Zum Inhalt

Tee nach einer Darmentzündung zum Aufbau ..

Hier können Sie ihre Tee Rezepte (zum Trinken!) veröffentlichen

Moderator: Angelika

Tintii
Beiträge: 213
Registriert: 16. Aug 2004, 20:26

Tee nach einer Darmentzündung zum Aufbau ..

Beitragvon Tintii » 14. Jun 2010, 12:56

Mein GG hatte eine Campylobacter Infektion und kommt heute aus dem KH nach Hause, behandelt wurde mit Antibiotikum, weil die Entzündung auf andere Organe übergegangen ist....ich möchte im einen Kräutertee geben, zur Regeneration und für den Darm, die Darmschleimhäute...welche Kräuter eignen sich da besonders?
Eibisch, Käsepappel, Kamille??? Was meint ihr?


Azrael
Beiträge: 186
Registriert: 16. Mai 2009, 11:35

Re: Tee nach einer Darmentzündung zum Aufbau ..

Beitragvon Azrael » 14. Jun 2010, 15:20

bekommst du momentan noch ein Antibiotikum? wenn ja welches?

Tintii
Beiträge: 213
Registriert: 16. Aug 2004, 20:26

Re: Tee nach einer Darmentzündung zum Aufbau ..

Beitragvon Tintii » 14. Jun 2010, 16:44

ja er bekommt AB, Tavanic 500mg...weil zusätzlich eine bronchitis und eine entzündung der umliegenden organe dabei waren

Azrael
Beiträge: 186
Registriert: 16. Mai 2009, 11:35

Re: Tee nach einer Darmentzündung zum Aufbau ..

Beitragvon Azrael » 14. Jun 2010, 22:00

Ist nicht mein Spezialgebiet aber ich halte den Eibisch und die Kamille erstmal für eine gute idee.. edit: ja Malve auch... verhällt sich eigendlich genauso wie Eibisch...

Schafgarbe vll noch...
Thymian...

ansonsten würde ich dir Empfehlen viel Knoblauch zu dir zu nehmen. Nichts vertreibt Bakterien Effektiver aus dem Darm.

Wenn du dann irgendwann das Medikament absetzt kannst du auch kurz Johanniskraut nehmen (zum Knoblauch dazu)
(Johanniskraut verstärkt die wirkung von Substanzen die gegen Bakterien wirken, sollte aber nicht mit deinen antibiotika kombiniert werden, da es wechselwirkungen erzeugen kann)


mfg Azrial

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Tee nach einer Darmentzündung zum Aufbau ..

Beitragvon Angelika » 14. Jun 2010, 22:46

Hallo Tinti,

ich würde erst mal eine Teekur mit Lapachorinde machen, damit der Körper entgiftet wird und anschließend das Immunsystem wieder aufgebaut wird.

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... Lapachotee

dazu oder danach mit einem Regenerationstee für den Darm von

Kamilie, Odermennigkraut und Pfefferminze

1 Teelöffel voll von der Mischung mit kochendem Wasser übergießen und 10 Min. ziehen lassen.


LG
Angelika

Tintii
Beiträge: 213
Registriert: 16. Aug 2004, 20:26

Re: Tee nach einer Darmentzündung zum Aufbau ..

Beitragvon Tintii » 15. Jun 2010, 12:07

vielen dank für die tipps...hab jetzt einen lapachotee gekauft
früher hatte ich eine hitzebeständige teekanne, die man auf den herd stellen konnte...leider ist diese kaputt und es gibt so eine nicht mehr
jetzt meine frage, worin kocht ihr den tee...metall soll man ja nicht, ist email okay?
habe leider bisher noch nichts passendes gefunden und erstmal im emailtopf gekocht...


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Tee nach einer Darmentzündung zum Aufbau ..

Beitragvon Angelika » 15. Jun 2010, 22:17

ja, email kann man nehmen.



LG
Angelika

Tintii
Beiträge: 213
Registriert: 16. Aug 2004, 20:26

Re: Tee nach einer Darmentzündung zum Aufbau ..

Beitragvon Tintii » 17. Jun 2010, 10:04

vielen dank für die infos...
soll man den tee bedeckt köcheln lassen??

Tintii
Beiträge: 213
Registriert: 16. Aug 2004, 20:26

Re: Tee nach einer Darmentzündung zum Aufbau ..

Beitragvon Tintii » 17. Jun 2010, 20:21

tut mir leid, muss nochmal nachfragen...
hab nun den pefferminztee, odermenning und kamillentee gekauft, gg bekam nach dem tee sodbrennen und magendrücken :???: , soll ichs lieber doch mit nem anderen probieren??

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Tee nach einer Darmentzündung zum Aufbau ..

Beitragvon Angelika » 17. Jun 2010, 21:47

dann probiere es mit Eibisch und Käsepappel aber als Kaltauszug.
Oder Odermenning und Kamille getrennt.
Lapachotee soll man den tee bedeckt köcheln lassen??
ja, verträgt er den?


LG
Angelika

Tintii
Beiträge: 213
Registriert: 16. Aug 2004, 20:26

Re: Tee nach einer Darmentzündung zum Aufbau ..

Beitragvon Tintii » 18. Jun 2010, 08:08

lapachotee verträgt er, den mach ich auch jeden tag

ich werds mit käsepappel und eibisch versuchen...wie genau mache ich einen kaltauszug?

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Tee nach einer Darmentzündung zum Aufbau ..

Beitragvon Angelika » 18. Jun 2010, 21:29

wie genau mache ich einen kaltauszug?
Die Kräuter über Nacht in kaltem Wasser ansetzen, danach abseihen und den Tee etwas erwärmen.

LG
Angelika

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Tee nach einer Darmentzündung zum Aufbau ..

Beitragvon paul » 22. Jun 2010, 13:26

... behandelt wurde mit Antibiotikum, weil die Entzündung auf andere Organe übergegangen ist....
Das kann nicht der Grund sein, denn ein Campylobacter/Helicobacter wird schulmedizinisch grundsätzlich mit einer "Standard-Antibiotika-Therapie" (Tripletherapie zur Eradikation) behandelt!

Da durch diese Therapie die physiologische Darmflora nicht unerheblich gestört wird, würde ich eher mal auf Verpilzung testen lassen und evtl. die Darmflora mikrobiologisch wieder aufbauen. Das ganze aber nicht in Eigenregie, sondern z.B. mit einem guten Heilpraktiker.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)



   

Zurück zu „Tee“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast