Zum Inhalt

Durchblutungsstörung

Moderator: Angelika

Bilsenkraut
Beiträge: 22
Registriert: 29. Aug 2012, 09:29

Re: Durchblutungsstörung

Beitragvon Bilsenkraut » 30. Aug 2012, 22:45

...wenn ein Bein beim Gehen taub wird, dann sind das keine Durchblutungsstörungen, ....
Das ist so nicht korrekt. Ein Taubheitsgefühl in den Beinen kann sehr wohl auf Durchblutungsstörungen hinweisen.
Hallo Paul.
ich hatte extra geschrieben, dass dies keine Diagnose sein soll, sondern lediglich daraufhingewiesen, dass es auch was anderes sein könnte und untersucht werden sollte.
Die von Dir diagnostizierte Taubheit im Bein scheint meines Erachtens nach also mehr ein Problem mit den Ischiasnerven, den Hüftgelenken oder den Bandscheiben zu sein....
Im Übrigen sollten diese laienhaften und ungesicherten Ferndiagnosen hier unterbleiben; das ist nämlich nicht hilfreich, weil spekulativ und in hohem Maße verwerflich!
Krieg Dich bloß wieder ein, und unterlasse diese haltlosen Unterstellungen, von wegen Ferndiagnosen oder so. Es war meine persönliche Meinung, warum ich zum Gang zu einem Arzt geraten habe.
Durchblutungsstörungen im Bein nennt man >>Claudikatio intermittens<< ...
Auch das ist nicht korrekt. Claudicatio intermittens bedeutet "intermittierendes (zeitweiliges) Hinken" und ist nicht "die Durchblutungsstörung im Bein" ... sondern ein "mögliches Symptom" zum Beispiel der "peripheren arteriellen Verschlusskrankheit" in einem bestimmten Stadium.
Wenn Du das sagst. :roll:
Na dann sind wir uns ja in soweit einig, daß zuerst einmal eine genauere Diagnose von einem Arzt her muß und eben keine Mittelchenempfelung für ein spekulatives Wehwehchen.

Lieben Gruß

Bilsenkraut




   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast