Suche guten Leber-Tee

Hier können Sie ihre Tee Rezepte (zum Trinken!) veröffentlichen

Moderator: Angelika

Antworten
Neuling
Beiträge: 76
Registriert: 19. Mai 2004, 20:39

Suche guten Leber-Tee

Beitrag von Neuling »

Hallo!

Bin heute auf Natur-Forum.de gestoßen und ganz begeistert! Ich bin gerade auf der Suche nach einem guten Leber-Tee, habe aber im Forum leider kein Rezept gefunden. Er soll die Leber unterstützen, entgiften, etc. Spezielle Krankheit liegt nicht vor, aber die Leber könnte wohl etwas Hilfe gebrauchen.

Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand ein oder auch zwei ;-) bewährte Rezepte verraten würde.

Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe und
herzliche Grüße
Neuling

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitrag von paul »

Leberunterstützend ist z.B. ein Tee von der/dem

- Artischocke,
- Mariendistel oder
- Löwenzahn.

Gibt´s im Reformhaus oder in der Apotheke.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Benutzeravatar
Moonlightwitch
Beiträge: 83
Registriert: 20. Mär 2004, 21:15

Suche guten Leber-Tee

Beitrag von Moonlightwitch »

Hallo Neuling,

versuchs doch mal mit Pu-erh Tee.
Wirkung:
• Abbau von ernährungsbedingtem Übergewicht
• Senkung von Cholesterin und Triglyzerinwerten im Blut
• Senkung von kritisch erhöhtem Harnsäuerspiegel
• Förderung zur Entgiftung der Leber :)
• Beschleunigung des Alkoholabbaus in der Leber

Liebe Grüße
:wink:
Wer glaubt etwas zu sein -
hat aufgehört etwas zu werden.

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5716
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitrag von Angelika »

Hallo Neuling,

kannst auch eine Kur mit Lapachotee machen.

Lapocho -Rinde regt die Bildung der roten Blutkörperchen an, da er reich an Eisen und Mineralstoffen ist.
Stärtk das Immunsystem und ist für Leber und die Lymphe eine der wirkungsvollsten Pflanze.

Mehr dazu kannste unter Lapachorinde nachlesen.

Pfarrer Kneipp empfiehlt zur Reinigung von Leber und Niere folgenden Tee:

18 g Salbeiblätter mit 1/2 bis 3/4 l kochendem Wasser überbrühen und das Ganze soll dann eine halbe Stunde stehen. Anschließend dem kaltem Tee 1/4 l guten französischen Rotwein zusetzen und davon alle 2 Stunden 1/2 Tasse trinken.

Viele Grüße
Angelika :wink:

Neuling
Beiträge: 76
Registriert: 19. Mai 2004, 20:39

Beitrag von Neuling »

Hallo !

Ich danke Euch allen sehr herzlich für die guten Tipps!

Freue mich, dass ich dieses interessante Forum gefunden habe - habe gerade auch schon wieder beim Stöbern die Zeit aus den Augen verloren. :)

Noch schöne Pfingsttage und
liebe Grüße
Neuling

Benutzeravatar
Zwilling
Beiträge: 72
Registriert: 16. Jul 2004, 18:53

Beitrag von Zwilling »

Hallo und guten Tag
jetzt mal kein Tee aber trotzdem gut für die Leber:
Gänseblümchen (Bellis perennis L.) in den Salat sieht hübsch aus , schmeckt und ist gut für die Leber. Ist zwar nicht im Arzneimittelverzeichnis enthalten, ist aber in der Volksmedizin bewährt als Blutreinigungsmittel und wird für "Frühjahreskuren" empfohlen..
Gesammelt werden Blüten und Blätter.
Zwilli :wink:

DFNT ..
Antworten