Zum Inhalt

Lavaerde

hier ist Platz für alles, was in keinen anderen Themenbereich passt.

Moderatoren: Angelika, MOB

mina_murray
Beiträge: 8
Registriert: 18. Sep 2005, 14:38

meine erfahrungen bis jetzt

Beitragvon mina_murray » 8. Okt 2006, 05:33

hallo allerseits,

ich benutze lavaerde seit ca. 3 wochen und wasche mein haar, gesicht und körper jeden tag mit ihr.

EDIT: negativ: kopfhaut jetzt trotz lavaerde so schlimm wie zu shampoo-zeiten (seit 2 tagen) und abfluss von badewanne schwer verstopft (war vorher nie soooo schlimm - denke, dass es von lavaerde kommt - ich halte weiter durch bin aber weit weniger enthousiastisch)

positiv: kopfhaut ist viel besser geworden, haare fühlen sich nicht mehr so ausgetrocknet an (ich habe sehr langes haar), haare sind griffiger und fülliger, wanne & abfluss sehen gut aus, 100% natur (körper und natur danken es!)

negativ: meine sehr trockene (obwohl auch fettige) gesichtshaut hat sich nicht gebessert, die haare fühlen sich nicht richtig "sauber" an (wie ich es vom shampoo gewohnt war), die haare fliegen sehr, sehen nie richtig frisch gewaschen aus und auf meinem kamm findet sich nach jedem kämmen ganz leichte "ablagerungen" (fett und schmutz - und das kannte ich halt von shampoozeiten überhaupt nicht)

ich denke, dass lavaerde für leute, die nicht so schnell nachfettendes haar haben, noch besser ist.

ich merke bei mir noch keinen effekt auf die talgproduktion der haare. sie fetten noch immer so schnell nach wie in shampoozeiten. ehrlich gesagt, weiß ich nicht, ob wirklich was an der theorie dran ist, nach der die talgdrüsen (die ja doch relativ tief in der lederhaut sitzen) wissen, was oben auf der hornhaut beim haarewaschen passiert. ich denke vielmehr, dass die talgproduktion vor allem genetisch bedingt ist und sie bei mir auch bei einmal wöchentlichem waschen mit lavaerde nicht weniger werden würde.

da ich neugierig bin und es liebe, keine eigenartigen stoffe mehr beim haarewaschen an mich ranzulassen, werde ich noch lange "weiterprobieren".

alles liebe,
marie


quartsche
Beiträge: 14
Registriert: 12. Mai 2008, 19:04

Re: Lavaerde

Beitragvon quartsche » 12. Mai 2008, 20:14

hallo! :wink:

ich nehme seit rund einem halben jahr lavaerde zum duschen. ich habe am körper recht trockene haut, aber seit dem fallen sämtliche spannungsgefühle und das lästige eincremen nach dem duschen gänzlich weg!
ganz anders im gesicht. dort habe ich unreine haut und -gebe ich zu- bin zu faul ständig zu cremen und zu salben. bei mir ist die t-zone extrem fettig, der rest trocken. :roll:

meine fragen nun:

kann ich die tonerde PUR als gesichtsmaske verwenden oder ratet ihr mir eher zu zugaben wie kamille, brennessel, schachtelhalm o.ä.? bin auch ein großer freund von teebaumöl, auch wenn das komisch riecht. wie lange sollte man die maske anwenden und wie oft? kann ich meine haut damit "verstopfen" wenn ich es öfters als 3x die woche als maske anwende?

und: ich habe es noch nie als shampoo benutzt, da ich denke das tonerde tierisch lästig ist zum auswaschen. habe über-schulterlanges haar, das in den ansätzen fettig, in den spitzen aber trocken ist. würde es gern ausprobieren - gibt es dazu den einen oder anderen tipp, beimischungen von ölen, tees, o.ä.?

und: wozu kann ich dieses wunderpulver noch benutzen?

jetzt schon mal lieben dank für eure antworten!
grüße,
quartsche

Benutzeravatar
Liris
Beiträge: 16
Registriert: 20. Apr 2008, 11:39

Re: Lavaerde

Beitragvon Liris » 28. Aug 2008, 10:36

Oh, bin ganz neugierig auf Lavaerde geworden, werde mal ausprobieren.
Nun, und schon habe ich eine Frage - meine Haare sind nach dem Waschen ziemlich ausgetrocknet, wg. der Härte des Wassers, brauche ich nach dem Waschen mit Lavaerde trotzdem eine Spülung? Zur Zeit (mit normalen Shampoo) komme ich ohne nicht aus...
:???:

lalune
Beiträge: 75
Registriert: 18. Apr 2006, 11:06

Re: Lavaerde

Beitragvon lalune » 28. Aug 2008, 11:45

Hallo Liris,

ich spüle die Haare nach dem Waschen immer mit Apfelessig (ca. 1 - 2 Esslöffel auf 1l). Der macht die Haare dann schön weich. Danach nicht mehr auswaschen.

Riecht evtl. gewöhnungsbedürftig zunächst, aber mir macht es nichts und der Geruch ist komplett weg, sobald die Haare trocken sind.

Alternativ kann man auch Zitronensaft verdünnt nehmen, aber da kenne ich die Dosierung nicht, findet sich hier im Forum aber bestimmt irgendwo... und zur Not: selber forschen ;)

Liebe Grüße
lalune
Warum sollte ein Mensch sterben, in dessen Garten Salbei wächst?

Benutzeravatar
Liris
Beiträge: 16
Registriert: 20. Apr 2008, 11:39

Re: Lavaerde

Beitragvon Liris » 1. Sep 2008, 09:30

Danke, lalune, für die schnelle Antwort und den Tip mit dem Essig.
Nun, ich habe gestern mit dem Haarwaschen angefangen und es war eine Katastrophe! Wie kann man bloß sagen, dass Lavaerde fürs Haar gut und angenehm ist? :roll: Ich habe zwar kein Essig danach genommen (werde nächstes mal damit probieren) und meine Haare waren danach nicht mehr zu kämmen! Es fühlte sich wie Stroh an, platt und dick, als noch Erde dran wäre. Furchtbar. Ich habe mit Wasser sehr gut ausgespült, übrigens.
Also, wirklich...
Anders war`s für die Haut. Sie fühlt sich echt geschmeidig nach dem Waschen an und das Eincremen ist nicht ünbedingt notwendig.
Ps.: ich dachte, es würde auch eine finanzielle Lösung sein - nachdem ich gesehen habe wieviel ich monatlich für Drogerieladen ausgegeben habe :-? , wollte nicht nur noch etwas Gutes für mich tun, sondern auch etwas mit Pflegeprodukten einsparen. Ich dachte, hum... Lavaerde für die Haut und Haare, zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, ha-ha, von wegen! 250g Dose (von Tautropfen) kostet fast 9,00€. Und die Dose hält es gar nicht solange, wenn man sie jeden Tag benutzt, denke ich.
Mein Fazit bis jetzt: gut für die Haut, schlecht für die Haare.
Aber ich probiere es noch mit dem Essig und dann sage ich euch.
LG

lalune
Beiträge: 75
Registriert: 18. Apr 2006, 11:06

Re: Lavaerde

Beitragvon lalune » 1. Sep 2008, 10:27

Hallo Liris,

versuch es vielleicht mal mit weniger Lavaerde oder stärker verdünnt mit Wasser (dabei muss man nur beim Auftragen etwas kreativer werden). Wichtig ist, dass du das Zeug gut in die Kopfhaut einmassierst, die Konsistenz wird dann etwas gel-artig. Dann einen Moment einwirken lassen. Übrigens wendet man die Lavaerde auch eigentlich nur auf der Kopfhaut bzw. am Haaransatz an, der Rest der Haare wird beim Ausspülen automatisch ein bißchen mit gespült, das reicht aus.

Und normalerweise sollte sich deine Kopfhaut nach einigen Lavaerde-Wäschen soweit regeneriert haben, dass tägliches Waschen gar nicht nötig ist.

Im Internet findest du bestimmt auch günstigere Angebote (trotz Versandkosten), einfach mal googlen.

Wenn dir die Haare trotz allem zu strohig werden, mach zwischendurch mal eine Kur, dafür gibts reichlich Rezepte hier im Forum. Ich benutze dazu meist eine Avocado mit 2 EL Sonnenblumenöl vermengt. Diese Mischung wasche ich dann aber zugegebenermaßen mit Shampoo aus :oops: mit Lavaerde hab ichs noch nicht probiert, würde wohl auch mehrere Wäschen brauchen...

Viel Erfolg
lalune

P.S.: Auf der Haut find ichs auch besonders toll. Ich lasse an mein Gesicht nur noch Lavaerde und Wasser, klappt prima, ganz ohne Cremes ;)
Warum sollte ein Mensch sterben, in dessen Garten Salbei wächst?



   

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 1 Gast