Zum Inhalt

Erstreaktion???

Moderator: Angelika

Tintii
Beiträge: 213
Registriert: 16. Aug 2004, 20:26

Erstreaktion???

Beitragvon Tintii » 19. Nov 2004, 16:50

Hallo ihr Lieben!
Ich habe vor 3 wochen bryonia bekommen (C200), was mir gut geholfen hat, denn nach einer woche begannen sich langsam manche dinge zu bessern.....nach über 3 wochen bemerkte ich einen stillstand und meinem magen ging es wieder etwas schlechter...daraufhin hat mein homöopath gemeint ich solle bryonia im wasser auflösen und mit 2 schlucken trinken (mit ein paar stunden abständen dazuwischen)...einem tag nach der einnahme bekam ich diese übelkeit, drücken im unterleib und etwas fieber (besser gesagt nur erhöhte temperatur) und mein allgemeinempfinden ist nicht so besonders, nach der ersten einnahme der globuli hatte ich nicht eine solch heftige reaktion....das dauert jetzt "schon" 3 tage an meint ihr das wäre eine erstreaktion??? oder doch eine magen-grippe oder dergleichen??
lg tinti


rabea
Beiträge: 38
Registriert: 28. Apr 2004, 17:08

Beitragvon rabea » 22. Nov 2004, 12:13

Hallo Tintii,

... hoffe es geht dir mitlerweile etwas besser. Berichte doch mal.
Meiner Meinung nach haben die Beschwerden auf alle Fälle etwas mit der Einnahme von Bry zu tun. Es tut sich also etwas, wenn auch etwas heftiger als geplant.
Habe aber auch die Erfahrung gemacht, daß die C200 einige Zeit braucht um anzuschlagen. Könnte also durchaus auch eine Erstreaktion gewesen sein.

Liebe Grüße und gute Besserung,
Rabea :wink:

Tintii
Beiträge: 213
Registriert: 16. Aug 2004, 20:26

Hallo Rabea!

Beitragvon Tintii » 22. Nov 2004, 12:38

Erstmal danke für lesen und antworten!!
... hoffe es geht dir mitlerweile etwas besser. Berichte doch mal.
Meiner Meinung nach haben die Beschwerden auf alle Fälle etwas mit der Einnahme von Bry zu tun. Es tut sich also etwas, wenn auch etwas heftiger als geplant.
mittlerweile geht es mir etwas besser, die übelkeit ist weniger und auch die magenschmerzen, öfter habe ich jedoch so ein ziehen im unterleib, dann denke ich immer ich bekomme meine regel, bekomm sie aber nicht
.....damit dus besser verstehst, ich habe die pille vor 3 monaten abgesetzt und erst einmal meine periode bekommen (wahrscheinlicih mithilfe der homöopathie, ich glaube fest daran)...kurz nach dem absetzten war ich sehr depressiv, was sich durch nat.m. gebessert hatte, dann war stillstand und dann half mir bryonia sehr......die depressionen sind weg, was nach da ist und mich sehr stört, ich habe keine lust mehr auf sex, das war schon während der pillenzeit so (ein grund von vielen warum ich sie abgesetzt habe), viele sachen sind besser geworden, das jedoch nicht, absolut keine besserung, akne habe ich auch bekommen nach dem absetzten, man merkt das da was im gange ist im körper
Habe aber auch die Erfahrung gemacht, daß die C200 einige Zeit braucht um anzuschlagen. Könnte also durchaus auch eine Erstreaktion gewesen sein.
nach der einnahme ging es mir jedoch besser, besonders was magensachen angeht, dann nach 3 wochen kam laut homöopath eine "tal..." und er sagte ich solle bryonia auflösen und trinken, das ist jetzt genau eine woche her, meinst du es müsste schon besser sein
ich meine es ist etwas besser, aber den "riesen" spring habe ich nicht gemacht, aber das darf ich wahrscheinlich auch nicht erwarten....

was noch dazu gesagt werden muss, ich hatte mit 16 eine essstörung, dadurch kamen meine hormone ins chaos, dann folgten gleich drauf 5 jahre pillen (die verschiedensten) und die hormonproblematik wurde abgedeckt, verschleiert..........aber jetzt muss der körper wieder alles in ordung bringen
ich bin da sehr ungedulig was das an geht und habe enorme probleme, weil ich so gut wie kein lustempfinden habe

vielen dank für die "verbale" hilfe, das gibt mir immer kraft!
tinti
Liebe Grüße und gute Besserung,
Rabea

rabea
Beiträge: 38
Registriert: 28. Apr 2004, 17:08

Beitragvon rabea » 22. Nov 2004, 12:49

Hallo Tintii,

Schön das es dir zumindest etwas besser geht.
Bin leider "noch" kein Profi, hoffe es aber irgentwann in ferner Zukunft mal zu werden.
Kann dir also nicht wirklich helfen.
Ich weiß aber das es bei einer c200 Monate dauern kann bis wirklich Besserung eintritt.
Also, Kopf hoch, es tut sich ja zumindest etwas.

Liebe Grüße,
Rabea ;)


   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron