Schmerzmittel, individuell, natürlich: Urin

Eigenurintherapie

Moderator: Krâja

Antworten
Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1562
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Schmerzmittel, individuell, natürlich: Urin

Beitrag von Krâja »

Schmerztherapie mit Urin
In vielen Threads angesprochen, aber nie als eigenständiges Thema verwendet und folglich wohl auch nur denen bekannt, die eines der angesprochenen Gesundheitsprobleme haben und eine Lösung dafür suchen: Die individuelle Schmerztherapie mit Eigenurin.

Urin ist eines der stärksten Heilmittel gegen Schmerz. Wobei ich mich ausschließlich auf die äußerliche Anwendung der Urintherapie beziehe, die Ihr in diesem Thread: viewtopic.php?f=57&t=20503 nachlesen könnt.

Von leichten Schmerzen durch eine kleine Verwundung oder einem Furunkel, über Kopfschmerzen und Migräne, Gelenkentzündung, Schleimbeutelentzündung, Verbrennung, Verstauchung, Prellung, Bruch, Gelenkkapselriss, Knochenhautentzündung und sogar bei einer Leberschwellung, Ihr habt euer natürliches Schmerzmittel immer dabei. Er wirkt, frisch gewonnen, genau angepasst auf den Schmerz, den Ihr gerade habt. Man kann aber auch alten, uralten Urin oder Shiva-Wasser anwenden, die alle eine viel stärkere Wirkung haben, als der frische Harn.

Ich kenne kein natürliches Schmerzmittel, das die Kraft von Urin hat, es sei denn Morphium. Das ist aber verschreibungspflichtig und wird nur in Ausnahmefällen angewendet, da es süchtig machend ist.

Urin als Schmerztherapie könnte sich auch als Segen bei Morbus Sudeck (CRPS) erweisen, wobei hier klatsch-nasse Kompressen nach Bedarf angewendet werden können.

Dass frischer Urin 24 Stunden braucht, bis er Schmerz entfernt, habe ich - außer bei meiner neuen Lebervergrößerung (viewtopic.php?f=57&t=22736) noch nie erlebt. Bisher war jeder Schmerz innerhalb von rund 20 Minuten nach der Anwendung Vergangenheit. Aber auch bei der Lebervergrößerung, die bei mir extrem schmerzhaft ist, finde ich es bemerkenswert, dass der schwer in Mitleidenschaft gezogene dunkelbraune Saft es schafft, diese Schmerzen vollständig zum abklingen zu bringen. Mein sehr unfreiwilliger Versuch hat bewiesen, dass diese sehr starken Schmerzen - ohne Anwendung der nassen Urin-Kompressen - unverändert vorhanden sind.

Wer also ein natürliches Schmerzmittel sucht, das - angepasst auf Persönlichkeit und Schwere der Erkrankung - zuverlässig Schmerz entfernt, kann es mit dem ältesten und einst bekanntesten Heilmittel versuchen. Big Pharma kennt diese Wirkung, denn der Goldene Saft ist sehr erforscht in der Medizin. Dass er als Heilmittel in Verruf gebracht wurde, liegt an der maßlosen Profitgier der Pharmaindustrie, denen der Verdienst bei Weitem wichtiger ist als Wohlbefinden und nebenwirkungsfreie Heilung des Menschen.


Viel Information, Tipps und Hilfe zur Anwendung findest du hier:
Die äußerliche Anwendung der Urintherapie
Grüße von Krâja :wink:

Antworten