Kolloidales Silber - allgemeine Gebrauchsanweisung

Kolloidales Silber

Moderator: Krâja

Antworten
Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1826
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Kolloidales Silber - allgemeine Gebrauchsanweisung

Beitrag von Krâja »

Jede Infektion, die durch Bakterien, Keime, Pilze, Viren, Streptokokken und andere pathogene Organismen entsteht, kann mithilfe von Kolloidalem Silber zum abklingen gebracht werden.

Kolloidales Silber wirkt desinfizierend, wundheilend, abschwellend und lindert Juckreiz.

Jede Art von Pilz, Virus, Bakterium, Streptokokken, Staphylokokken und anderen pathogenen Organismen wird in drei bis vier Minuten abgetötet. Tatsächlich ist kein Bakterium bekannt, das nicht durch kolloidales Silber innerhalb von höchstens sechs Minuten eliminiert wird, bei einer Konzentration von nur fünf Milligramm pro Liter (ppm). Und selbst bei hohen Konzentrationen gibt es keine Nebenwirkungen.
Health Consciousness, Vol. 15, 4


Viel Information findest du hier:

Bücher, Links, Information zum KS


Dosierung von Kolloidalem Silber bei Erwachsenen
richtet sich nach der Schwere der Infektion, dem Körpergewicht und der individuellen Verträglichkeit. Im allgemeinen weiß man recht schnell, welche Dosierung individuell angemessen ist. Verwendet werden kann KS von 2 ppm bis 50 ppm. In sehr schweren Fällen kann, in erster Linie bei Erwachsenen, auch eine Dosierung > 50 ppm bis 200 ppm angebracht sein. Normalerweise nimmt man 1 Tl einmal am Tag ein, aber auch das kann variieren, entsprechend den Bedürfnissen der Erkrankung.

Nach Einhaltung eines zeitlichen Abstands von 30 Minuten zur Einnahme sollte viel klares Wasser getrunken werden.

Innerliche und äußerliche Anwendung:
+ kolloidales Silber unverdünnt oder mit Wasser verdünnt trinken
+ morgens auf nüchternen Magen, 1 TL täglich oder entsprechend der individuellen Dosierung
+ minimal 30 Sekunden unter der Zunge behalten
+ falls es im Dickdarm wirken soll: schnell mit viel Wasser trinken
+ bei Zahnfleischentzündungen, Erkältungen, Mund/Rachen: unverdünnt gurgeln/spülen
+ Anwendbarkeit als Augen-, Nasen-, Ohrentropfen / Augen-, Nasenspray, zu Spülungen
+ bei Haut-, Kopfhaut- und Haarproblemen: Spray, Einreibung. Kompressen, Packung oder Verband
+ zur Inhalation im Zerstäuber/ Diffuser geeignet

- Konzentration und Anwendungsdauer ist von der Erkrankung abhängig
- Als Faustregel gilt folgendes: Nach Ausheilung der Symptome noch ca. 3 – 7 Tage nachbehandeln. (Einnehmen und/oder äußerliche Anwendung)

Anders als Antibiotika schwächt kolloidales Silber nicht das Immunsystem,
sondern entlastet und kräftigt es sogar in hohem Maße.


Bei äußerlicher Anwendung
Die betreffende Hautpartie erst mit einem guten Öl, beispielsweise Lavendel-, Nelken- oder Schwarzkümmelöl einreiben, einziehen lassen und erst dann das KS anwenden. Auf diese Weise kann das Kolloidale Silber in die Haut eindringen und erhält eine Tiefenwirkung.

Die Stärke des KS der Schwere der Erkrankung anpassen.
So nimmt man beispielsweise bei schwachen Symptomen KS der Stärke 10 ppm bis 25 ppm ein und bei stärkeren Symptomen dann 25 bis 50 ppm. Bei einer Lungenentzündung sind 50 ppm angebracht, da kann man kurzzeitig dann auch höher dosieren.


Die innere und äußere Anwendung ergänzen einander und verstärken die Wirkung

Hinweise:
- nie mit Vitamin C oder anderen Produkten mischen
- keine zu großen Mengen Silber einnehmen
- vorsichtig anwenden bei Silberallergie.
- bei Nierenversagen sollte auf die Einnahme kolloidalem Silber verzichtet werden, um Ablagerungen im Körper zu vermeiden.
- KS verstärkt die Wirkung von Antibiotika um ein Vielfaches
- nicht gleichzeitig mit salzhaltigen Produkten anwenden.
- Nicht mit der Urin-Therapie kombinieren.
- Nicht gleichzeitig mit anderen (Heil-)Mitteln einnehmen.

Welche Reaktionen können auftreten?
- Da Silber eine verstärkte Anregung des Immunsystems nach sich zieht, kann es zu Schüttelfrost, leichtem Fieber, Gliederschmerzen und Müdigkeit kommen. Als weiteres kann es zu einer kurzfristigen Verstärkung bestehender Krankheitssymptome kommen bzw. eine Aktivierung alter chronischer Herde kann verursacht werden. Diese Reaktionen klingen in der Regel nach 2-3 Tagen ab bzw. treten erst gar nicht auf.

Dauer der Anwendung begrenzen
Nicht länger als 3 Monate bei täglicher Anwendung einnehmen, außer bei schwerwiegenden Erkrankungen, man macht dann eine Pause von rund 2 Monaten. Kolloidales Silber (Colloidales Silber/ Argentum colloidale) verwendet man nur, wenn man krank ist und etwas behandelt. Wenn man gesund ist, setzt man es ab. Es ist ein Heilmittel, kein Nahrungsergänzungsmittel.


Detailliertere Info, auch in Bezug auf Kinder:

Hinweise zur Anwendung von Kolloidalem Silber


Aufbewahrung:
NICHT in der Nähe von Handys, Kühlschränken, Induktionsfeldern, Mikrowellenherd, Steckdosen und ähnlichen elektromagnetischen Feldern lagern. NICHT dem Licht aussetzen, ein kühler Keller ist ein geeigneter Ort. Nicht im Kühlschrank aufbewahren.

Kleine Vorräte von jeweils 100 ml anlegen
Wenn man sein kolloidales Silber selbst herstellt, kann man jeweils kleine Mengen in unterschiedlichen Stärken (ppm) in kleinen dunklen Flaschen aufbewahren, damit man die entsprechende ppm Stärke da hat. Da die Haltbarkeit von KS beschränkt ist, sollte man sich keine großen Mengen beschaffen.

Haltbarkeit:
Haltbarkeit: bei richtiger Lagerung ca. 6 Monate haltbar. Je länger man kolloidales Silber lagert, desto mehr verliert es an Wirkung.

KS Reste lassen sich immer verwerten
Was übrig bleibt und nicht mehr eingenommen wird, kann zum desinfizieren von Händen und Haushalt oder zum Blumen gießen verwendet werden...

---------------------------


Eine Kombination mit der

Schwarzkümmelöl-Kur

innerlich und äußerlich angewendet, ist möglich.
Die Einnahme darf aber nicht gleichzeitig erfolgen.
Man nimmt das eine dann morgens und das andere abends ein
.
Grüße von Krâja :wink:

Antworten