Zum Inhalt

Frühjahrsmüdigkeit

News Forum

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5527
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Frühjahrsmüdigkeit

Beitragvon Angelika » 17. Mär 2010, 22:39

der lange Winter ist endlich zu Ende, die Tage werden länger, die Sonne scheint intensiver und die Natur lebt auf, da meldet sich schon die Frühjahrsmüdigkeit an, die vielen jedes Jahr von März bis Mai zu schaffen macht.
Unter der Antriebslosigkeit leiden laut Angaben der Ärztekammer 30 bis 50 Prozent aller Menschen. Der Körper hat jetzt viel zu tun, um sich auf den Frühling einzustellen.
Wissenschaftler der Georgetown University in Washington erklärten, dass ein zu niedriger Serotoninspiegel eine der Hauptursachen für die Frühjahrsmüdigkeit ist.
Die Speicher des Serotonins sind nach einem langen dunklen Winter relativ leer. Der Körper hat viel Melatonin gebildet, ein Hormon das müde macht und den Schlaf regelt.
Wenn man sich im Frühjahr wieder häufiger im Freien aufhält, produziert der Körper vermehrt Serotonin und das Melatonin wird bei Tageslicht abgebaut.
Auch der Temperaturwechsel macht vielen Menschen zu schaffen. Durch die Wärme weiten sich die Blutgefäße und der Blutdruck sinkt nach unten, dass man sich müde und schlapp fühlt. Deshalb soll man raus ans Tageslicht und an die frische Luft gehen. Spaziergänge und Bewegung im Freien versorgen den Körper mit Sauerstoff und regen den Kreislauf an.
Auch viel trinken ist jetzt ganz wichtig, wenn der Blutdruck durch den Temperaturwechsel unten ist, kann Wasser oder Tee ihn wieder nach oben bringen.
Es dauert gut 4 Wochen, bis sich der Körper auf den Frühling eingestellt hat.
Nach dem langen Winter sind die Vitamin- und Mineralstoffspeicher leer. Die man jetzt mit frischem Obst, Gemüse, Salaten und Rohkost wieder auffüllen soll.

Ein paar Tipps gegen die Frühjahrsmüdikeit

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... =2&t=16699



   

Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast