Zum Inhalt

Podologie

hier ist Platz für alles, was in keinen anderen Themenbereich passt.

Moderatoren: Angelika, MOB

Sabs
Beiträge: 16
Registriert: 25. Aug 2008, 14:48

Podologie

Beitragvon Sabs » 14. Mai 2009, 15:49

Hallöchen,

ist unter uns auch ein Podologe?

Oder war schon jemand dort?
------------------------------------------------------------------------
Grüßle ans Füßle
Sabs


Handwerkprofis
Beiträge: 22
Registriert: 28. Mai 2009, 10:55

Re: Podologie

Beitragvon Handwerkprofis » 28. Mai 2009, 11:17

Hallo,

mein Kind ist seit 1 Jahr in podologischer Behandlung.

Warum fragst du?

Sabs
Beiträge: 16
Registriert: 25. Aug 2008, 14:48

Re: Podologie

Beitragvon Sabs » 28. Mai 2009, 13:12

Hallo,

ich hatte das zuletzt gelesen und habe mich dann im WWW erkundigt.

Mir ist aber immernoch nicht ganz klar was der genau macht bzw. machen kann.

Ist das mehr ein "Fußpfleger"? Ich denke eher nicht. :???:

Kennt dieser sich mit Fußreflexzonen aus?

Hät jo sei könne, dass wir einen unter uns haben. ;)
------------------------------------------------------------------------
Grüßle ans Füßle
Sabs

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Podologie

Beitragvon rine » 28. Mai 2009, 14:46

Ein Podologe hat auch ein medizinisches Grundwissen und kann dadurch anders und auch andere "Probleme"behandeln.
Gerade bei Diabetikern zum Beispiel sind die Füße auch eine Problemzone und der Podole verfügt über das nötige Wissen, um zum Beispiel sich anbahnende Probleme dort zu erkennen.
Viele Grüße,
Rine

Bild

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: Podologie

Beitragvon Gingkoblatt » 28. Mai 2009, 17:50

Hier eine "kurze" Übersicht über das Arbeitsfeld eines Podologen:
  • * Erstellung einer ausführlichen Anamnese - Dokumentation der kunden- bzw. patientenspezifischen Daten

    * Allgemeine und individuelle Beratung, z.B. Linderung durch orthopädische Hilfsmittel, geeignetes Schuhwerk, Fußprobleme bei Diabetes etc.

    * Nagelbehandlungen - Information über richtiges Schneiden der Nägel, Behandlungen von eingewachsenen Nägeln (Unguis incarnatus), Nagelpilze (Nagelmykosen), verdickte Nägel (Onychauxis) usw.

    * Hyperkeratosenbehandlungen - das Abtragen von übermäßiger Hornhaut und/oder Schwielen
    * Entfernen von Hühneraugen (Clavi) - fachgerechtes Abtragen und Entfernen von Hühneraugen

    * Nagelkorrekturspangen (Orthonyxie) - Korrektur bei eingewachsenen Nägeln mit spezieller Spangentechnik

    * Medizinische Verbandstechnik - Anlegen von Entlastungs- und Schutzverbänden
    * Orthesentechnik - dauerhafte Druckentlastung durch orthopädische Prothesen oder Orthesen
    * Künstlichen Nagelersatz (Nagelprothetik) - Spezialanfertigung einer schützenden Nagelteilprothese oder Maßnahmen zur Verstärkung des Nagels

    * Abgestimmte Massagen im Bereich Fuß und Unterschenkel - therapeutische Maßnahme zur allgemeinen Unterstützung der Behandlung und/oder zur Steigerung des Wohlbefindens

Quelle: http://www.diabetes-news.de
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Re: Podologie

Beitragvon SeeBär » 2. Jun 2009, 09:38

Moin....
Podologie, dass ist die lateinische Bezeichnung für die Kunde von den Füßen...
nichts anderes also, als das, was bisher als medizinische Fusspflege bekannt war - nur daß eben in der heutigen Zeit sich ein "Fachwort" besser macht.

Podologie.... hört sich einfach besser und wichtiger an....

Gingko hat ja schon sehr umfassend aufgelistet, was ein Podologe/eine Podologin so treibt. Ergänzend nur noch eines, was dieser Fachberuf NICHT darf: nämlich eine Diagnose stellen bzw. diagnostisch tätig sein.

Gruss von der sonnigen Küste :sun2: :sun2: :sun2:

SeeBär


Sabs
Beiträge: 16
Registriert: 25. Aug 2008, 14:48

Re: Podologie

Beitragvon Sabs » 2. Jun 2009, 13:54

Hey,
super vielen Dank! :danke:
------------------------------------------------------------------------
Grüßle ans Füßle
Sabs

Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Re: Podologie

Beitragvon *brigitte* » 2. Jun 2009, 22:24

...Podologie, dass ist die lateinische Bezeichnung für die Kunde von den Füßen...
nichts anderes also, als das, was bisher als medizinische Fusspflege bekannt war - nur daß eben in der heutigen Zeit sich ein "Fachwort" besser macht.

Podologie.... hört sich einfach besser und wichtiger an...
Nun, das ist weder fachlich richtig noch in Ordnung so.

Ein Podologe macht - freiwillig und auf eigene Rechnung - nach der "normalen" Fußpflegeausbildung eine mehrjährige, mehr als umfangreiche Ausbildung, die mit einer staatlichen offiziellen Prüfung geprüft und bestanden (oder eben nicht) und damit abgeschlossen wird (ähnlich der HP-Ausbildung, gell, Seebär?). Erst dann darf er sich Podologe/in nennen und u. a. mit den Krankenkassen zusammenarbeiten, auf Rezepte/Anordnungen von Ärzten abrechnen etc.
Ich finde es ziemlich schwach, so ein Statement abzugeben.

LG,
Brigitte

SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Re: Podologie

Beitragvon SeeBär » 3. Jun 2009, 08:59

Liebe Brigitte.... das war aber bei der "alten" - stattlich gepr. medizinische/r Fusspfleger/in " genauso....erst Prüfung bestehen, dann abrechnen usw..... nur dass sich eben die Berufsbezeichnung geändert hat.... noch vor 4 Jahren gab es keine Praxisschilder mit der Bezeichnung Podologie, dafür gibt es heute NUR noch diese.... die Zeiten ändern sich, damit halt auch Berufsbezeichnungen, Berufsfelder, usw. usw. und aus dem guten alten "Krankengymnasten und med. Bademeister " ist heute der Physiotherapeut geworden - und Krankenschwestern gibts auch keine mehr.....die Inhalte der Berufsbilder sind dennoch die gleichen wie vor einigen Jahren.....und das habe ich in meinem Thread ausgedrückt - nicht mehr und nicht weniger.


Der Begriff „Podologie“ läßt sich aus dem Griechischen ableiten und steht für „podos = Fuß“ & „logie = Wort, Lehre“.
( Berufsfachschule für Podologie Freiburg )


Die Podologie befasst sich mit der medizinischen Fusspflege
(Podologen Verband SPV )


Die freiberufliche Ausübung von Fußpflege ist in der Bundesrepublik Deutschland weder an eine amtliche Prüfung noch an eine behördliche Zulassung geknüpft. Dem für den Niederlassungsort zuständigen Finanzamt ist jedoch Mitteilung zu machen.
( ALH Akakdemie )


Der HP allerdings schon.....bestandene Prüfungen und damit verbundene Aprobation
( Zulassung ) sind Vorraussetzung....

Gruss SeeBär

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Podologie

Beitragvon rine » 3. Jun 2009, 11:02

Kurze Nebenfrage: Wenn nur "Fußpflege" dran steht, weiß ich also nicht, ob derjenige tatsächlich weiß, was er tut, aber bei bei der Bezeichnung "medizinische Fußpflege" sollte das schon der Fall sein?
Viele Grüße,
Rine

Bild

SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Re: Podologie

Beitragvon SeeBär » 3. Jun 2009, 11:06

Liebe rine.... es gibt da diverse und auch noch viele Ausbildungstätten, Schulen und Institute, welche Ausbildung zum/zur medizinischen Fusspflege / Podologie anbieten... unterscheiden musst Du zwischen medizinischer und kosmetischer Fusspflege.... wenn jemand "medizinische Fusspflege " / und/oder " Podolgie " am Praxisschild führt, erwarte ich natürlich eine entsprechende Qualifikation....
Gruss SeeBär

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Podologie

Beitragvon rine » 3. Jun 2009, 12:30

Danke! :)
Viele Grüße,
Rine

Bild

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: Podologie

Beitragvon Gingkoblatt » 4. Jun 2009, 09:55

Ansonsten in Nachfragen wohl die beste Rückversicherung.

Gute Podologen haben schon so manchen diabetischen Fuß gerettet
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Handwerkprofis
Beiträge: 22
Registriert: 28. Mai 2009, 10:55

Re: Podologie

Beitragvon Handwerkprofis » 15. Jun 2009, 14:10

Hallo,

ich hatte das zuletzt gelesen und habe mich dann im WWW erkundigt.

Mir ist aber immernoch nicht ganz klar was der genau macht bzw. machen kann.

Ist das mehr ein "Fußpfleger"? Ich denke eher nicht. :???:

Kennt dieser sich mit Fußreflexzonen aus?

Hät jo sei könne, dass wir einen unter uns haben. ;)
Hallo,

bei meinem Kind macht der Podologe spezielle Einlagen, da es eine Fehlstellung der Füße hat. Gerne kannst du dir das hier http://www.peterschleifer.at/de/menu_ma ... ogie-derks genau ansehen.



   

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast