Zum Inhalt

Tee für Babies ?

Hier können Sie ihre Tee Rezepte (zum Trinken!) veröffentlichen

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Nordstjernen
Beiträge: 135
Registriert: 15. Feb 2007, 11:25

Tee für Babies ?

Beitragvon Nordstjernen » 31. Mai 2007, 19:00

Hallo,

mein kleiner Neffe, geb. am 16.04.07, leidet fürchterlich unter Blähungen. Seine Mom isst allerdings nichts, was blähen würde, also kein Kohl, nix mit Zwiebel oder sowas.

Ich wollte mal fragen, ob jemand Rezepte (Teemischrezepte oder sowas) hat, damit das Kind nicht so leiden muß. Muß zugeben, mir zieht es das Herz zusammen, wenn ich das Würmchen so leiden sehe.

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe !
Liebe Grüße
VISCUM ALBUM
Tierheilpraxis & Naturheilkundeschule
Nicole Müller


Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Tee für Babies

Beitragvon Gingkoblatt » 31. Mai 2007, 19:20

Trinkt der Kleine denn überhaupt schon Tee? Fenchel ist ein gutes Mittel gegen Blähungen, das in der meist auch schon von jungen Kindern gut vertragen wird.
Ansonsten helfen zarte Massagen(Streicheleinheiten) im Uhrzeigersinn über dem Bäuchlein.
Die Frau Mama soll darauf achten, dass er nicht beim einschläft beim Saugen, dabei schluckt man nämlich leicht Luft und die Füße warm halten (Strümpfchen) hilft auch oft ganz gut.
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Benutzeravatar
Nordstjernen
Beiträge: 135
Registriert: 15. Feb 2007, 11:25

Beitragvon Nordstjernen » 31. Mai 2007, 19:30

Trinkt der Kleine denn überhaupt schon Tee?

Hauptsächlich wird er gestillt. Ja, Tee bekommt er auch noch angeboten ab und zu. Ich glaube, das war sogar Fencheltee (ungesüßt)

Denkst Du, dass so ein kleines Baby schon Fenchel-Kümmel-Anis-Tee verträgt ? Das wäre meine Idee gewesen.

[...] zarte Massagen [...]

Das werde ich mal meiner Schwester sagen.

Danke.
Liebe Grüße
VISCUM ALBUM
Tierheilpraxis & Naturheilkundeschule
Nicole Müller

Benutzeravatar
Verbene
Beiträge: 157
Registriert: 7. Mär 2006, 13:02

Beitragvon Verbene » 31. Mai 2007, 21:13

Hallo,

die zarten Massagen im Uhrzeigersinn kann man mit äußerlich angewendetem Kümmelöl (aus der Apotheke), auch Wind-Öl genannt, unterstützen.

Liebe Grüße von
Verbene

Benutzeravatar
Nordstjernen
Beiträge: 135
Registriert: 15. Feb 2007, 11:25

Beitragvon Nordstjernen » 31. Mai 2007, 23:20

die zarten Massagen im Uhrzeigersinn kann man mit äußerlich angewendetem Kümmelöl (aus der Apotheke), auch Wind-Öl genannt, unterstützen.

Werde das morgen holen ...

Danke Dir :wink:
Liebe Grüße
VISCUM ALBUM
Tierheilpraxis & Naturheilkundeschule
Nicole Müller


   

Zurück zu „Tee“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast