholfen.

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 11. Apr 2005, 13:54

Hallo Samira,

lese mal bitte genau die Anfrage von Silvia durch - mit Pulsatilla ist das nicht abgetan. ;)
MfG
Kräuterfee


   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast