Zum Inhalt

stark erhöhte Leberwerte

Moderator: Angelika

Baumkrone
Beiträge: 32
Registriert: 12. Dez 2011, 10:53

stark erhöhte Leberwerte

Beitragvon Baumkrone » 28. Jul 2014, 16:57

Hallo,
mein Doc, der auch Homöopath ist, hat mir aufgrund meiner 3-fach erhöhten Leberwerte innerhalb von 6 Wochen, Carduus marianus (Urtinktur) verschrieben. Dieses Medikament enthält 55 Vol.-% Alkohol, was mir widerstrebt, es einzunehmen.
Stattdessen werde ich mich nach Mariendistel-Saft o.ä. umsehen oder evtl. Artischocken.
Was meint Ihr dazu?

Gruß
Baumkrone


Baumkrone
Beiträge: 32
Registriert: 12. Dez 2011, 10:53

Re: stark erhöhte Leberwerte

Beitragvon Baumkrone » 3. Aug 2014, 10:45

Ich grüße Euch,
55 x gelesen und niemand hat geantwortet. Vielleicht hat es Euch gestört, dass dieses Thema mit der Leber schon durchdiskutiert wurde und es diesbezüglich nichts mehr zuzufügen gibt.
Ich habe mir die Beiträge auch brav durchgelesen, konnte aber keine Antwort auf meine Frage finden.
Na, vielleicht fällt Euch doch noch etwas dazu ein? Würde mich freuen.

Gruß
Baumkrone

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1121
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Re: stark erhöhte Leberwerte

Beitragvon Beate » 4. Aug 2014, 08:19

Ich grüße Euch,
55 x gelesen und niemand hat geantwortet. Vielleicht hat es Euch gestört, dass dieses Thema mit der Leber schon durchdiskutiert wurde und es diesbezüglich nichts mehr zuzufügen gibt.
Ich habe mir die Beiträge auch brav durchgelesen, konnte aber keine Antwort auf meine Frage finden.
Na, vielleicht fällt Euch doch noch etwas dazu ein? Würde mich freuen.

Gruß
Baumkrone
Hallo Baumkrone,
das stimmt, dieses Thema wurde hier schon mehrfach behandel und es wurden so viele Tipps gegeben.
Vielleicht magst Du ja das Eine oder Andere ausprobieren?
Und wenn Du gezielt auf Deine Frage keine Antwort erhalten hat, kann Dir vielleicht auch keiner eine geben, weil es keine gibt...
Jedes Mittel wirkt bei jedem anders!

Beate :wink:

Baumkrone
Beiträge: 32
Registriert: 12. Dez 2011, 10:53

Re: stark erhöhte Leberwerte

Beitragvon Baumkrone » 4. Aug 2014, 14:01

Hallo Beate,
danke, dass du wenigstens reagiert hast.
Bin ich denn im falschen Forum, dass mir niemand auf meine Frage antworten konnte/wollte?
Ich dachte, dass vielleicht eine/r von Euch sich diesbezüglich auskennt. Die Frage fällt doch in Euren Wissensbereich. Ich stelle sie noch mal. Vielleicht habe ich dieses Mal mehr Glück.

"Kann Mariendistel Urtinktur mit 55 Vol/% Alkohol meinen erhöhten Leberwerten schaden?"

Wünsche noch einen schönen Tag,
Baumkrone


   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast