Zum Inhalt

Zwei kleine Kätzchen impfen ja oder nein

Tier Forum

Moderatoren: Angelika, pierroth

Christiane0301
Beiträge: 11
Registriert: 5. Sep 2007, 15:36

Zwei kleine Kätzchen impfen ja oder nein

Beitragvon Christiane0301 » 8. Mai 2008, 11:10

Wir bekommen zwei kleine Kätzchen, die bei Abholung noch nicht geimpft und entwurmt sind. Nachdem ich nun einiges an Impfkritik im Internet gelesen habe, bin ich mir nun überhaupt nicht mehr sicher, ob ich sie überhaupt impfen und entwurmen lassen soll. Ich habe gelesen, dass es auch homöopathische Impfungen gibt und würde dann eher zu dieser Methode tendieren, weil mir die Homöopathie selbst auch schon sehr gut geholfen hat. Kann mir denn jemand von seinen Erfahrungen berichten?


pierroth
Beiträge: 2213
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Re: Zwei kleine Kätzchen impfen ja oder nein

Beitragvon pierroth » 8. Mai 2008, 12:11

Hallo,

ob Impfen ja oder nein, diese Entscheidung kann und darf Dir niemand abnehmen. Sie sollte von Dir getroffen werden und Du solltest dann auch dahinter stehen.
Ich sperre mich immer ein wenig bei der Aussage "homöopathische Impfung". Die Hom. ist eine Regulationstherapie und im eigentlichen Sinne keine Prophylaxe (abgesehen davon, dass ein intaktes Gleichgewicht, welches durch die Hom. hergestellt wird, als Prophylaxe gesehen werden kann). Sie setzt immer dann ein, wenn das Gleichgewicht im Körper gestört ist. Wie kann ich vorher schon wissen, ob und vor allem auf welche Art mein Körper mir zeigt, dass er im Ungleichgewicht ist?
Ein "schulmedizinische" Impfung kann genausowenig einen 100%igen Schutz bieten, wie eine "homöopathische" Impfung. Von daher mag ich diesen Ausdruck so gar nicht, weil er eine Schutz vorgaukelt, den es aber nicht gibt, bzw. geben kann. Es wird allerdings in einigen Literaturen beschrieben (auch bei Hahnemann selbst), dass bei bestimmten Epidemien nach dem sog. Genuis epidemicus verfahren wird, bei dem i.d.R. alle Erkrankten das gleiche Mittel bekamen und auch mit diesem Mittel eine Prophylaxe bei Nichterkrankten erfolgreich betrieben wurde.

LG Pierroth

Christiane0301
Beiträge: 11
Registriert: 5. Sep 2007, 15:36

Re: Zwei kleine Kätzchen impfen ja oder nein

Beitragvon Christiane0301 » 8. Mai 2008, 13:21

Ich möchte nicht, dass mir jemand von euch die Entscheidung abnimmt. Ich bitte euch um Erfahrungen. In einem älteren Artikel hier im Forum stand etwas über diese Methode, von daher hoffe ich, dass mir jemand etwas dazu berichten kann. Die Besitzerin der Katzen hat erzählt, dass sie bis vor kurzem ihre Katzen immer nach Imfplan geimpft hat und eine davon hätte es fast nicht geschafft, weil sie mit den Nebenwirkungen nicht klar kam. Im Internet habe ich auch davon gelesen, deswegen bin ich jetzt hellhörig geworden. Wir halten die zwei Mietzen nur in der Wohung, von daher wäre nur Katzenschnupfen- und Seuche und Wurmkur angezeigt. Bekommen denn alle Katzen Würmer, wenn sie die Kur nicht machen? Weiß jemand woher die Würmer kommen?

pierroth
Beiträge: 2213
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Re: Zwei kleine Kätzchen impfen ja oder nein

Beitragvon pierroth » 8. Mai 2008, 15:18

Wenn Du reine Wohnungskatzen hast, dann ist ein Wurmbefall relativ unwahrscheinlich, da die meisten Wurminfektionen durch das Fangen und Fressen von Mäusen kommt. Ausserdem ist in diesem Fall eine Infektion mit den genannten Erkrankungen ebenfalls relativ unwahrscheinlich, wenn Du nicht vorher gerade intensiven Kontakt mit einer infizierten Katze hattest und die Sekrete an Deine Katzen weitergibst.
Freilebende Katzen, die Mäuse fangen, haben eigentlich immer Würmer. Wenn Du nämlich eine WK machst und sie am nächsten Tag wieder eine Maus fressen...Von daher würde ich eher empfehlen, bei Verdacht Kotproben zu sammeln und sie untersuchen zu lassen und nach ca. 2 Wochen eine erneute Untersuchung durchführen zu lassen, da die Würmer unterschiedliche Entwicklungszyklen haben.
Da Du von "kleinen Kätzchen" geschrieben hast, ging ich davon aus, dass sie noch Welpen sind. Wenn sie bereits "durchgeimpft" sind, dann wäre eine weitere Impfung eh zu überdenken. Es gibt einige Wissenschaftler, die eine Grundimmunisierung empfehlen, evtl. nach einem Jahr eine erneute Nachimpfung, und dann keine Impfung mehr durchführen lassen.

Alles in Allem würde ich jetzt keinen zwingenden Grund, auch für eine "homöopathische Impfung" sehen.

LG Pierroth

Christiane0301
Beiträge: 11
Registriert: 5. Sep 2007, 15:36

Re: Zwei kleine Kätzchen impfen ja oder nein

Beitragvon Christiane0301 » 8. Mai 2008, 15:45

Es sind noch Katzenwelpen. Die Kleinen sind am 27.03.08 geboren und haben noch gar keine Grundimmunisierung bekommen. Ich habe irgendwo gelesen, dass man es wenigstens ein mal machen soll, aber wenn ich die Impfkritiken lese, wird mir ganz schwindelig :eek:

pierroth
Beiträge: 2213
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Re: Zwei kleine Kätzchen impfen ja oder nein

Beitragvon pierroth » 8. Mai 2008, 16:30

Ach so, es hat mich etwas verwirrt, weil Du geschrieben hast, dass die Katzenhalterin vorher alle Impfung hat machenlassen... :eek:
Aber wie gesagt, als reine Wohnungskatzen......................

LG Pierroth


Christiane0301
Beiträge: 11
Registriert: 5. Sep 2007, 15:36

Re: Zwei kleine Kätzchen impfen ja oder nein

Beitragvon Christiane0301 » 9. Mai 2008, 08:24

Ja, bei den früheren Katzen hat sie die Impfungen durchgeführt, aber nachdem es einer Katze danach mal ganz schlecht ging und sie um ihr Leben bangten, haben sie es bleiben lassen mit den Impfungen.
Ich werde auch gar keine Impfungen machen lassen. Die beiden sind dann nur in der Wohnung und wenn sie dann mal Schnupfen haben, dann bekommen sie die entsprechenden Globulis dafür. Danke Pierroth :flower:

whisper
Beiträge: 421
Registriert: 1. Jul 2003, 14:40

Re: Zwei kleine Kätzchen impfen ja oder nein

Beitragvon whisper » 9. Mai 2008, 16:22

Hallo,

wir haben letzten Herbst auch zwei kleine Kätzchen bekommen (damals 8 Wochen alt). Wir haben unsere Tierärztin gefragt, inwiefern eine Impfung für reine Wohnungskatzen überhaupt sinnvoll ist. Sie hat dann nur eine eingeschränkte Impfung vorgenommen. Wogegen das genau war, müsste ich nochmal im Impfpass nachschauen. Aber sowas wie Tollwut war zum Beispiel nicht dabei. Wir mussten aber zweimal mit ihnen hin, im Abstand von ein paar Wochen. Später muss die Impfung wohl einmal im Jahr wiederholt werden. Eine Wurmkur haben die beiden trotzdem bekommen, weil sie ja Findelkinder waren. Aber ich glaube nicht, dass das später nochmal wiederholt werden muss.

Ich war ja eigentlich auch nie so unbedingt für Impfungen, gerade bei Wohnungskatzen, aber als unser Kater Francis letztes Jahr plötzlich den Verdacht auf FIP hatte (er hatte mal Kontakt zu einem wilden freilaufenden Kater), wogegen er nicht geimpft war, dachte ich "hätte man bloß..." Von daher habe ich mich bei unseren kleinen dann doch dafür entschieden, zumindest die unbedingt empfohlenen Impfungen durchführen zu lassen. Wohnungskatze hin oder her, man kann nie ausschließen, dass sie mal stiften gehen...

LG
Whisper

pierroth
Beiträge: 2213
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Re: Zwei kleine Kätzchen impfen ja oder nein

Beitragvon pierroth » 9. Mai 2008, 17:55

Hallo whisper,

gerade die FIP-Impfung wird mittlerweile sogar von einigen TÄ nicht mehr empfohlen, da die Wirksamkeit mehr als gering ist und sogar FIP durch die Impfung ausgelöst werden kann. Der Grund, weshalb ein befreundeter TA diese Impfung (obwohl sonst seeehr impftreu... ;) ) nicht mehr in seiner Praxis anbietet. Ich kenne auch andere TÄ, die sie aus den gleichen Gründen nicht mehr durchführen.
Ich hatte schon ein paar Tierhalter die mir berichteten, dass ihre Katze nach der Impfung an FIP erkrankt sind.
FIP-Impfung bei den Katzen ist ähnlich wie die Zwingerhusten-Impfung beim Hund eine Impfung, die man sich und seinem Tier wirklich ersparen sollte...

LG Pierroth

whisper
Beiträge: 421
Registriert: 1. Jul 2003, 14:40

Re: Zwei kleine Kätzchen impfen ja oder nein

Beitragvon whisper » 10. Mai 2008, 09:43

Hallo Pierroth,

nee, die FIP-Impfung war auch jetzt gar nicht dabei - aus eben diesen Gründen. Aber diese Geschichte war halt ein Faktor, der mich etwas davon abgebracht hat, generell gegen Impfungen zu sein. Ich weiß ja selbst, dass man auch mit Impfungen keinen "Vollschutz" erzielen kann.

Hab gerade mal im Impfpass nachgeschaut, die Impfung, die unsere beiden Kleinen bekommen haben, umfasst Typhus und Coryza (Katzenschnupfen).

LG
Whisper

Christiane0301
Beiträge: 11
Registriert: 5. Sep 2007, 15:36

Re: Zwei kleine Kätzchen impfen ja oder nein

Beitragvon Christiane0301 » 14. Mai 2008, 21:52

Was ist Typhus? Ist das Katzenseuche?

Benutzeravatar
Esmerelda
Beiträge: 19
Registriert: 8. Apr 2008, 10:37

Re: Zwei kleine Kätzchen impfen ja oder nein

Beitragvon Esmerelda » 15. Mai 2008, 08:17

Gleich vorab, ich habe Homöopathie für meine Katzis noch nicht ausprobiert, meine Antwort beruht lediglich auf ca. 30 Jahre Katzenerfahrung. Ich vertrete die Meinung, dass jeder Besuch beim Tierarzt, inkl. der Transport dahin, bei den Katzen einen Megastress auslöst, und halte vieles für Geldschneiderei. Ich habe zur Zeit zwei Katzen, Chuchi eine Perser 14 Jahre und Tapsy eine europäisch Kurzhaar 6 Jahre. Schutzimpfungen haben die beiden noch nie bekommen, auch nicht, als sie noch Freilauf hatten (in der jetzigen Wohnung geht es nicht, ich hoffe auf die nächste...). Chuchi war dreimal in den 14 Jahren beim TA, 1× nach dem Werfen um sie und ihre Jungen einmal durchchecken zu lassen, 1× um sie zu sterilisieren und zu chippen, und ein letztes Mal, als sie eine größere Bisswunde hatte die infiziert war. Beim letzteren Besuch bekam sie nach Antibiotika, die nachfolgenden 2 Spritzen konnte ich ihr, nach Absprache mit dem TA, selber zu Hause geben, damit sie nicht wieder dem Stress ausgesetzt wird.
Tapsy, war einmal beim TA, zum Sterilisieren.
Meinen Katzen gehts gut, sie sind gesund.

Eine Wurmkur mache ich bei beiden dann, wenn ich den Verdacht habe, dass es nötig ist. Ebenso wie sie ein Flohmittel auch nur dann kriegen, wenn ich einen Floh gesehen habe.

Einige meiner Bekannten können meine Einstellung nicht nachvollziehen, doch das mein letzter Kater, an seinem letzten Tag, vom TA auf 25 Jahre! geschätzt wurde (ich hatte ihn nicht von Anfang an), denke ich spricht für sich.

Wenn du dir nicht sicher bist ob Impfen oder nicht, wie würdest du für dich entscheiden? Wenn es um dich gehen würde?

Viele Grüße
Esme
Träume sind dazu da um sie zu leben, wenn nicht heute, dann morgen!

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Zwei kleine Kätzchen impfen ja oder nein

Beitragvon rine » 15. Mai 2008, 09:01

FIP-Impfung bei den Katzen ist ähnlich wie die Zwingerhusten-Impfung beim Hund eine Impfung, die man sich und seinem Tier wirklich ersparen sollte...

LG Pierroth
Worum geht es denn da genau beim Zwingerhusten und der Impfung? Bei uns wird nämlich in ...Moment...genau 9 Tagen :jump: ein kleines wedelndes Etwas einziehen :sun2:
Er wird geimpft abgegeben, ich vermute aber, dass wir auch da noch mal auffrischen müssen, um eine vernünftige Grundimmunisierung zu gewährleisten. :-? Tollwut ist für mich ein Muss, aber bei den anderen Sachen kenne ich mich nun gar nicht aus. :ratlos: Hast Du da zufällig sonst den ein oder anderen netten Link oder so? Ich will den Katzenthread hier auch nicht "sprengen"! :D
Viele Grüße,
Rine

Bild

pierroth
Beiträge: 2213
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Re: Zwei kleine Kätzchen impfen ja oder nein

Beitragvon pierroth » 15. Mai 2008, 10:51

Hallo rine,

sieh mal auf meiner HP nach, da habe ich einige Links bezüglich Impfungen usw.
Der Zwingerhusten wird durch viele verschiedene Viren, Bakterien usw. ausgelöst. Wer von diesen Erregern den Husten gerade auslöst, weiss man ja nicht, ebenso "weiss" die Impfung das auch nicht und man müsste diese ganzen Erreger in diese Impfung mit einpacken, was unmöglich ist. Es gibt daher gerade bei der Zwingerhustenimpfung sehr viele Impfversager und erfahrungsgemäss (meine und von einigen Kolleginnen) sind die Hunde bei Erkrankung schwerer betroffen, die geimpft waren. Zwingerhusten ist bei Ausbruch oft sehr schnell homöopathisch, aber auch schulmedizinisch behandelbar, es sei denn es handelt sich beim Auslöser um einen Virus, der ja bekanntlich nicht antibiotisch behandelt werden kann (wohl aber durch die Hom....).
Viel Spass mit Deinem "Nachwuchs".

LG Pierroth

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Zwei kleine Kätzchen impfen ja oder nein

Beitragvon rine » 15. Mai 2008, 11:22

Danke!
Also entspricht das in der Effektivität ungefähr der Schnupfenimpfung für Kaninchen. :-? Nicht überzeugend.
Ich geh mal stöbern!
Viele Grüße,
Rine

Bild



   

Zurück zu „Tier - Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast