Zum Inhalt

Ist Dinkel wirklich gesunder als Weizen?

hier ist Platz für alles, was in keinen anderen Themenbereich passt.

Moderatoren: Angelika, MOB

dwergeland

Ist Dinkel wirklich gesunder als Weizen?

Beitragvon dwergeland » 22. Feb 2004, 18:48

... in wie fern?
Wie unterscheiden sich die beiden betrf. Nahrungsinhalt? Hat Dinkel auch mehr Proteine als Weizen???

Für welche Krankheiten ist Dinkel ausserdem gut?

Ich suche zuverlässige Quellen über dieses Thema, das ist nicht einfach zu finden. Nur habe ich vieles gehört und gelesen, aber immer wieder unterschiedliche Wahrheiten.

Ich bin sehr Dankbar für Hilfe!


MfG
Denise Wergeland
denise@hildegard.no
Trondheim, Norwegen


Benutzeravatar
Murtabak
Beiträge: 19
Registriert: 18. Feb 2004, 12:22

Beitragvon Murtabak » 22. Feb 2004, 22:21

Hallo Denise,

vielleicht hilft Dir ein Blick auf die Betrachtungsweise in der Chinesischen Diätetik weiter.
Danach wirken Dinkel und Weizen recht ähnlich. Dinkel (Triticum spelta) ist ja dem Weizen (Triticum aestivum) sehr nahe verwandt. Unterschiede bestehen v.a. in der thermischen Wirkung: Weizen wirkt stärker abkühlend als Dinkel.
Das bedeutet, daß Weizen gerade in der kalten Jahreszeit in der Regel nicht so gut vertragen wird wie Dinkel, während das im Sommer genau umgekehrt sein kann.
Der abkühlende Effekt des Weizens bewirkt beispielsweise eine Verschlimmerung der Verschleimung bei Erkältungskrankheiten, was sich bei Dinkel nicht so bemerkbar macht.
Bei sgn. Hitze-Erkrankungen mit Trockenheit (z.B. Erkrankungen, die mit geröteten Augen oder trockener, juckender Haut verbunden sind) wird dagegen eher Weizen als Dinkel angeraten.
Dinkel stärkt laut Chinesischer Medizin den Magen, Weizen die Niere.
Bei Zoeliakie bzw. Sprue muß jedoch beides gemieden werden, da sowohl Weizen als auch Dinkel Gluten enthalten.

Ich hoffe, daß Dir diese Auskünfte nützlich sind.
Liebe Grüße,
Murtabak :wink:

Quellen:
Münzing-Ruef, I.: Kursbuch gesunde Ernährung. Verlag Zabert Sandmann
Kastner, J.: Propädeutik der Chinesischen Diätetik. Hippokrates Verlag

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Re: Ist Dinkel wirklich gesunder als Weizen?

Beitragvon Kräuterfee » 23. Feb 2004, 15:37

Hallo dwergeland,

Dinkel, Spelz, Spelzweizen (Triticum spelta) ist wie Weichweizen eine Weizenart.
Ist Dinkel wirklich gesunder als Weizen?... in wie fern?
Wie unterscheiden sich die beiden betrf. Nahrungsinhalt? Hat Dinkel auch mehr Proteine als Weizen???
Dinkel hat einen höheren Eiweißgehalt und höheren Anteil an essentiellen Fettsäuren als Weizen, klebt schlechter, reiner ~ schmiert dennoch. (Gefahr von Rückständen geringer - Anbau/Spelzhülle verhindert weitgehend das Eindringen von Umweltgiften)
... Für welche Krankheiten ist Dinkel ausserdem gut?
Dinkelanwendung bei Hildegard
MfG
Kräuterfee

Marcus Leyrer
Beiträge: 25
Registriert: 28. Jan 2004, 14:19

Vorsicht Dinkel

Beitragvon Marcus Leyrer » 11. Mär 2004, 20:11

Hallo zusammen,

Dinkel wird oft im Ökoladen angeboten. Er gilt als Alternative zu Weizen. Allergiker, die gegen Weizen allergisch sind, reagieren manchmal auch auf Dinkel - dann aber viel stärker aufgrund des höheren Protein-Gehaltes und den damit verbundenen Problemen bei der Eiweißaufspaltung / allergischen Reaktion.

Insbesondere Neurodermitiker, Heuschnupfenallergiker und Asthmatiker sollten also vorsichtig sein. Reaktionen auf Dinkel können von einfachen Unverträglichkeiten bis zur Spätreaktion nach 72h nach dem Verzehr auftreten.

Herzliche Grüße Marcus Leyrer :wink:


   

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast