Warum Glieder- und Kopfschmerzen nach Einnahme von Nat-mur.?

Moderator: Angelika

Antworten
Linny
Beiträge: 211
Registriert: 28. Sep 2010, 22:27

Warum Glieder- und Kopfschmerzen nach Einnahme von Nat-mur.?

Beitrag von Linny »

Ich werde seit einigen Monaten konstitutionell mit Natrium Muriaticum behandelt (vor allem wegen psychischer Beschwerden) und merke schon einige Besserung.

Als ich das Mittel das erste Mal in C200 bekam, hatte ich daraufhin für 3 Tage ganz hartnäckige Glieder- und Kopfschmerzen. Am ersten Tag waren es nur Nackenschmerzen, die in die Stirn zogen. In den Tagen darauf wanderten die Schmerzen dann in alle Glieder und ich fühlte mich echt, wie bei einer Grippe.

Die C200 wurde nach 2 1/2 Monaten wiederholt, ohne das eine Erstverschlimmerung auftrat.
Einige Zeit darauf bekam ich dann eine C10000, welche bei mir in den ersten 4 Tagen eine heftige Erstverschlimmerung im psychischen Bereich auslöste.

Gestern abend, nach 3 1/2 Monaten, bekam ich die C10000 noch einmal, und seit heute morgen habe ich wieder genau dieselben grippeartigen Nacken-, Glieder- und Kopfschmerzen, wie ich sie bei der ersten Einnahme der C200 hatte. Es kann nur an dem Mittel liegen, denn diese Beschwerden habe ich sonst nicht.

Aber was hat es denn mit diesen Schmerzen überhaupt auf sich? Warum habe ich die manchmal nach der Einnahme und manchmal nicht?
Und zählt das als Erstverschlimmerung, auch wenn ich sonst nicht unter diesen Symptomen leide?

Vigeo
Beiträge: 187
Registriert: 17. Jul 2010, 16:21

Re: Warum Glieder- und Kopfschmerzen nach Einnahme von Nat-mur.?

Beitrag von Vigeo »

Hallo,
eine Erstverschlimmerung ist eine Verschlimmerung der bestehenden Symptome.
Klingt in deinem Fall also nicht danach (aber ich kenne ja deinen kompletten Fall nicht).
Hast du deiner Heilpraktikerin davon erzählt?
Gruß, Linda Benninghoff

Antworten