UT Anwendung, Dosierung u. Ausgleich des pH-Werts

Eigenurintherapie

Moderator: Krâja

Antworten
Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1836
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

UT Anwendung, Dosierung u. Ausgleich des pH-Werts

Beitrag von Krâja »

Martha M. Christy - "Selbstheilung mit Urin: Unsere eigene perfekte Medizin" [Buchauszug] - (Übersetzung)
______________________.http://www.rexresearch.com/urine/christy.html


>>> Hilfestellung zu Anwendung, Dosierung und zum Ausgleich des pH-Werts ff. <<<

"Wenn Sie ein schweres chronisches Problem mit Azidose haben (dies ist bei Diabetikern oft der Fall),
sollten Sie nur wenige Tropfen Urin auf einmal verwenden oder ein homöopathisches Urinpräparat einsetzen.
"


Urin-Therapie

1) Sammeln Sie den Mittelstrom-Urin in einem sauberen Becher oder Behälter

Für die Sammlung des Urins eignet sich am besten ein Glas- oder ein durchsichtiger Kunststoffbehälter. In den Forschungsstudien wird der Urin in der Regel mittels eines "reinen Auffangs" gesammelt, bei dem der Genitalbereich vor dem Auffangen des Urins gereinigt wird. Dies ist insbesondere für Frauen wichtig, wenn sie die Urintherapie innerlich anwenden, und kann durch einfaches Waschen mit etwas Seife und Wasser erfolgen. Sammeln Sie nur den Mittelstrahl-Urin. Sie können vorverpackte, saubere Auffangsets mit einem sterilen Becher und antiseptischen Papiertüchern mitnehmen, um sie während der Reise oder immer dann, wenn unhygienische Lebensbedingungen oder verunreinigtes Wasser ein Problem darstellen, bequem mitnehmen zu können.

Anmerkung: man sollte besser Wasser zur Reinigung verwenden, mit entweder biologischer Seife oder ganz ohne Seife, da Seife Hautreizungen verursachen kann. Man kann auch den Mittelstrahl-Urin zum waschen verwenden, er desinfiziert, reinigt, pflegt und hat keine Nebenwirkungen, das erfordert aber ein bisschen Übung. Denn man soll diesen Mittelstrahl-Urin ja auch auffangen, nach der Reinigung.

2) Verwenden Sie immer frischen Urin sofort nach der Entnahme

Urin baut sich außerhalb des Körpers schnell ab, also verwenden Sie ihn innerlich, sobald Sie ihn sammeln. Wenn Sie ihn nur zur äusseren Anwendung verwenden, ist dies nicht so wichtig, da Sie für die meisten äusseren Anwendungen entweder frischen oder alten Urin verwenden können.

3) Beginnen Sie mit oralen Tropfen und erhöhen Sie dann die Dosierung je nach Bedarf.

Wenn Sie das Buch gelesen haben und bereit sind, mit der Therapie zu beginnen, nehmen Sie zunächst nur einige Tropfen pro Tag ein, damit sich Ihr Körper allmählich anpassen kann. Füllen Sie einen sauberes Medizintropffläschchen aus dem Becher mit Urin und geben Sie ein oder zwei Tropfen unter die Zunge.

Diese Methode lässt Sie sich langsam an den Geschmack gewöhnen und wird Ihnen trotzdem gesundheitliche Vorteile bringen. Sie können die Menge langsam erhöhen und später anpassen, wenn Sie herausgefunden haben, welche Menge für Ihren Zustand die richtige ist.

Anwendung der inneren Urintherapie

1. Beginnen Sie mit der Einnahme von 1-5 Tropfen Morgenurin am ersten Tag.

2. Am zweiten Tag nehmen Sie 5-10 Tropfen am Morgen.

3. Am dritten Tag nehmen Sie 5-10 Tropfen am Morgen und die gleiche Menge am Abend vor dem Schlafengehen.

4. Wenn Sie sich an die Therapie gewöhnt haben, erhöhen Sie die Menge allmählich, um Ergebnisse für Ihre Erkrankung zu erzielen. Während Sie die Therapie anwenden, werden Sie lernen, die benötigte Menge anzupassen, indem Sie Ihre Reaktionen auf die Therapie beobachten. Weitere Informationen zur Dosierung werden weiter unten in diesem Kapitel gegeben.


4) Den Urin nicht kochen oder verdünnen

Forschungsergebnisse zeigen, dass gekochter Urin viele seiner medizinischen Eigenschaften zerstört, so dass Sie ihn bei innerlicher Einnahme nur in seiner frischen, natürlichen Form anwenden sollten.

Forschungsergebnisse haben auch gezeigt, dass eine Verdünnung des Urins (oder Harnstoffs) seine antibakterielle Aktivität vermindert.

Anstatt ihn in Saft oder Wasser zu verdünnen, um sich an die Anwendung zu gewöhnen, nehmen Sie einfach nur ein paar Tropfen Urin unverdünnt oral ein.

Anmerkung: Shivawasser wird in der alten indischen Medizin sowohl zur inneren als auch zur äußeren Therapie verwendet. Es ist stärker als alle anderen Urinformen. Da, wo die Einnahme vom frischem Urin keine oder wenig Ergebnisse erzielt, greift Shivawasser ein und bewirkt einen durchschlagenden Erfolg. Ich würde auf keinen Fall auf diese Anwendung verzichten. Es kann aber sein, dass die Mediziner die indischen Lehren nicht in ihre Forschungen einbezogen haben und/ oder keinen Viertelharn erstellt haben, sondern gekochten Urin, das ergibt dann Seife und ist unwirksam.

5) Homöopathischer Urin

Die Bedeutung der Verwendung von Urin, der zu Beginn oder auf dem Höhepunkt akuter Krankheitssymptome, insbesondere von Infektionen und Allergien, gesammelt wurde, wurde von einigen Forschern vorgeschlagen, da dieser Urin die größte Menge an Antikörpern und Immunabwehrstoffen enthält, mit denen der Körper die Krankheit bereits bekämpft.

Ein homöopathisches Präparat konserviert diesen starken Urin des ersten Krankheitsstadiums und kann dann während der gesamten Dauer der Krankheit verwendet werden.

Homöopathischer Urin eignet sich auch hervorragend für Kinder. Diejenigen unter Ihnen mit extremer Empfindlichkeit oder Toxizität, die das Gefühl haben könnten, dass Sie anfangs zu stark auf den Urin reagieren, sollten Sie versuchen, ihn als homöopathische Verdünnung zu verwenden.


6) Überwachen und balancieren Sie Ihren Ph-Wert aus

PH-Wert bezieht sich auf den sauren/basischen Zustand des Körpers. Der Körper ist normalerweise leicht sauer, und die Aufrechterhaltung des richtigen pH-Wertes ist bei der Urintherapie von entscheidender Bedeutung.

Die pH-Werte ändern sich natürlich im Laufe des Tages.

Morgenurin ist im Allgemeinen säurehaltiger als Mittagsurin, und der pH-Wert ändert sich auch als Reaktion auf die Ernährung - im Allgemeinen machen Lebensmittel wie Fleisch, Kaffee, Alkohol, Milch, Eier und Bohnen den Körper säurehaltiger, während die meisten Obst- und Gemüsesorten eine alkalische Wirkung haben. (Siehe Anhang für eine vollständigere Auflistung von add/alkalischen Lebensmitteln).

Es ist immer gut, den pH-Wert von Urin und Speichel im Auge zu behalten, da beide ein angemessenes Säure-Basen-Gleichgewicht aufweisen sollten. Der ideale pH-Bereich des Speichels liegt bei etwa 6,4 - 7,2, (unter 6,4 ist zu sauer, über 72 zu basisch).

Der Speichel wird normalerweise nach dem Essen und bei vegetarischer Ernährung alkalischer. Der pH-Wert des Urins sollte idealerweise während jeder 24-Stunden-Periode von etwa 5,0 (morgens sauer) bis 8,0 (nachts alkalisch) variieren.

Wenn die pH-Werte Ihres Urins oder Speichels über einen längeren Zeitraum konstant außerhalb des Bereichs liegen, bedeutet dies, dass Ihr Körper nicht richtig funktioniert oder dass Ihre Ernährung konstant zu viel oder zu alkalisch ist.

pH-Meßstreifen mit Zahlenwerten sind im Handel erhältlich, um Ihre Säure-/Basenwerte zu testen und machen es einfach, Ihren pH-Wert zu Hause regelmäßig zu überwachen (siehe Bestellformular auf der letzten Seite).

Die Neigung zu Übersäuerung wird als Azidose bezeichnet, die z.B. durch Nieren-, Leber- oder Nebennierenerkrankungen, falsche Ernährung, Hunger, Wut, Stress, Angst, Fieber oder einen Überschuss an Vitamin C, Aspirin oder Niacin verursacht werden kann.

Zu den Symptomen können Schlaflosigkeit, Wassereinlagerungen, Migräne, häufiges Seufzen, abnorm niedriger Blutdruck, trockener, harter Stuhl, abwechselnde Verstopfung und Diarrhoe, Empfindlichkeit der Zähne, Schluckbeschwerden und vertiefte Augen gehören.

Alkalose (wenn der Körper zu basisch ist) kann z.B. durch übermäßigen Gebrauch von Antazida oder durch falsche Ernährung, übermäßiges Erbrechen (Bulimie), endokrine Ungleichgewichte, hohen Cholesterinspiegel, Arthrose oder Durchfall verursacht werden.

Zu den Symptomen können Schläfrigkeit, hervorstehende Augen, knarrende Gelenke, Muskelkater, Schleimbeutelentzündung, Ödeme, Nachthusten, Menstruationsprobleme, Allergien, nächtliche Krämpfe, chronische Verdauungsstörungen oder Asthma gehören.

Die ersten und einfachsten Methoden, die Sie zur Korrektur des pH-Wertes anwenden können, sind die Steigerung der Entspannung, Ruhe, frische Luft und Bewegung, die Verringerung von Stress und die Anpassung der Ernährung.

Wenn Sie zu sauer sind/ ihr Körper zu sauer ist, verringern Sie saure Nahrungsmittel in Ihrer Ernährung und essen Sie mehr basische Nahrungsmittel; wenn Sie zu basisch sind, verringern Sie basische Nahrungsmittel und essen Sie mehr saure Nahrungsmittel. (Eine Liste von sauren oder basischen Lebensmitteln finden Sie im Anhang am Ende des Buches).

Es ist äußerst wichtig, Ihren pH-Wert während der Urintherapie zu überwachen, denn wenn Ihr Urin zu alkalisch ist, kann er seine antibakterielle Aktivität verringern.

Wenn der Urin dagegen ständig zu sauer ist, kann die Urintherapie eine zu hohe Säurebelastung in Ihrem Körper verursachen.

Achten Sie in diesem Fall darauf, dass Ihre Ernährung in erster Linie basenfördernde Nahrungsmittel enthält, damit Sie Ihren pH-Wert ausgleichen und nicht durch die Aufnahme von extrem saurem Urin die Säurebelastung Ihres Körpers erhöhen.

Auch wenn Sie ein schweres chronisches Problem mit Azidose haben (dies ist bei Diabetikern oft der Fall), sollten Sie nur wenige Tropfen Urin auf einmal verwenden oder ein homöopathisches Urinpräparat einsetzen.

Testen Sie den pH-Wert Ihres Urins ein- oder zweimal täglich für einige Tage, wenn Sie die Urintherapie zum ersten Mal oder bei intensiver Anwendung anwenden.

Nehmen Sie nicht den gleichen Urin ein, in den Sie den pH-Streifen zum Testen eintauchen.

Wenn Sie nur eine geringe Erhaltungsdosis pro Tag einnehmen, testen Sie den pH-Wert einmal alle drei bis fünf Tage, um festzustellen, ob eine Ernährungsumstellung erforderlich ist.

Wenn Sie feststellen, dass der pH-Wert Ihres Urins sehr sauer ist, fügen Sie dem Urin, den Sie aufnehmen werden, eine Prise Backpulver hinzu, um den Säuregehalt zu reduzieren.

7) Verwenden Sie die Urintherapie NICHT, wenn Sie ohne ärztliche Aufsicht schwanger sind:

Obwohl schwangere Frauen bei morgendlicher Übelkeit oder Ödemen erfolgreich mit einer Urintherapie behandelt wurden, sollte die Therapie während der Schwangerschaft nicht ohne die Aufsicht eines mit der medizinischen Anwendung von Urin vertrauten Arztes angewendet werden.

Ärzte haben berichtet, dass sie die Urintherapie bei Morgenübelkeit in der Schwangerschaft mit ausgezeichneten Ergebnissen eingesetzt haben, aber es gibt Berichte über zwei Spontanaborte, die nach Urintherapie-Behandlungen aufgetreten sind (Dunne und Plesch), möglicherweise aufgrund der natürlichen Freisetzung von Giftstoffen, die bei der Urintherapie auftreten.


8) Anwendung der Urintherapie für die Fruchtbarkeit

Die beste und sicherste Methode zur Erhöhung der Fruchtbarkeit ist die Anwendung der Urintherapie für einen bestimmten Zeitraum (sechs Monate) vor dem Versuch der Empfängnis und das Absetzen der Therapie während der Tage, an denen Sie versuchen, schwanger zu werden. Mit Hilfe von Urin-Diagnosetests können Sie feststellen, wann Sie Ihren Eisprung haben und wann Sie schwanger sind, und Sie können Ihren Uringebrauch entsprechend anpassen.

Wenn Sie versuchen, schwanger zu werden: es werden auch mehrere erfolgreiche Fruchtbarkeitsmedikamente wie Pergonai aus Urinextrakten hergestellt, und einige Frauen haben mir berichtet, dass sie das Gefühl haben, die Urintherapie habe ihnen bei der Empfängnis geholfen.


9) Urintherapie und Medikamente:

In der Vergangenheit habe ich Ihnen empfohlen, die Urintherapie nicht anzuwenden, wenn Sie irgendeine Art von Drogen / Medikamente nehmen oder starker Raucher, Alkohol- oder Kaffeetrinker sind. Ich bin jedoch auf neue Forschungsergebnisse aufmerksam geworden, die zeigen, dass eine Urintherapie unter all diesen Bedingungen vorteilhaft sein kann.

Dr. William Hitt, ein amerikanischer Arzt, der gegenwärtig Urintherapie-Kliniken in Mexiko hat, hat mir berichtet, dass er in einem Zeitraum von zweieinhalb Jahren 20.000 Patienten mit Urintherapie-Injektionen behandelt hat. Zu diesen Patienten gehören Patienten mit Krebs, Asthma und anderen Krankheiten sowie Patienten mit schwerer Alkohol-, Drogen- und Rauchabhängigkeit. Dr. Hitt berichtet von erstaunlichen Erfolgen ohne Nebenwirkungen bei der Verwendung von Urininjektionen bei Suchterkrankungen und auch in Kombination mit verschreibungspflichtigen Medikamenten.

Die Menge der in den Urin gelangten Drogen oder Verunreinigungen ist so unbedeutend, dass sie keine Bedrohung darstellen und als Impfstoffähnliche Mittel zu wirken scheinen, die diese Art von Störungen verbessern oder heilen.

Dies wird auch durch das Buch Urinalysis in Clinical Laboratory Practice von Miles Laboratories unterstützt, in dem die Autoren feststellen, dass selbst bei einer schweren Quecksilbervergiftung die tatsächlich in den Urin gelangte Quecksilbermenge verschwindend gering ist.

Wenn diese Art von Erkrankungen vorliegen, beginnen Sie 3-5 Tage lang mit 1-5 Tropfen oral pro Tag, um eine starke Entgiftung zu vermeiden. Erhöhen Sie die Tropfen je nach Verträglichkeit der Therapie um ein oder zwei pro Tag und erhöhen Sie die Menge schrittweise, um Ergebnisse für Ihre individuelle Erkrankung zu erzielen.

10) Verbessern Sie Ihre Ernährung & vermeiden Sie Fleisch, wenn Sie vor dem Fasten eine intensive Urintherapie anwenden

Im Allgemeinen sollte Ihre Ernährung aus ausgewogenen Mengen an Vollkorngetreide, frischem Gemüse und kleinen Mengen an magerem Fleisch und Fisch bestehen.

Wenn Sie große Mengen an raffinierten Lebensmitteln, Zucker, Soda, Kaffee usw. konsumieren, werden Sie nicht den vollen Nutzen der Urintherapie erhalten, und je nachdem, wie schlecht Ihre Ernährung ist, können Sie unangenehme Symptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit usw. erfahren, da Ihr Körper unerwünschte Elemente reguliert und ausscheidet.

Wenn Sie nur ein paar orale Tropfen Urin verwenden oder ein oder zwei Schluck einmal täglich zu sich nehmen, kann Ihre Fleischaufnahme normal bleiben, solange Ihre übliche Nahrung moderat ist. Wie Studien über Harnstoff und die Niere gezeigt haben (Dr. C. Giordano), hilft Harnstoff Ihrem Körper, Proteine effizienter abzubauen, was bedeuten kann, dass Sie bei einer Urintherapie die Vorteile der Proteinzufuhr auch dann nutzen können, wenn Sie weniger Fleisch und andere Proteinquellen essen.

Diese Informationen sind wahrscheinlich auch für Vegetarier von Nutzen, die sich auf weniger konzentrierte Proteinquellen in ihrer Nahrung verlassen als normale Fleischesser.

Verringern oder entfernen Sie Fleisch aus Ihrer Ernährung, während Sie große Mengen an Urin aufnehmen oder sich auf ein Fasten vorbereiten, da die Kombination aus intensiver Urintherapie und hoher Fleischaufnahme zu überhöhten Mengen an Zusatzstoffen im Körper führen kann.


11) Entgiftende Symptome

Wenn Sie mit der Urintherapie beginnen, können zunächst Symptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Durchfall, Müdigkeit oder Hautausschläge auftreten.

In vielen der Forschungsstudien in Kapitel 4 haben die Ärzte bei ihren Patienten oft solche Symptome beobachtet, die die natürlichen Reaktionen des Körpers darstellen, wenn gespeicherte Giftstoffe aus Krankheit und Störungen ausgeschieden und aus dem Körper entfernt werden.

Diese Symptome verschwinden normalerweise innerhalb von 24 bis 36 Stunden.

Wenn Sie Ihre Therapie mit einigen oralen Tropfen beginnen, können Sie auch die Schwere der Entgiftung vermeiden oder vermindern.

Wenn Sie Ihre Therapie mit größeren Mengen begonnen haben und unangenehme Symptome haben, verringern Sie die Menge, die Sie einnehmen, und fahren Sie mit kleineren Dosen fort.

Auch homöopathische Mittel und einfache Kräuter können verwendet werden und sind oft eine große Hilfe bei der Entgiftung, um Kopfschmerzen, Übelkeit, Durchfall usw. zu lindern.

12) Urintherapie für Kinder

Mehrere Forschungsstudien, wie z.B. die der Doktoren Krebs, Piesch, Duncan, Lewis und Dunne, befassen sich speziell mit der Behandlung von Kindern mit der Urintherapie.

Die einfachste interne Form der Therapie für Kinder sind orale Tropfen des eigenen frischen Urins des Kindes.

Wie in den Studien erwähnt, haben sich bei akuter Grippe, Erkältungen, Virusinfektionen, Masern, Mumps, Windpocken usw. kleine häufige orale Dosen von 1-10 Tropfen während der Krankheit als sehr wirksam erwiesen.

Bei Allergien deuten die Forschungsstudien darauf hin, dass mehrere Tropfen frischen Urins vor und nach Mahlzeiten, die allergene Lebensmittel enthalten, oder wenn allergische Symptome vorliegen, oral verabreicht werden sollten.

Dr. Dunne und Dr. Lewis geben sehr spezifische, einfache Anweisungen für die Anwendung der Urintherapie zur Behandlung von Allergien bei Kindern, die in ihren Berichten enthalten sind.

Eine weitere sehr wirksame Methode, die von Dr. Dunne empfohlen wird, ist die Herstellung einer homöopathischen Verdünnung des Kinderurins zur Verwendung während der gesamten Krankheit oder des Allergieanfalls:

Sammeln Sie den Urin zu Beginn der Symptome und bereiten Sie ihn gemäß den Anweisungen im Abschnitt Homöopathie und Urintherapie auf.

Erstverschlimmerung:

Forschungsstudien weisen auch darauf hin, dass die Krankheitssymptome unmittelbar nach den ersten paar Dosen der Urintherapie vorübergehend zunehmen können, aber in allen Fällen haben sich diese Symptome innerhalb von 24 bis 48 Stunden aufgelöst.

Bei Ohrenentzündungen können frische, warme Urintropfen im betroffenen Ohr ausgezeichnete und oft sofortige Ergebnisse liefern. Wiederholen Sie dies bei Bedarf.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1836
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendung, Dosierung u. Ausgleich des pH-Werts nach M.M.Christy

Beitrag von Krâja »

HILFESTELLUNG UND TIPPS ZU DOSIERUNG UND ANWENDUNG DER URINTHERAPIE
aus: Martha M. Christy - "Selbstheilung mit Urin: Unsere eigene perfekte Medizin" [Buchauszug]

1) Erhaltungsdosis

Als tägliche Erhaltungsdosis wird von denjenigen, die eine Urintherapie regelmäßig anwenden, normalerweise 1 bis 2 Schluck morgendlicher Mittelstrahl-Urin betrachtet. Diese Dosis kann aber auch nur 5-10 Tropfen pro Tag oder jeden zweiten Tag betragen, je nach Ihrem individuellen Zustand und Ihren Bedürfnissen. Viele Menschen, die die Urintherapie ihr Leben lang anwenden, wie z.B. der ehemalige indische Premierminister, haben angemerkt, dass die regelmäßige Anwendung der Urintherapie spürbar dazu beiträgt, das Energieniveau aufrechtzuerhalten, den Alterungsprozess zu verringern und Krankheiten zu verhindern.

2) Schwere, akute und chronische Krankheiten

Für Menschen mit chronischen oder schweren Krankheiten wie Krebs empfehlen einige Anwender der Urintherapie wie John Armstrong dringend, so viel Urin wie möglich über mehrere Tage hinweg oder tagsüber einzunehmen, wobei jedoch auch viel kleinere Dosen als wirksam gemeldet wurden.

Wenn Sie große Mengen aufnehmen, verringert das Fasten oder die starke Verringerung der Aufnahme fester Nahrung während dieser Zeit die Belastung der Nieren und ermöglicht es dem Körper, mehr Energie für die Heilung statt für die Verdauung zu verwenden.

Es wäre für die meisten Menschen äußerst unratsam, die Art von längerem Fasten beim Urinieren zu unternehmen, die John Armstrong vorschlägt, und ein kurzes Fasten von ein bis drei Tagen beim Urin und Wasser kann sehr wirksam sein.

Beenden Sie die Einnahme kurz vor dem Schlafengehen, damit der Körper sich ausruhen kann, und nehmen Sie die Einnahme morgens wieder auf.

Wenn Sie nicht fasten wollen, aber das Gefühl haben, dass Sie größere Mengen Urin zu sich nehmen müssen, essen Sie kleine, einfache, leichte Mahlzeiten, vorzugsweise frische, hausgemachte, nicht gewürzte Gemüsesuppen.

Wenn Sie Hunger haben, verwenden Sie Hirse oder Reis oder Vollkorn, salzfreie Cracker.

Es gibt weitere Informationen zum Fasten.

3) Langjährige, schwierige Bedingungen können natürlich eine längere Behandlungsdauer erfordern.

Was ich bei meiner eigenen Behandlung entdeckte, war, dass ich anfangs eine große Menge (etwa 2 Schluck 4-5 mal pro Tag) jeden Tag, etwa zwei Wochen lang, einnehmen musste. Dann wechselte ich zu kleinen, häufigen Dosen 1 bis 2 Schluck 3-4 mal pro Tag für weitere zwei Wochen und reduzierte dann auf 1 bis 2 Schluck 2 mal pro Tag, dann jeden zweiten Tag usw. Die Erhaltungsdosis beträgt 5-10 Tropfen pro Tag.

Dies war mein Ansatz, aber Sie werden vielleicht feststellen, dass Ihre individuellen Bedürfnisse mehr oder weniger als diese Mengen benötigen.

4) Wenn Sie an einer akuten Krankheit wie einer Infektion leiden,

besteht die traditionelle Behandlung darin, vollständig zu fasten oder nur leichte Mahlzeiten wie hausgemachte, nicht gewürzte Gemüsebrühe zu trinken, während Sie mindestens einen Tag lang häufige Dosen Urin zu sich nehmen, oder bis Sie das Gefühl haben, dass Ihre Besserung vollständig und stabil ist.

Ich habe, wie viele andere auch, festgestellt, dass starkes Essen zu früh nach der Genesung von einer viralen oder bakteriellen Infektion zu einen Rückfall führt, also stellen Sie sicher, dass Sie sich stabil fühlen, bevor Sie wieder normal essen.

Unterbrechen Sie Ihr Fasten immer, indem Sie langsam wieder leichte Speisen, hausgemachte frische Gemüsesuppen, dann Kräcker, Getreide usw. zu sich nehmen.

5) Ruhe, Ruhe, Ruhe

Wenn Sie eine schwere Krankheit geheilt und Ihre Gesundheit verbessert haben, setzen Sie die tägliche Erhaltungsdosis der Urintherapie fort, bei guter Ernährung.

Erlauben Sie sich auch nie, ständig erschöpft oder übermüdet zu sein. Konsequentes Ausruhen ist viel entscheidender für die Gesundheit, als die meisten Menschen wissen.

Und wenn Sie einmal wieder fit geworden sind, müssen Sie äußerst wachsam sein, um reichlich Ruhe und Entspannung zu bekommen. Ich habe viele Fälle gesehen, in denen Menschen sich selbst von sogar "unheilbaren" Krankheiten durch Urintherapie und Naturheilkunde vollständig geheilt haben und noch einige Jahre lang gesund blieben, nur um all das Gute, das sie erreicht haben, völlig zunichte zu machen, indem sie sich bei ihrer Arbeit oder in ihrer Freizeit zu sehr ins Extreme trieben.

Eines der traurigsten Beispiele dieses Irrtums, das ich kenne, war der Fall eines jungen, aufgeweckten, entschlossenen AIDS-Patienten, der sich von allen sichtbaren und klinischen Anzeichen der Krankheit vollständig geheilt hatte, aber anschließend konsequent und unerbittlich in seiner anspruchsvollen Arbeit in der Firma überlastet war. Schließlich wurde er krank, erlitt einen Rückfall und konnte sich nicht mehr erholen.

In einem anderen Fall jedoch erlebte eine Person, die sich von einer ernsten Krankheit erholt hatte, einen Rückfall nach Überanstrengung, aber völlige Ruhe und eine intensive Urintherapie führten zu einer ausgezeichneten Genesung.

Aber warum sollten Sie sich dieser Tortur unterziehen und riskieren, dass die schwer erkämpfte Heilung Ihres Körpers ernsthaft untergraben wird ?

Eine gewissenhafte Urintherapie kann Ihnen so viel neue Kraft und Energie verleihen, dass Sie leicht übermütig werden und übertreiben, was für normale Menschen kein großes Problem darstellt. Aber für Menschen, die sich von schweren Krankheiten erholen, kann Erschöpfung eine lebenslange Bedrohung darstellen. Schützen Sie also Ihre neu gewonnene Gesundheit und Ihre natürliche Immunabwehr mit viel Ruhe, frischer Luft, mässiger Bewegung und minimiertem Stress.
Grüße von Krâja :wink:

Antworten