Zum Inhalt

Augenentzündung + noch mehr Fragen

Moderator: Angelika

Heliamphora
Beiträge: 18
Registriert: 22. Jul 2005, 20:48

Augenentzündung + noch mehr Fragen

Beitragvon Heliamphora » 22. Jul 2005, 21:19

Hallo,
eine Tochter 10 Mon., leidet derzeit leider an einer Augenentzündung. Unser KA hat mir Augentropfen verschrieben. Es ist natürlich schwierig bei einem so kleinen Zwerg ordentlich einzutropfen.

Die Augen sind kaum gerötet und Juckreiz ist keiner vorhanden. Die Augen sind nach dem Schlaf verklebt und es tritt auch Eiterflüssigkeit auf.
Ich hab jetzt mal in meinem Buch nachgelesen und hab Pulsatilla D6. 3 x 3 Globuli tgl. gegeben. Lieg ich da richtig?

Meine zweite Frage:
was würdet Ihr für einen "einfache Globuli" Hausapotheke (Erwachsene und Kinder) empfehlen.

Dritte Frage:
mehrmals hat mir eine Bekannte empfohlen bei beginnender Erkältung Apis in D30 (1 x 3 Globuli tgl.) zu geben. Meiner Ansicht nach ist Apis aber eher in den Entzündungsbereich einzuordnen???

und es geht noch weiter (bin leider extrem neugierig :D )
ich habe etwas Halsweh, daß sich bis zu den Ohren zieht und Anzeichen einer aufkeimenden Erkältung.
Ich hab jetzt 2 x 3 Apis D30 eingenommen. Gegen den Schnupfen Schüssler Nr. 8 (ich weiß, daß gehört in den anderen Bereich).

Wie oft darf man höhere Potenzen (wie z.B. D30) im Akutfall einnehmen?
Was passiert eigentlich wenn man zu oft zu hohe Potenzen zu sich nimmt - wie schädlich ist das, bzw. welche Auswirkungen kann es haben?

Ich danke Euch!
Lg
Heli

"Du brauchst keine Sorge um diese Welt haben, solange du Verantwortung für dein Handeln übernimmst" (Indianisches Sprichwort)


Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Beitragvon *brigitte* » 22. Jul 2005, 22:46

Guten Abend Heli,

zu Deiner ersten Frage eine Gegenfrage - Du hast schon Pulsatilla gegeben - wie sieht denn nun die Reaktion aus? Ist es besser geworden? Pulsatilla ist im Grunde bei einer Augen(-bindehaut)-entzündung mit gelber eitriger Absonderung nun nicht gerade das Mittel erster Wahl.

Hausapotheke - zweite Frage :) ist ein bißerl schwierig weil sehr umfangreich, es reicht nicht zu sagen, X für dieses und Y für jenes Krankheitsbild (da gehören auch die Modalitäten und anderes dazu). Zu der Frage würde ich Dir z. B. den GU-Kompass oder ähnliches empfehlen.

Dritte Frage: Apis D30 würde i c h bei einer beginnenden Erkältung nicht geben (ich rechne das in erster Linie auch in den Entzündungsbereich), eher würde ich mit Ferrum phosphoricum beginnen und dann nach Symptomenbild weitermachen (aber auch hier gilt - eine pauschale Mittelempfehlung ist generell nicht möglich, da keine Erkältung der anderen gleicht wie kein Mensch dem anderen gleicht, jedenfalls nicht in den von Dir genannten Potenzen).

Für Dein Halsweh würde ich pauschal eher Causticum C30 1 x 5 Globuli sagen und nicht Apis (es sei denn der Hals ist brennend rot, geschwollen und sticht) - Schüßler ist nach meiner Meinung ok, ist aber nicht gerade mein Spezialgebiet. Neben Causticum kommt auch noch Pulsatilla und einige andere in Betracht - kommt auch hier wieder auf die Modalitäten und typische Begleitsymptome an, es lässt sich also sehr schwer etwas raten aus der Ferne...

Letzte Frage :) Eine D 30 gibt man im Normalfall 3 x wöchentlich bis maximal 1 x täglich, ich bevorzuge auch im akuten Krankheitsfall lieber eine einmalige Gabe einer C30 und dann abwarten (Hochpotenzen wie D30 oder C30 und höher gehören aber in der Regel in die Hände eines Fachmannes, es sei denn, Mann/Frau kennt sich in der Homöopathie gut aus).

Sollte ich etwas vergessen haben oder Du hast noch Fragen - wenn ich kann, helfe ich Dir gerne weiter.

Schönen Abend noch und liebe Grüße :wink: Brigitte

Heliamphora
Beiträge: 18
Registriert: 22. Jul 2005, 20:48

Beitragvon Heliamphora » 22. Jul 2005, 23:04

Hallo Brigitte,
danke für Deine ausführliche Antwort!!

Pulsatilla hab ich schon gegeben. Gestern und heute und ich hab den Eindruck, daß es besser geworden ist.
Natürlich kann es auch am normalen Heilungsprozeß und der längeren Gabe der Augentropfen liegen.

Ich weiß, es ist immer schwierig aus der Ferne Diagnosen zustellen und die Beschwerden genau zu beschreiben ist ja auch nicht immer einfach.

Ich versuchs jetzt einfach mal.
Eine richtige Erkältung beginnt bei mir immer mit Hals-(wie soll ich jetzt sagen - weil Schmerzen sind es eigentlich nicht). Also es ist so, wie wenn der ganz Hals belegt wäre. Es zieht sich zu den Ohren und dann weiter bis in den Rackenraum. Es kratzt leicht bis in die Nase. Nach 2 Tagen habe ich dann normalerweise einen gewaltigen Schnupfen und dann kommt der Husten dazu.
Ich hoff, ich hab das jetzt mal verständlich erklärt.

Also, dann werd ich mal die Apis in D30 nach ganz hinten in den Schrank stellen und mich in Zukunft nur mit den niedrigen Potenzen einlassen.

Danke nochmal!
Lg
Heli

"Du brauchst keine Sorge um diese Welt haben, solange du Verantwortung für dein Handeln übernimmst" (Indianisches Sprichwort)

Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Beitragvon *brigitte* » 22. Jul 2005, 23:20

Hallo Befana :)

für einen "Anfänger" ist es sicherlich der bessere Weg, sich zuerst (auch für die Familie) mit den Niedrigpotenzen zu befassen für die akuten Krankheiten und ein Gefühl für die Wirkung zu bekommen.

Eine Frage hatte ich vergessen - wenn Du über eine Zeit lang Hochpotenzen gibst (nimmst), wozu ich auch die D30 rechne, dann machst Du in aller Regel eine Mittelprüfung, das heißt, Du als Gesunder oder als jemand, auf den das Mittel nicht genau "passt" entwickelst die Symptome, die ein Kranker hat, auf den das Mittel passt - ist das jetzt sehr kompliziert? :D Wenn ja, muss ich das wohl morgen nochmal versuchen...

Und was Deinen Hals betrifft, das muss ich mir auch morgen durch den Kopf gehen lassen, heute bin ich wohl ein bißerl müde (gibt leider keinen Gähn-Smilie...).

Wünsch Dir was :wink: Brigitte

petergroen
Beiträge: 103
Registriert: 15. Aug 2004, 01:30

augen

Beitragvon petergroen » 24. Jul 2005, 04:29

Euphrasia (augentrost) krauter thee

Trinken und auswendig, kann die beschwerden auch auflosen.

Homoopatisch kontte auch graphites passen.

Gruss
Peter


   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast