Zum Inhalt

Magenschmerzen, Verdauungsprobleme

Moderator: Angelika

Ina90
Beiträge: 10
Registriert: 13. Jul 2010, 10:19

Magenschmerzen, Verdauungsprobleme

Beitragvon Ina90 » 12. Nov 2012, 10:39

Hallo,
ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Habe schon seit zwei Monaten ziemliche Probleme mit meiner Verdauung und Magenschmerzen, die einige Stunden nach der Nahrungsaufnahme auftreten.

Ich habe das Gefühl dass mein Magen einfach nicht verdaut. Als wenn er einfach nicht "arbeiten" würde.
Meine Verdauung stockt... ich brauche ca 3 Tage um aufs Klo zu gehen.
Habe ziemliche Verstopfung. Manchmal auch Durchfall.
Meine Verdauung ist unberechenbar geworden.
Ich habe Angst irgendwo anders etwas zu essen oder zu trinken, weil ich nich weiß wie mein Magen/Darm darauf reagiert.

Außerdem bin ich in letzter Zeit unglaublich schlecht gelaunt. Fast depressiv. Ich bin eigentlich nur noch traurig und genervt. Ich könnte bei jeder Kleinigkeit in Tränen ausbrechen.

Ich will nicht mehr weggehen und eigebtlich nur noch alleine zu Hause sein.

Ich dachte dass eine kleine Entgiftungskur vielleicht gut tun würde.
Hatte mir ein Buch von Markus Rothkranz gekauft, wo erklärt wird wie man sich richtig entgiftet.
Ich hatte einen Einlauf gemacht und dann einen Tag lang nix gegessen. Es ging mir eigentlich ganz gut dabei, war nur ein bisschen schwach und ich bekam abends Kopfschmerzen und Zahnschmerzen + Zahnfleischbluten an den rechten oberen zwei Backenzähnen.
Am nächsten morgen ging es mir so schlecht dass ich kaum stehen konnte und kreidebleich war. Also habe ich wieder gegessen.
I
... Was soll ich bloß tun damit ich wieder gesund werde?
Ich bin so verzweifelt...


Isabel98
Beiträge: 3
Registriert: 1. Nov 2009, 13:36

Re: Magenschmerzen, Verdauungsprobleme

Beitragvon Isabel98 » 13. Nov 2012, 11:04

Hallo Ina,

hast Du schon mal vom Bauchhirn gehört? Darm und Emotionen haben einen engen Bezug. Daher kann Dein Gemütszustand von den Verd.problemen kommen. Aber auch andersherum.

Wie ernährst Du Dich denn? Also was isst Du und wie oft?

Hast Du schon mal über einen längeren Zeitraum 3xtgl. Deine Verdauungssäfte angeregt?

Bitterstoffe sind sehr wichtig für uns, aber leider kaum noch in der Ernährung enthalten. Der bittere Geschmack stimuliert Magen, Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse, die dann die zur Verarbeitung notwendige Verd.säfte ausschütten.

Bitterstoffe sind z.B. in Artischockenblätter, Echtem Engelwurz, Löwenzahn, Enzianwurzel, Kamille, Schafgarbe und Wermut enthalten. Eine Tinkturmischung ist hier sehr gut. Gibt verschiedene, einfach mal googlen. Diese solltest Du schon mal mind. über 2-3 Wochen regelmäßig einnehmen.

Dazu genug Wasser trinken, mind. 1,5 Liter über den Tag verteilt, aber nicht zum Essen. Beim Essen sehr gut kauen! Und regelmäßig essen, also dreimal am Tag, nichts zwischendurch, damit das Verd.system auch mal zur Ruhe kommt.

Täglich 1EL Flohsamen z.B. in Joghurt essen unterstützt auch gut, hier auch wieder wichtig: ausreichend trinken!

Ansonsten könntest Du mal einen Stuhlbefund machen lassen, also eine Darmflorauntersuchung, hier kann man dann sehen, ob Deine Verdauung paßt, alle Bakterien da sind, die es braucht, Nahrungsmittelunverträglichkeiten wahrscheinlich sind, die nämlich auch zu Verstopf. und Durchfall führen können usw. Dann kann man auch den Darm behandeln.

Ich wünsche Dir gute Besserung,
viele Grüße
Isabel

Giftpilz
Beiträge: 1
Registriert: 16. Nov 2012, 11:43

Re: Magenschmerzen, Verdauungsprobleme

Beitragvon Giftpilz » 16. Nov 2012, 11:49

@ Isabel: Auch wenn ich nicht betroffen bin, hast Du eine fantastische Antwort gegeben. Ich sehe es genauso wie Du. Der Körper hängt direkt mit den Emotionen des Menschens zusammen. Geht es der Seele nicht gut, kann auch der Körper nicht funktionieren. :roll:


Die Tipps würde ich auch mal testen. Ansonsten kann ich Dir noch ein paar einfache natürliche Hausmittel empfehlen. Es gibt sehr viele Hausmittel, die dir bei Deinen Problemen helfen können wie zum Beispiel Sanddorn, Kümmel oder veschiedene Tees (siehe auch diesen Artikel). Diese Hausmitttel sollten auf jeden Fall Deinen Magen beruhigen.

Zur Verdauung: Am besten stellst Du deine Ernährung um und machst viel Sport. Nur durch Bewegung kann die Verdauung aktiv werden.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Liebe Grüße
Elisabeth

Benutzeravatar
herbstzeitlose
Beiträge: 45
Registriert: 24. Sep 2005, 21:56

Re: Magenschmerzen, Verdauungsprobleme

Beitragvon herbstzeitlose » 18. Nov 2012, 01:37

hast Du schon mal vom Bauchhirn gehört? Darm und Emotionen haben einen engen Bezug. Daher kann Dein Gemütszustand von den Verd.problemen kommen. Aber auch andersherum.
Tja, das ist wirklich so, kann nach Stress darauf warten, wie es mir geht.

Bei jedem ist es anders und bei jedem hilft auch was anderes.
Bei mir soll das Reizdarm/Reizmagen sein (mit Verstopfung).
War schon X-mal zur Darmspiegelung/Magenspiegelung.

Manchmal hilft in solchen Fällen ganz einfach nur ein Körnerkissen und ein schöner Tee.
Nichts essen, ist nicht die Lösung. Musst den Magen immer was anbieten.
viele Grüße von herbstzeitlose

Alfred12
Beiträge: 4
Registriert: 20. Nov 2012, 01:13

Re: Magenschmerzen, Verdauungsprobleme

Beitragvon Alfred12 » 20. Nov 2012, 01:39

BildDazu genug Wasser trinken

Alfed10
Beiträge: 5
Registriert: 24. Nov 2012, 01:25

Re: Magenschmerzen, Verdauungsprobleme

Beitragvon Alfed10 » 24. Nov 2012, 01:51

BildWie ernährst Du Dich denn? Also was isst Du und wie oft?



   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast