Die innere Anwendung der Urintherapie

Eigenurintherapie

Moderator: Krâja

Antworten
Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1696
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Die innere Anwendung der Urintherapie

Beitrag von Krâja »

Wir unterscheiden zwischen innerer und innerlicher Anwendung.

Bei uns am Forum fanden bis vor kurzem ausschliesslich die innere und die äußerliche Anwendung statt.

Es gibt aber auch die innerliche Anwendung,
sie besteht aus Urin-Trinken, Urin-Fasten und Urin-Spülungen des Darms.
Darauf gehe ich hier in diesem Posting nicht ein.
Das besprechen wir in den betreffenden Threads gesondert, mit Hinweisen auf die Anwendung.

Die tropfenweise innere Anwendung ist sehr stark und kann das körpereigene Abwehrsystem stimulieren.



Anmerkung: wir verwenden ausschließlich Mittelstrahlurin.
<< in einem neuen Browsertab, mit Klick auf den Link >> :
Ratschläge zur guten Körper- und Umgebungshygiene entnehme man bitte den Vorschriften zur
Gewinnung von Mittelstrahlurin
Wir verwenden bei der Anwendung der Urintherapie ein sauberes Glasgefäß,
bitte keine Plastik- oder Papierbecher verwenden !

Selbstheilung mit Urin: Unsere eigene perfekte Medizin: Der Urin jeder Person enthält, wie medizinische Studien eindeutig gezeigt haben, Antikörper, natürliche "Impfstoffe" und viele andere kritische physiologische Elemente, die im Blut mitgeführt werden und die für den Gesundheitszustand jedes Einzelnen spezifisch sind.

Wenn Sie Ihren eigenen Urin zur Selbstheilung verwenden, erhalten Sie medizinische Elemente, die Ihr Körper produziert hat, um mit Ihren spezifischen, komplizierten und oft nicht erkennbaren Störungen in der Funktionsweise Ihres Körpers fertig zu werden.


Die tägliche innere Anwendung von Mittelstrahlurin, in der Form von:
1 mal täglich 1 Tropfen Eigenurin (Augentropfen-Pipette) unter der Zunge einspeicheln und schlucken,
dient zur Vorbeugung und zur sicheren Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte
und kann uns bereits im Vorfeld vor Erkrankungen schützen
oder die Heilung des Körpers mit eigenen Mitteln stimulieren.

Wer keine schulmedizinischen Medikamente/ Drogen/ Alkohol verwendet,
kann jeden Tag ein paar Schluck frischen Urin zu sich nehmen.


Sehr empfindliche Patienten
... sollten die Urintherapie vielleicht besser einschleichen, also sie zunächst nur auf der Haut anwenden, zu Waschungen oder zum eincremen der Hände. Dazu gibt man sich einen Teelöffel frischen Mittelstrahlurin in die Hand und reibt beide Hände damit solange ein, bis sie trocken sind. Dann wartet man ein paar Minuten und spült die Hände dann mit lauwarmen Wasser - ohne Verwendung von Seife - ab. Die Hände sind keimfrei sauber und werden immer zarter bei dieser Anwendung und der Körper hat eine Chance, sich langsam an die Anwendung von Urin zu gewöhnen .. man macht das ein paar Tage lang. Dann reibt man in der gleichen Weise auch seine Unterarme ein .. eine Woche .. zwei Wochen. Nun hat sich der Körper bereits auf die Aufnahme von Urin über die Haut eingestellt und man kann nun mit dem 1 Tropfen der Grundimmunisierung beginnen.

Zu den Grundlagen der Urintherapie
gehört die Kenntnis des pH-Werts des eigenen Urins,
der von entscheidender Bedeutung für ihre Anwendung ist:
pH-Wert des Urins mit Teststreifen überprüfen



... man achte und höre auf seinen Körper und übertreibe bitte nicht, Urin ist ein Heilmittel, das heilt, wenn man ihm die Chance dazu gibt...


Bei sehr empfindlichen Personen, die eine Einnahme von frischem Urin tropfenweise nicht vertragen,
kann eine homöopathische Aufbereitung des eigenen Urins sehr wirkungsvoll sein.
Wir bieten dazu folgende Anleitung an :


Homöopathie und Urintherapie
Eine Dilution (hom Verdünnung) kann auch von einem Apotheker gemacht werden.


Die innere Anwendung von Mittelstrahlurin beispielsweise zu Mundspülungen, zum Gurgeln oder auch tropfenweise unter der Zunge unterstützt alle äußerlichen Anwendungsformen der Urin-Therapie, ersetzt sie aber nicht. Sie bewirkt langfristig einen verbesserten Allgemeinzustand und beugt Erkrankungen vor, lindert aber beispielsweise kurzfristig keine Schmerzen außerhalb des Mundes.

Alter (AU) und uralter vergorener Urin (AVU)
Laut internationalen Quellen kann auch alter und uralter vergorener Urin verwendet werden. Alter Urin (AU) reift nur 3 bis 7 Tage. Doch je älter der vergorene Urin, desto wirkungsvoller soll dieser Harn sein. Uralten vergorenen Urin (AVU) erzielt man, indem man vom Morgenurin den Mittelstrahl in einem sauberen Glagefäß auffängt, dieses Gefäß mit einem Geschirrhandtuch schließt, so dass keine Insekten eindringen können, aber Luft noch hinein kommt. Nun stellt man den Urin dunkel und kühl und läßt ihn stehen, je länger desto besser. Eine hochwirksame, starke Medizin, die vorsichtig angewendet werden muss, da sie im Auge und auf den Schleimhäuten brennt...

Eingekochter Viertelharn / Shivawasser
Auch das bei uns am Forum hier beschriebene Shivawasser kann angewendet werden. Insbesondere bei schlecht heilenden, alten, chronischen und langjährigen Erkrankungen wirken eingekochter Viertelharn oder alter/ uralter vergorener Harn besser als frischer Urin, dem die Kraft fehlt... Eine hochwirksame, starke Medizin, die vorsichtig angewendet werden sollte, da sie im Auge und auf den Schleimhäuten höllisch brennt... Das lässt zwar irgendwann nach, aber das dauert...


1. Anwendung von Tropfen
Zur inneren Anwendung der Urintherapie zählen Tropfen, dazu verwendet man ein sauberes Pipettenfläschchen aus der Apotheke oder aus einem Drogeriemarkt.

Für Mund, Nase und Ohren kann man frischen Morgen- oder Tagesurin verwenden, man kann auch AVU und/oder Shivawasser verwenden. Der Urin kann, soll aber nicht mit abgekochtem oder sterilisierten Wasser verdünnt werden. Da die Beschaffenheit von Shivawasser eine andere ist als die von frischem Harn, wechselt man bei den Anwendungen ab, man verwendet bei einer Anwendung Shivawasser, bei der nächsten Anwendung frischen Mittelstrahlurin, dann wieder Shivawasser und wieder frischen Mittelstrahlurin. Shivawasser wirkt stärker, beschleunigt die Heilung und wirkt insbesondere bei Leuten ab 40 stärker als frischer Urin, hat aber durch den Kochvorgang andere Wirkstoffe als der frische Harn, deshalb soll die Anwendung kombiniert werden.

Vorsicht bei offenen Wunden: frischer Morgenurin, alter/uralter vergorener Harn und vor allem Shivawasser brennen auf offenen Wunden.

  • Mund: Man kann sich 1 bis 3 Tropfen Mittelstrahlurin unter die Zunge geben, ihn dort belassen, er mischt sich mit dem Speichel und wird dann mit dem Speichel geschluckt. Man kann die Anwendung bis zu 3 mal am Tag wiederholen, ABER bei regelmässiger Einnahme von Medikamenten, Drogen und Alkohol sollte man es bei einmal täglich 1 Tropfen Dosierung innerer Anwendung in Mund und Nase belassen.
  • Nase: Man kann soviel Tropfen wie nötig als Nasentropfen für beide Nasenlöcher verwenden, dazu hält man den Kopf schräg nach hinten oder verwendet die Nasentropfen im liegen. In der Regel verwendet man 3 - 5 Tropfen und kann den Vorgang bei Bedarf wiederholen. ABER bei regelmässiger Einnahme von Medikamenten, Drogen und Alkohol sollte man es bei einmal täglich 1 Tropfen Dosierung innerer Anwendung in Mund und Nase belassen.
  • Ohren: Man kann sich Mittelstrahlurin tropfenweise in die Gehörgänge laufen lassen und die Gehörgänge mit einem Pfropfen aus Watte verschliessen. In der Regel verwendet man 3 - 5 Tropfen und kann den Vorgang bei Bedarf wiederholen. Sehr wirkungsvoll ist die Anwendung über Nacht. Für die Anwendung im Ohr sollte der Urin handwarm sein. HINWEIS: Urin im Gehörgang stinkt.

Für die Augen und die Anwendung am Auge kann frischer Mittelstrahlurin vom Morgen verwendet werden, entweder mit abgekochtem oder sterilisierten Wasser verdünnt oder frischen Mittelstrahlurin vom Tage, den man unverdünnt anwenden soll.

  • Augen: Man kann Mittelstrahlurin tropfenweise in die Augen träufeln. In der Regel verwendet man 1 - 3 Tropfen und kann den Vorgang bei Bedarf wiederholen.

2. Anwendung von Mittelstrahlurin zur Inhalation
Man kann mit Mittelstrahlurin inhalieren, das verwendet man entweder frischen Mittelstrahlurin, alten/uralten vergorenen Harn oder Shivawasser.


3. Anwendung von Mittelstrahlurin zu Spülungen in Mund, Nase und fürs Auge
Zu Anwendungen im Mund verwendet man entweder frischen Morgen- oder Tagesurin, man kann auch alten/uralten vergorenen Harn oder Shivawasser verwenden. Man kann den Urin unverdünnt oder verdünnt mit Wasser anwenden.

Vorsicht bei offenen Wunden: frischer Morgenurin, alter/uralter vergorener Harn und vor allem Shivawasser brennen auf offenen Wunden.

  • Mundspülungen
    Der Mund wird wie mit Wasser mit Urin gespült, man behält den Urin so lange wie möglich im Mund, bewegt den Urin hin und her und spuckt ihn dann aus. VORSICHT bei Einnahme von Medikamenten, Drogen und Alkohol.
  • Urin-Ziehen und Urin-Kauen
    Zum Urin-Ziehen und Urin-Kauen verwendet man entweder frischen Morgen- oder Tagesurin, man kann auch alten/uralten vergorenen Harn und Shivawasser verwenden. Man kann den Urin unverdünnt oder verdünnt mit Wasser anwenden. VORSICHT bei Einnahme von Medikamenten, Drogen und Alkohol.

    Urin-Ziehen funktioniert wie Öl-Ziehen. Der Urin wird nach 10 bis 20 Minuten ausgespuckt.

    Urin-Kauen ist eine Variante davon, man hat den Urin im Mund, zieht ihn durch die Zähne, bläst die Wangen auf, kaut und kaut und erstickt fast, nach 20 Minuten spuckt man die Chose aus.
  • Nasenspülungen
    Man kann den frischen Morgen- oder Tagesurin aus einem flachen Gefäß mit beiden Nasenlöchern hochsaugen, sich kurz die Nase zu halten, damit der Urin Zeit zur Absorption über die Nasenschleimhaut erhält und ihn dann wieder aus der Nase herausfließen lassen. ABER bei Einnahme von Medikamenten, Drogen und Alkohol sollte man auf diese Anwendung der EUT besser verzichten.
  • Nasespray Man gibt den frischen Morgen- oder Tagesurin in eine kleine Sprayflasche und verwendet ihn als Nasenspray. VORSICHT bei Einnahme von Medikamenten, Drogen und Alkohol !!!.
  • Anwendung als Augenbad, 2 x täglich Eigenharn, verdünnt mit dest. Wasser
    Augenentzündungen und Sehstörungen:
    Mit Vergnügen verordne ich meinen Patienten eine Augenbadewanne.
    Das Augenbad 2 x täglich mit Eigenharn, welcher mit Wasser
    verdünnt ist, wirkt offensichtlich hervorragend. Alle Hormone,
    wasserlöslichen Vitamine, entzündungshemmende und durchblutungsfördernde
    Stoffe des Urins heilen therapieresistente,
    entzündliche Augenkrankheiten in kürzester Zeit, nebenwirkungsfrei.
    Die verminderte Sehkraft von Patienten mit Diabetes mellitus und
    Augenhintergrundveränderung konnte damit verbessert werden. Es
    klingt unglaublich, aber funktioniert.

    Dr. med. Lutz Riedel, Facharzt f. Allgemeinmedizin
    E-Mail: Lutz-Riedel[AT]gmx.de

4. Anwendung von Mittelstrahlurin zum Gurgeln
Zum gurgeln verwendet man entweder frischen Morgen- oder Tagesurin, man kann auch alten/uralten vergorenen Harn und Shivawasser verwenden. Man soll den Urin unverdünnt anwenden. VORSICHT bei Einnahme von Medikamenten, Drogen und Alkohol.


Vorsicht bei offenen Wunden: frischer Morgenurin, alter/uralter vergorener Harn und vor allem Shivawasser brennen auf offenen Wunden.

  • Einfach gurgeln, das kann durchaus 10 Minuten lang gemacht werden, danach spuckt man den Urin aus.

Anwendungsgebiete

  • Die innere Anwendung der Urintherapie unterstützt und verstärkt die äußere Anwendung der Urintherapie.

    Die '1 Tropfen unter der Zunge 1 x täglich Grundimmunisierung' dient zur Vorbeugung, zur Stärkung des körpereigenen Immunsystems und als Heilanstoß für nahezu alle Erkrankungen. Dazu wird der Mittelstrahlurin mit einer Augenpipette direkt unter die Zunge gegeben, eingespeichelt und geschluckt. Am besten wirkt der Urin von dem Zeitpunkt, indem es dir körperlich am schlechtesten geht.

    Bei Problemen mit Haut, Gewebe, Muskeln, Nerven, Bändern, Gelenken und Gelenkkapseln, Knochen und Haaren, verstärkt die innere Anwendung die äusserliche Anwendung der Urintherapie, kann sie aber nicht ersetzen.

    Mundspülungen, Urin-Ziehen und Urin-Kauen, Gurgeln mit Urin, Nasentropfen aus Urin, Urinziehen durch die Nase, Augenbäder, Augen- und Ohrentropfen aus Urin sind sehr wirkungsvolle Mittel in der Ganzkörpertherapie.
  • Die innere Anwendung der Urintherapie kann aber auch alleinstehend verwendet werden, zum Beispiel bei Augenerkrankungen, wie Astigmatismus, Bindehautentzündung, Doppeltsehen, Gerstenkorn, Glaskörpertrübungen, Glaukom (Grauem und Grünem Star), juckenden Augenlidern, Netzhautablösung, Pollen- oder Stauballergie, schlechtem Sehen, trockenen Augen, als künstliche Augentropfen und mehr. Entzündliche Augenkrankheiten, verminderte Sehkraft von Patienten mit Diabetes mellitus und Augenhintergrundveränderung können damit verbessert werden.

    Als Urinziehen durch die Nase, Nasenspray und Nasentropfen bei Schnupfen, Heuschnupfen, Erkältungsinfekten, Nasennebenhöhlenentzündung, Pollenallergie und Asthma.

    Bei Ohrenleiden wie Gehörgangsekzem, Mittelohrentzündung, schlecht hören ect.

    Bei Problemen mit Zunge, Zähnen, Zahnfleisch im Mund. Man denke an Abszesse, Aphten, Herpesinfektion, Mundsoor, Geschwüre, Fisteln, Karies, Parodontitis, frei liegende Zahnhälse, schmerzende Zahnnerven, Zahnwurzel- und Zahnwurzelkanalentzündungen, Zahn- und Zahnfleischschmerzen, Mundgeruch und mehr.
  • Kontra-Indikationen bei der inneren Anwendung: keine, wenn man sich an unsere Angaben hält. (*)
    Kontra-Indikationen bei der innerlichen Anwendung: schulmedizinische Medikamente, Drogen, Nikotin, Alkohol.


Besondere Hinweise:

  • Bei Bluthochdruck unterscheiden sich die Meinungen, manche Quellen empfehlen, einen Fachmann zu Rate zu ziehen.

    Bei länger als drei Tage andauernder Verschlechterung des Allgemeinbefindens, Übelkeit, Erbrechen, Schmerzen und wenn man sich die Urintherapie in Eigenanwendung nicht zutraut, kann man sich an einen Arzt oder Therapeuten wenden, der sich auf die Anwendung der Urintherapie versteht. Im Notfall immer einen Fachmann zu Rate ziehen. Mehr dazu unter Anwendungsarten des Urins.

    Unsere Warnhinweise zur Anwendung der innerern Urintherapie bei Einnahme von Medikamenten, Drogen und Alkohol betreffen regelmäßige Anwender von Medikamenten, Drogen und Alkohol in hoher Dosis. Wir denken dabei zum Beispiel an Krebspatienten, die sich schulmedizinisch behandeln lassen. Wer ab und an mal, alle paar Wochen, nach Bedarf ein Medikament einnimmt, gelegentlich ein Glas Alkohol trinkt und selten zu Drogen greift, kann die innere Urintherapie normal anwenden.

    Wer die Möglichkeit hat, an frischen Urin von Babys oder vor-pubertären Kindern zu kommen, kann die innere Urintherapie uneingeschränkt anwenden.

(*) Kontraindikation

In der Schwangerschaft sollte von der Einnahme von Urin in Form von Urin trinken, Urin als Tropfen in Mund und Nase abgesehen werden, da es in der Geschichte der Urintherapie zwei Mal einen Abortus gab.

Bei regelmässiger Einnahme von schulmedizinischen Medikamenten, Drogen, Alkohol und Nikotin sollte vom Urin trinken abgesehen und nicht mehr als 1 bis 3 Tropfen Urin(*) einmal täglich innerlich eingenommen werden, da Rückstände dieser Mittel im Urin eine möglicherweise lebensgefährliche Überdosierung der eingenommenen Medikamente verursachen können. Bei hoher Dosierung in der Einnahme giftiger Stoffe aus den Bereichen Medikamente, Drogen, Alkohol und Nikotin kann auch weniger als 1 bis 3 Tropfen Mittelstrahlurin 1 x täglich unter der Zunge eingenommen werden, dann macht man diese Einnahme alle zwei Tage oder einmal in der Woche. Es ist bereits die Minimal-Dosierung, aber die Schulmedizin hat zum Teil entsetzliche Folgen auf dem menschlichen Körper, da kommen noch die ganzen Nebenwirkungen und die Wechselwirkungen der Medikamente untereinander hinzu, die das so dringend notwendige körpereigene Immunsystem zerstören können und den Urin zu stark belasten.

Beachte bitte den pH-Wert des Urins, wie hier beschrieben: Grundlagen der Urintherapie, der Urin sollte weder sauer noch basisch sein. Stress kann zu einer Übersäuerung führen. Der Urin sollte sowohl bei der innerlichen als auch bei der äußerlichen Anwendung im normalen Bereich liegen.

Wir haben einen Hinweis am Forum, dass die Anwendung von Urin hohen Blutdruck erhöhen könne. Liliane hat das überall gelesen, ich habe es nirgendwo gelesen, aber wir erwähnen das. Mehr dazu: viewtopic.php?f=57&t=20940&start=15

(*)Lies bitte auch den Punkt 9) der Hilfestellung zu Anwendung, Dosierung und zum Ausgleich des PH-Werts ff., die besagt, dass die Giftstoffe über den Darm ausgeschieden werden und im Urin nur geringfügige Spuren an Rückständen verbleiben. Die von Martha M. Christy empfohlene tropfenweise Anwendung, die sich allmählich erhöht, kann angewendet werden .. solange du deinen Urin nicht trinkst, wenn du Medikamente oder Drogen einnimmst, wird nichts passieren, achte auf dein körperliches Befinden, auf deinen Blutdruck, auf deine Haut und nimm nicht mehr Urin ein, als du brauchst, um gesund zu werden.


Urin-Ratgeber: Entgiftende Symptome

Heilreaktion:

  • Die EUT / UT kann bei empfindlichen Personen und/oder bei intensiver Anwendung eine Heilreaktion zeigen, eine Art Erstverschlimmerung, dazu gehören: Erschöpfung, Unwohlsein, Müdigkeit, Reizbarkeit, Übelkeit und Durchfall. Diese Symptome klingen - je nach Empfindlichkeit der Person / Intensivität der Anwendung nach ein paar Stunden oder ein paar Tagen ab. Die Urintherapie kann fortgesetzt werden, wer will, kann sie auch aussetzen. Die Symptome zeigen, dass die Urintherapie wirkt.
------------

Die Urintherapie ist eine sanfte Therapie,
die ab der Geburt bis zum Tod, angewendet werden kann
und bei allen Erkrankungen(*) hilft, selbstverständlich auch
bei psychisch/geistigen Erkrankungen wie Depressionen ect.

(*) auch bei Verwachsungen und angeborenen oder künstlich erzeugten kórperlichen Behinderungen.




Hier geht es zu unserem Thread:
Die äußerliche Anwendung der Urintherapie
Zuletzt geändert von Krâja am 9. Feb 2020, 10:20, insgesamt 3-mal geändert.
Grüße von Krâja :wink:

SteffenH
Beiträge: 52
Registriert: 25. Feb 2016, 20:50

Re: Die innere Anwendung der Urintherapie

Beitrag von SteffenH »

Hello!

Vielen Dank für deinen Tipp und die ausführliche Zusammenfassung.

Zu dem einen oder anderen Thema könnte man aber vielleicht noch besser ins Detail gehen. Ich habe nämlich beispielsweise ein paar Aphten bei mir im Mund festgestellt und habe es mit der Urin-Therapie probiert. Leider hat das damals aber nicht den gewünschten Erfolg bei mir erzielt.

Ich habe mich dann stattdessen ein wenig im Internet umgesehen und habe dann gelesen, dass Papaya gegen Aphten im Mund helfen soll und das haben sie nach kurzer Zeit auch tatsächlich.

Lg

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1696
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Die innere Anwendung der Urintherapie

Beitrag von Krâja »

Hallo Steffen,

schönen Dank für deine Rückmeldung.

Die Heilwirkung des Urins hängt stark von mehreren Faktoren ab, da ist zum einen die Ernährung, die Flüssigkeit, die man zu sich nimmt, die Lebensweise, das körperlich-seelisch-geistige Gleichgewicht, die Ausdauer der Anwendung. Ich hab gute Erfahrungen in der Anwendung von Urin bei Aften im Mund, wenn frischer Urin nicht wirkt, verwende ich eingekochten Viertelharn, entsprechend der bei uns veröffentlichten Anleitung.

Wenn Du Ergänzungen brauchst oder eigene Erfahrungen machst, wäre es toll, wenn Du uns ein Feedback gibst.

Viel Erfolg weiterhin :wink:
Grüße von Krâja :wink:

Jarmaractron
Beiträge: 50
Registriert: 20. Jun 2017, 14:27

Re: Die innere Anwendung der Urintherapie

Beitrag von Jarmaractron »

Wirkt es sich auf den Urin negativ aus, wenn man bevorzugt Fleisch ist? Also der typische Fast-Food-Esser?

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1696
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Die innere Anwendung der Urintherapie

Beitrag von Krâja »

Hallo Jarmaractron,

Fast-Food wirkt sich auf den gesamten Organismus schlecht aus, es ist sehr ungesund. Fleisch ist ebenfalls sehr ungesund für den Menschen, man sollte so wenig Fleisch essen, wie möglich. Urin schmeckt abscheulich, wenn man Fleisch ist, er ist nahezu ungeniessbar. Bei der äußeren Anwendung stört das nicht so. Ob der Urin bei Menschen, die hauptsächlich Fleisch essen, genauso effektiv ist wie bei Menschen, die sich vorwiegend pflanzlich ernähren, weiss ich nicht, dazu bräuchte man Untersuchungs- und Vergleichsergebnisse.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1696
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Die innere Anwendung der Urintherapie

Beitrag von Krâja »

Für unsere Leser, die hier mitlesen ..

Ich habe mein Wissen zur Urintherapie aus unterschiedlichen Quellen, sie haben sehr unterschiedliche Meinungen und geben sehr unterschiedliche Angaben, das hat mich anfangs sehr irritiert, sie widersprechen einander. Aber man lernt auch daraus, zum Beipsiel das, dass kaum jemand der Naturheilkundigen, die die Urintherapie anwenden, darüber informiert ist, dass die Urintherapie wissenschaftlich von internationalen Medizinern erprobt und für wirksam befunden wurde.

Ihr könnt mit der Urintherapie praktisch jede Erkrankung heilen. Auch die Erkrankungen, die von vielen deutsch-sprachigen Naturheilkundlern so vehement - und mit immer der gleichen Formulierung - ausgeschlossen werden. Das hat irgendjemand erfunden und alle haben von einander abgeschrieben, weil keiner etwas Genaues weiss...

Unser Körper schliesst keine Erkrankungen aus, er heilt auch nicht nur ein Bein oder Organ, er heilt den gesamten Körper. Wer es noch immer nicht glaubt, kann entweder nicht lesen oder nicht denken oder beides.

Wir verfügen also nicht nur über den Körper, die Psyche und den Verstand, sondern auch über ein körpereigenes Heilmittel, das wir innerlich und äußerlich anwenden können, um uns gegen alle Erkrankungen zu schützen.

Unser Körper produziert genau die Abwehrstoffe, die wir benötigen, um uns gegen eine Infektion zu wehren. Wieder zugeführt verstärken wir die körperliche Immunabwehr und werden gesund ....
Grüße von Krâja :wink:

sensalou.de ..
Antworten