Zum Inhalt

Efeu: Arzneipflanze des Jahres 2010:

News Forum

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5527
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Efeu: Arzneipflanze des Jahres 2010:

Beitragvon Angelika » 5. Sep 2010, 21:52

Gemeiner Efeu- Hedera helix,
Efeu wurde zur Heil- und Arzneipflanze des Jahres 2010 vom „Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde“ an der Universität Würzburg gewählt.
Schon in der Antike nutzte man Efeublätter und Efeufrüchte als Schmerzmittel oder als Salben bei Verbrennungen.
Der Extrakt aus den Efeublättern wirkt schleim- und krampflösend und lindert so nachweislich die Beschwerden bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen und Erkältungskrankheiten. Verantwortlich für die Wirkung des Efeus ist vor allem ein Pflanzenstoff – und zwar das Saponin Alpha-Hederin, wie Forschungen der Universität Bonn im Jahr 2003 ergaben. Dieser Stoff hat die Eigenschaft, zu einer Verflüssigung von hartnäckigem Schleim beizutragen und so das Abhusten zu erleichtern.

Der Efeu hat auch gefährliche Wirkungen:
Frische Efeublätter und ihr Saft können nach Kontakt mit der Haut allergische Entzündungen verursachen. Und an den Beeren der Pflanze können sich besonders Kinder vergiften - Übelkeit, Durchfall und Erbrechen sind die Folgen.
Frische Efeublätter sollten nicht gegessen werden und auch keine Selbstmedikation mit getrockneten Teilen des Efeus durchgeführt werden.
Die empfohlene Tagesdosis für Erwachsene liegt bei 0,3 Gramm der Droge.

Efeu symbolisiert auch das ewige Leben. Efeuabbildungen auf Särgen und an Kirchen geben Zeugnis von der christlichen Hoffnung auf die Unsterblichkeit. Die ersten Christen betteten ihre Verstorbenen auf Efeublätter.
Auch heute findet man der Efeu auf manchen Grabstätten als Rankpflanze und Bodendecker.



   

Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast