Zum Inhalt

Kokzidien beim Hund?

Tier Forum

Moderatoren: Angelika, pierroth

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Kokzidien beim Hund?

Beitragvon rine » 22. Okt 2008, 12:03

Ich habe heute gehört, dass jemand bei seinem Hund Kokzidien hatte, die sich ähnlich äußerten wie die Verdauungsprobleme, die unser Lütter dauernd hat. "Zufällig" haben die Kaninchen mal wieder Kokzidien (vermutlich auch schon einige Zeit, da es diesmal bis auf Gewichtsverlust völlig unauffällig verlief, nur mein Bauch riet mir zur Kotprobe :x ) und ich denke, er hat schon mal Köttel gefressen, wenn ich da ausmiste.
Gibt es alternative Methoden?
Unsere Kaninchen vertragen das Baycox zum Beispiel eher schlecht und dem Lütten ging es nach der letzten prophylaktischen Wurmkur, die ich habe durchführen lassen (künftig nur mit Kotprobe) echt schlecht, ich bezweifle, dass das mit dem Baycox oder was auch immer man bei Hunden nimmt, anders ist.
Viele Grüße,
Rine

Bild


Benutzeravatar
JuergenMeiersdorfer
Beiträge: 32
Registriert: 17. Sep 2008, 16:04

Re: Kokzidien beim Hund?

Beitragvon JuergenMeiersdorfer » 23. Okt 2008, 17:57

Also ich weiss nicht genau, weil ich bisher nur Katzen hatte, aber das soll angeblich etwas helfen. Was auf jeden Fall Sinn macht ist das Hundetuch zu waschen und zu kochen, und allgemein dort zu säubern wo dein Hund rumläuft.



   

Zurück zu „Tier - Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast