Zum Inhalt

Schweinegrippe

hier ist Platz für alles, was in keinen anderen Themenbereich passt.

Moderatoren: Angelika, MOB

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5645
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Schweinegrippe

Beitragvon Angelika » 21. Okt 2009, 20:28

Schweinegrippe: Ärzte wollen nicht impfen!

ein Bericht im TV von Visite.de

http://www3.ndr.de/sendungen/visite/arc ... pe254.html


Wer lässt sich Impfen ?
Macht mit bei der Umfrage.


Angelika


Benutzeravatar
Nils
Beiträge: 241
Registriert: 20. Okt 2006, 11:36

Re: Schweinegrippe

Beitragvon Nils » 22. Okt 2009, 09:19

Schade, habe ich übersehen....

Aber mal eine Frage zu dem Thema: wie kann man sich vor der Impfung schützen, falls es zu einer Zwangsimpfung kommt? Wenn man sich impfen lassen muß?

Vielleicht leide ich unter Verfolgungswahn, aber in Griechenland scheint es ja schon fast soweit zu sein, hier einige Links:

http://info.kopp-verlag.de/news/es-geht ... rippe.html

http://www.europnews.de/2009-08-08-schw ... etzen.html

Was mich so verwundert ist, wieso man so versessen darauf ist zu impfen? Das können nicht nur die Pharma-Interessen sein die da dahinter stecken. Wenn es zur Zwangsimpfung (vielleicht sogar weltweit) kommen sollte, dann steckt da noch was anderes dahinter. Was weiß ich, vielleicht wollen die uns nur alle einen Chip einimpfen oder sowas. Aber wie gesagt, das ist vielleicht nur mein "Verfolgungswahn" :eek:

Nils

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Schweinegrippe

Beitragvon rine » 22. Okt 2009, 11:30

Eine Impfung gegen den Willen des Geimpften entspricht doch de facto einer Körperverletzung oder irre ich mich da?
Nach den Dramen um die verschiedenen Impfstoffe, glaube ich nicht, dass sie so weit gehen würden. :-?
Viele Grüße,
Rine

Bild

Benutzeravatar
Nils
Beiträge: 241
Registriert: 20. Okt 2006, 11:36

Re: Schweinegrippe

Beitragvon Nils » 22. Okt 2009, 12:36

Eine Impfung gegen den Willen des Geimpften entspricht doch de facto einer Körperverletzung oder irre ich mich da?
Ja, stimmt. Na und?

Wenn Väterchen Staat was will wird er die Gesetze eben ändern.
Wer hätte bis vor kurzem noch gedacht daß Politiker einen anderen Impfstoff bekommen sollen als wir Fußvolk?

Wer hätte überhaupt gedacht, daß die Schweinegrippe sich so wahnsinnig ausbreitet - nicht als Virus sondern als Wahnvorstellung bzw. Angst in den Köpfen der Menschen?

Wer hätte gedacht, daß Seehofer für 50 Millionen Euro den Quellekatalog drucken läßt - nur damit die Pleite erst nach der Bundestagswahl kommt? (ok, das ist jetzt ein anderes Thema...)
usw.

Der Staat sitzt am längeren Hebel.

Aber -ahja- da ist er wieder, mein Verfolgungswahn :eek:


Ich hoffe Du hast Recht Rine, denn wenn nicht.....

Nils

Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Re: Schweinegrippe

Beitragvon *brigitte* » 22. Okt 2009, 16:16

Guck mal, Nils, diesen Link zur Impfung habe ich in einem Homöopathie-Forum heute gefunden:

http://www.hiv-ist-tot.de/sbo/viewtopic.php?f=11&t=54

...ist sicher nicht unteressant :cool:

Liebe Grüße :wink:
Brigitte

TeePassion
Beiträge: 145
Registriert: 2. Jul 2008, 16:17

Re: Schweinegrippe

Beitragvon TeePassion » 22. Okt 2009, 17:31

Nils, wirklich...

Ich denke, das von Dir geschilderte Szenario ist nun doch zu sehr an den Haaren herbeigezogen.

Nichts, aber auch gar nichts deutet auf eine Zwangsimpfung hin. Das Gegenteil ist der Fall, selbst die Verantwortlichen raten teilweise von der Impfung ab.

Entspann Dich mal, sonst hast Du Stress und Stresshormone greifen Dein Immunsystem an. Wenn Dich dann jemand im Bus anhustet, wirds Dich ganz sicher erwischen.

Und auch daran wirst Du nicht sterben!

Tee


Benutzeravatar
Nils
Beiträge: 241
Registriert: 20. Okt 2006, 11:36

Re: Schweinegrippe

Beitragvon Nils » 23. Okt 2009, 09:27

Hallo Brigitte,

danke für diesen interessanten Link! Hab's zwar grad nur kurz überflogen, aber ich werde mir den Beitrag ausdrucken und zuhause gemütlich auf der Couch lesen :-)
Aber ich seh' schon, es dient eher nicht dazu meinen Verfolgungswahn zu reduzieren :eek:


Hallo TeePassion,
ich hoffe doch sehr, daß das an den Haaren herbeigezogen ist. Aber wie schon mal ein kluger Mensch gesagt hat:

Hoffe stets das Beste, aber rechne immer mit dem Schlimmsten!

Und daß kluge Menschen von der Impfung abraten macht es meiner (verfolgungswahn-geprägten :???: ) Meinung nach erst recht wahrscheinlich, daß es hierzulande zu einer Zwangsimpfung kommen wird.

Aber keine Angst, sowas macht mir keinen Stress. Und weder die "normale Grippe" (grippaler Infekt) noch die Schweinegrippe jagen mir Angst ein. So ein bisserl Fieber hin und wieder wäre doch gar nicht so schlecht und trainiert die Körperabwehr...

Nils

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Schweinegrippe

Beitragvon rine » 24. Okt 2009, 14:22

Nun ja, du kannst eine echte Grippe schon nicht mit dem normalen grippalen Infekt vergleichen, es ist etwas anders und es ist heftiger und nicht ohne. Ich sehe es auch durchaus so, dass die Schweinegrippe eine Gefahr darstellen kann, aber was jetzt richtig ist, ob die Impfung tatsächlcih der bessere Weg wäre...:ratlos:
Viele Grüße,
Rine

Bild

TeePassion
Beiträge: 145
Registriert: 2. Jul 2008, 16:17

Re: Schweinegrippe

Beitragvon TeePassion » 24. Okt 2009, 16:43

In Schweden gibts schon massige Probleme mit den Nebenwirkungen der Grippe.

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Schweinegrippe

Beitragvon paul » 25. Okt 2009, 11:27

Eine Impfung gegen den Willen des Geimpften entspricht doch de facto einer Körperverletzung oder irre ich mich da? ...
Eine Impfung könnte per Gesetz oder Verordnung durchaus verpflichtend sein. Das gab´s bereits bei der Pockenimpfung, die bis in die 1970er Jahre - trotz bekannter Nebenwirkungen/Komplikationen - eine Pflichtimpfung war, um mit dieser weltweit angelegten Impfaktion eine Ausrottung der Pocken zu erreichen.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Oribasius
Beiträge: 98
Registriert: 8. Apr 2007, 18:21

Re: Schweinegrippe

Beitragvon Oribasius » 25. Okt 2009, 12:00

Was mich so verwundert ist, wieso man so versessen darauf ist zu impfen? Das können nicht nur die Pharma-Interessen sein die da dahinter stecken. Wenn es zur Zwangsimpfung (vielleicht sogar weltweit) kommen sollte, dann steckt da noch was anderes dahinter. Was weiß ich, vielleicht wollen die uns nur alle einen Chip einimpfen oder sowas. Aber wie gesagt, das ist vielleicht nur mein "Verfolgungswahn"
sehr geehrter nils.wenn sie hinter jedem baum einen potentiellen impfer vermuten und sehen, leiden sie tatsächlich an der der schizophrenie typischen symptomatik des verfolgungswahns. sollte dieses jedoch nicht der fall sein, dürften sie ein phobiker sein, der eine ausgeprägte, übertriebene und unbegründete angstreaktion auf bestimmte gegenstände oder situationen hat. diese mehr oder weniger starke lebensbeeinträchtigung gehört eventuell therapiert und sollte nicht verhamlost werden.mfg:oribasius

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Schweinegrippe

Beitragvon rine » 25. Okt 2009, 21:40

Eine Impfung gegen den Willen des Geimpften entspricht doch de facto einer Körperverletzung oder irre ich mich da? ...
Eine Impfung könnte per Gesetz oder Verordnung durchaus verpflichtend sein. Das gab´s bereits bei der Pockenimpfung, die bis in die 1970er Jahre - trotz bekannter Nebenwirkungen/Komplikationen - eine Pflichtimpfung war, um mit dieser weltweit angelegten Impfaktion eine Ausrottung der Pocken zu erreichen.
Wie beruhigend... :-? Und man selbst hat dann kein Mitspracherecht?!? :o
Viele Grüße,
Rine

Bild

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Schweinegrippe

Beitragvon rine » 25. Okt 2009, 21:40

In Schweden gibts schon massige Probleme mit den Nebenwirkungen der Grippe.
Der Grippe selbst oder den Nebenwirkungen der Impfung?
Viele Grüße,
Rine

Bild

Benutzeravatar
Nils
Beiträge: 241
Registriert: 20. Okt 2006, 11:36

Re: Schweinegrippe

Beitragvon Nils » 26. Okt 2009, 15:59

Lieber Oribasius,

danke für Ihre Fürsorge und Ihre diversen möglichen Diagnosen hinsichtlich meines Verfolgungswahns. Um noch eines draufzusetzen kann ich noch die Diagnose meines Bruders hinzufügen: der sagt ich sei ganz einfach ein "Hobby-Pessimist" :D

Nein, ich denke ich kann sie beruhigen. Ich vermute nicht überall einen Impfer über mich herfallend und es beeinträchtigt meine Lebensqualität in keinster Weise, wenn ich mir so meine eigenen Gedanken mache.

Daß ich dabei nicht immer mit dem "Hauptstrom der Meinungen" konform gehe, ist für mich kein Hinderungsgrund, mal etwas "quer" zu denken.

Im übrigen sei darauf hingewiesen: nur tote Fische schwimmen mit dem Strom. Insofern fühle ich mich mit meinem Verfolgungswahn durchaus quicklebendig! :P

Es schadet nicht, wenn man Menschen mal mit abstrusen Vorstellungen vor den Kopf stößt. Dann merken sie, daß sie einen haben...


Vielen Dank auch an Paul für seinen Hinweis auf die Pockenimpung in den 70er Jahren. So in etwa stelle ich mir mein Gedankenszenario vor....

Nix für ungut,

Nils

TeePassion
Beiträge: 145
Registriert: 2. Jul 2008, 16:17

Re: Schweinegrippe

Beitragvon TeePassion » 26. Okt 2009, 16:27

Nils, :wink:

lass den Kopf nicht hängen!

Wahrscheinlich hat Oribasius (???) ein Problem darin zu erkennen, dass Du weder gesundheitlich noch mental in Gefahr bist.

Ich hatte ja auch meine Bedenken, aber die hast Du mit Deiner Antwort zerstreut.

Vielleicht hat Oribasius Deine Antwort ja gar nicht gelesen?!?

Ich jedenfalls finde die Form in der er seine Anmerkungen vorbringt, provokativ, selbstverliebt, blasiert und unhöflich.

Die Art, wie Du darauf reagiert hast (ich hätt auf so einen Käse überhaupt gar nicht reagiert), macht Dich mir mächtig sympathisch und das, was Du geschrieben hast, gefällt mir.

RINE:

Natürlich meinte ich die Nebenwirkungen der IMPFUNG. Hast vollkommen Recht!

LG

Tee



   

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast