Zum Inhalt

Pilz auf der Eichel

Moderator: Angelika

shakermo
Beiträge: 1
Registriert: 23. Sep 2016, 00:52

Pilz auf der Eichel

Beitragvon shakermo » 23. Sep 2016, 00:59

Guten Tag,

ich leide nun seit längerer Zeit an einem Pilz auf meiner Eichel. Dieser äußert sich durch rote Punkte, die zwar nicht jucken, aber dennoch lästig sind. Ich war deswegen jetzt längerer Zeit bei einem Urologen in Behandlung. In der Zeit habe ich zwei verschiedene Salben, und zuletzt eine Hartkapsel mit Fluconazol (150mg) verschrieben bekommen, was alles nichts genützt hat. Deswegen suche ich nun nach einer homöopathischen Behandlungsmethode. Mir ist durchaus bewusst, dass es dass sinnvollste wäre, einen Homöopathen aufzusuchen, und dort eine umfassende Behandlung vornehmen zu lassen. Fakt ist aber schlicht und einfach, dass ich mir einen Homöopathen nicht leisten kann. Deswegen erbitte ich jetzt um Tipps, wie ich diesen Pilz loswerden kann.

Beste Grüße

Moritz


Meitnerium
Beiträge: 16
Registriert: 5. Nov 2016, 01:18

Re: Pilz auf der Eichel

Beitragvon Meitnerium » 10. Nov 2016, 18:47

Hallo, Moritz,
Es ist schon Zeit verstrichen...., aber ich empfehle Dir Cuprum metallicum LM15. Am ehesten bekommst Du das Mittel bei Remedia.
Du nimmst die Tropfen viermal, je 3 Tropfen. Die Pausen zwischen den Terminen sind 4 Tage, 10 Tage und zwei Wochen.
Wenn Du Probleme hast, das Mittel zu bekommen, oder das zu teuer ist, melde dich. Wir finden eine Lösung. 8)

Liliana
Beiträge: 138
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: Pilz auf der Eichel

Beitragvon Liliana » 12. Nov 2016, 04:22

Hallo Moritz,

vielleicht erkundigst du dich nochmal bei deiner KK, einige übernehmen mittlerweile die Gesprächskosten bei einem Homöopathen!
LG!



   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 1 Gast