Urin und Silberwasser vermischen ???

Eigenurintherapie

Moderator: Krâja

Antworten
Vitamin-B17
Beiträge: 251
Registriert: 12. Sep 2007, 02:25

Urin und Silberwasser vermischen ???

Beitrag von Vitamin-B17 »

HALLO AN ALLE:

Ist es empfehlenswert den Eigenurin mit Silberwasser zu vermischen (zur äußerlichen Anwendung) oder würde das eher die Wirkung vom Urin aufheben, weil darin evtl. "nützliche" Bakterien enthalten sind?

Sowohl Urin als auch Silberwasser sollen ja gegen Hautunreinheiten sehr gut wirken.

Da kam mir die Idee beides zu vermischen.
Man kann`s ja mal testen. :cool:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1831
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Urin und Silberwasser vermischen ???

Beitrag von Krâja »

Hallo Vitamin-B17

ich hab diese Frage gerade entdeckt und möchte sie mit ein paar Jahren Verspätung beantworten.

Es ist absolut nicht empfehlenswert, beide Therapien zu mischen. Wenn Du Urin mit Silberwasser vermischt, kann es passieren, dass die Silberpartikel im Silberwasser eine neue Verbindung mit den im Urin enthaltenen Salzen und Säuren eingehen und das Silberwasser in eine andere Silberverbindung verwandeln, die dem Körper möglicherweise schaden kann.

Kolloidales Silber darf auf keinen Fall im eigenen Urin gelöst eingenommen werden, da sich dadurch andere Silberverbindungen bilden können, die dem Körper möglicherweise schaden.

Die Urintherapiel benötigt die Anwendung von Kolloidalem Silber nicht, da sie das gleiche Wirkungsspektrum umfasst wie das Kolloidale Silber. Mehr noch, Kolloidales Silber wird mit dem Urin innerhalb von 48 Stunden ausgeschieden.

Ich rate dringend davon ab, diese beiden Therapien gleichzeitig anzuwenden. Es sollten rund 5 Tage Abstand gewahrt werden, wenn man von der Therapie mit Kolloidalem Silber auf die Urintherapie umsteigen möchte.

Sowohl Kolloidales Silber als auch Urin wirken hervorragend gegen Hautprobleme aller Art, benötigen einander aber nicht. Sie sind beide gleich schnell, gleich gut und wirken gegen Bakterien, Keime, Pilze, Viren, beruhigen, heilen und pflegen die Haut ... wenn man sie getrennt anwendet, wenn man sie kombiniert, kann es passieren, dass sie sich aneinander irritieren und der Haut schaden ...

Eine kurze Auflistung zu einigen der rund 2000 bisher bekannten Bestandteile des Urins, kannst du diesem Thread entnehmen:

https://www.natur-forum.de/forum/viewto ... 57&t=20450

Wenn du mehr erfahren magst, lies dich hier ein:

Wissenschaftlich bewiesen: UT - Urin Ratgeber
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1831
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Urin und Silberwasser vermischen ???

Beitrag von Krâja »

Man kann aber möglicherweise Kolloidales Silber innerlich und die Urin-Therapie äußerlich anwenden, wie in diesem Thread vorgeschlagen: Morgellons-Krankheit - Kolloidales Silber.

Diese Kombination könnte sinnvoll sein, wenn man davon ausgeht, dass die ausgeschiedenen Spuren von Kolloidalem Silber im Urin minimal sind und keine Haut schädigende Wirkung mehr verursachen können, dazu bräuchten wir Wissenschaft und Forschung, die sich dieses Themas annehmen oder wir versuchen es und achten sehr genau auf die Auswirkungen, die wir damit erzielen. Tritt eine Besserung ein? Tritt eine Verschlechterung ein? Unsere Haut teilt es uns mit. Bei einer Verschlechterung müsste man die Behandlung ungefähr 1 Woche aussetzen, Kolloidales Silber benötigt eine Woche bis es ausgeschieden ist, dann kann man die Behandlung mit einer der beiden Therapien fortsetzen.

Wie im oberen Posting angegeben, Kolloidales Silber und Urin dürfen keine neue Verbindung eingehen, Silbernitrat hat eine ätzende Wirkung, die wir nicht wollen. Mit Silbernitrat kann man beispielsweise Warzen entfernen, aber Silbernitrat darf nur sparsam angewendet werden.
Grüße von Krâja :wink:

Antworten