Blasenentzündung seit 4 Wochen

Moderator: Angelika

Antworten
grittchen
Beiträge: 37
Registriert: 20. Dez 2004, 21:48

Blasenentzündung seit 4 Wochen

Beitrag von grittchen »

Hallo, ich habe mir im Urlaub eine Blasenentzündung zugezogen,daher bin ich erst nach 5 Tagen zu meinem Naturheilarzt gekommen. Viel trinken hatte leider nichts gebracht. Nun nehme ich seit 3 Wochen verschiedene Mittel ein, zuerst waren es 4xtäglich Cystinolsaft, alle 2 Stunden Canthararis Globuli. Dann wurde Cystinol abgesetzt, dafür kam anfänglich 4x tägl. 4 Tabl. Angocin, jetzt sind es 4x tägl. 3 Tabletten, dazu weiterhin Cantharis und zusätzlich noch 3xtägl. Nephro-Select. Das Blut und die Bakterien sind jetzt weg, aber noch viele weiße Blutkörperchen sind da. Angeblich sollten sich die Schmerzen nach 14 Tagen ausschleichen. Dem ist aber nicht so. Morgens stehe ich auf und denke, prima-alles klar. Wenn ich dann später zur Toilette gehe, fängt das Brennen wieder an. Inzwischen hält dieses Gefühl auch danach noch an. Gestern hatte ich diese überreizte brennende Gefühl(weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll) so schlimm, das es beim Hinsetzen und Aufstehen sehr unangenehm war. Meine Ärztin meinte, ich solle eiweißarm essen, das würde sich schon geben. Aber es tut sich nichts. Weiß jemand, ob da noch was anderes im Spiel sein könnte, oder wie ich dieses Brennen in den Griff kriege? Irgendwie zermürbt einen das Ganze.
Gruß grittchen

Aischa93
Beiträge: 21
Registriert: 16. Aug 2006, 20:58

Beitrag von Aischa93 »

Ich hatte 2 Jahre lang chronisch Blasenentzündungen und das einzige was bei mir geholfen hat waren Vitamin C Tabletten.

Geh mal in eine Drogerie und hole dir da Vitamin C-Brausetabletten, ein großes Glas Wasser + 5 Brausetabletten und trinken, viel Wasser hinterher und das mehrmals am Tag. Hilft Wunder. ;)

Das säuert deinen Harn so an, dass die Bakterien absterben.

forri
Beiträge: 11
Registriert: 19. Aug 2006, 00:26

Beitrag von forri »

Hallo ich bin neu hier!! :D
Ich kenne das sehr gut mit Blasenentzündungen deshalb hier ein paar (ausprobierte) Gedanken dazu:
viel trinken, das machst Du ja schon

Blasenentzündungen (wie alle Entzündungen) haben mit Wut zu tun

Blasenentzündungen können entstehen, nach Sex, wenn man mit dem Partner geschlafen hat, kann es wichtig sein, sich gleich hinterher zu waschen

es ist wichtig, um das Scheidenmilieu nicht zu verändern, sich nur mit klarem Wasser zu waschen, also Seife weglassen

darauf achten, dass vom After her keine Keime Richtung Scheide wandern können (Abputzen nach Toilettengang nur in Richtung After)

auch könntest Du Bärentraubenblättertee (schmeckt echt eklig, hat aber bei mir geholfen, sodass ich keine Antibiotika mehr nehmen musste
Den Bärentraubenblättertee kalt ansetzen, 10 Stunden (über Nacht) stehen lassen, erwärmen und langsam trinken
oder auch
aus der Hausapotheke (das habe ich selbst noch nicht ausprobiert)
Blasentee (Zinkraut, Hirtentäschel, Barentraubenblätter, Vogelknöterich - einzeln oder gemischt)


Weiter kannst Du noch mental arbeiten und versuchen, Dir die Keime vorzustellen (vielleicht siehst Du sie als dunkle Flecken oder ähnliches)
Beim Pinkeln stellst Du Dir dann vor, wie diese dunklen Flecke mit dem Urin aus Dir herausfließen

Wenn Cantharis nicht hilft, kannst Du mal Urtica Urens (ich würde an Deiner Stelle D 6 versuchen) nehmen.
Ich wünsche Dir, dass es Dir bald besser geht, ich weiß aus eigener Erfahrung, dass "mörderische" Schmerzen sein können.

Mir hat oft auch schon geholfen, zu erkennen, auf wen ich denn so wütend bin. Zuerst fiel mir mein Partner ein und dann bin ich schon auf mich gekommen, weil ich bestimmte Dinge zugelassen habe und nicht zu dem, was ich als richtig erkannt habe, gestanden bin.

;)

Viel Erfolg!!!
Liebe Grüße Lucia

Die Maya
Beiträge: 127
Registriert: 7. Mär 2006, 15:07

Beitrag von Die Maya »

Hallo Grittchen,

wie ist es inzwischen mi deiner Blasenentzündung?
Auch ich habe immer mal wieder mit Entzündungen zu kämpfen, und was du sonst noch machen könntest ist:

-Dir einen Nieren und Blase tee zulegen

- Oft auf Toilette gehen

- Nicht einfach Urtica urens nehmen, sondern besser zu einem klassischen Homöopath gehen, der sucht dir dan das für dich passende Mittel aus

Noch eine Frage: Nimmst du Cantharis noch immer??!
Es hört sich fast danach an, wenn das so ist, dann setzt es mal ab, denn es könnte ja sein, dass du eine Mittelprüfung durchmachst, und daher es immer noch brennt!!!!!

Gute Genesung
die MAYA

grittchen
Beiträge: 37
Registriert: 20. Dez 2004, 21:48

Beitrag von grittchen »

Hallo, leider Gottes habe ich sie immer noch. Cantharis habe ich abgesetzt. Jetzt nehme ich noch die anderen Mittel . Inzwischen war ich beim Gynäkologen, der mich auf Pilzbefall untersucht hat. Habe aber keinen. Er lässt jetzt den Urin untersuchen. Da Kulturen gezüchtet werden, dauert es bis zum Ergebis aber einige Tage. Danke für die Tipps. Blasentee trinke ich 1 1/2l am Tag. Jetzt habe ich gelesen Bärlapptee soll gut sein. Ist wohl was anderes als Bärentraubenblättertee. Hoffentlich habe ich die Blasenentzündung bald los.
Gruß grittchen

Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Beitrag von *brigitte* »

Hallo Grittchen,

vor Bärlapptee muss ich Dich ausdrücklich warnen - in der falschen Dosierung oder zu hoher Trinkmenge oder zu langer Trinkdauer ist Bärlapp stark leberschädigend!!! Bitte Bärlapp nur nach einer Therapeutenanleitung bzw. -begleitung trinken!

LG, Brigitte

Coronna
Beiträge: 33
Registriert: 18. Sep 2004, 14:17

Beitrag von Coronna »

Hallo Grittchen,

was auch sehr gut ist bei Blasenentzündung ist ein Preiselbeersaft, und von den Schüßlern Salze die Nr. 8 (für das Brennen) und die Nr. 16 von den Schüßler Salze ist gut für Entzündung der ableitenden Harnwege.

Liebe Grüße und gute Besserung

Coronna

Hempamed CBD Öl ..
Antworten