Atemwegs-Infektion oder Reaktion auf KS ?

Kolloidales Silber

Moderator: Krâja

Antworten
Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Atemwegs-Infektion oder Reaktion auf KS ?

Beitrag von Krâja »

Die Anwendung von Kolloidalem Silber ist bei allen bakteriellen, entzündlichen und eitrigen Abläufen der Atemwege, in Mund, Rachen und Nasenbereich sinnvoll. Dazu kann es eingenommen, vernebelt oder als Tropfen in die Nasenlöcher eingeträufelt werden.

Laut Kühni/ Von Holst kann man Kolloidales Silber bei Asthma (bronchiale), (chronischen) Lungenerkrankungen, Bronchitis, Pneumonien und Pseudokrupp zur tiefen Inhalation mit einem Feinvernebler verwenden.

Ich habe seit drei Tagen eine Grippe, die vermutlich auf einem Anwendungsfehler von KS basiert, da ich die vorgeschriebene Trinkmenge von 2 Litern Wasser nicht eingehalten habe.

Der Auftakt waren Fließschnupfen und Schüttelfrost, im Laufe der Nacht kamen weitere, unangenehme Symptome hinzu, wie Übelkeit, Schwindel, Rückenschmerzen, erstaunlicherweise sogar eine Blasenentzündung, die nach einer Nacht wieder verschwand .. und eine nahezu extreme Müdigkeit. Ich verbrachte die ersten 36 Stunden im Bett, schlafend.

Am 3. Tag musste ich aufstehen, da ich alle Termine absagen musste. Dabei bekam ich Schweißausbrüche. Mittlerweile habe ich Hals- und Gliederschmerzen. Essen ist mit starker Übelkeit und Brechreiz verbunden, trinken geht so einigermaßen, wenn ich nicht gerade Kaffee trinken will, Kaffee mit und ohne Milch löst bei mir derzeit Übelkeit aus... Ich habe noch immer Schüttelfrost, leichtes Fieber und fühle mich schlapp und kraftlos. Nein, ich war noch nicht beim Arzt, was soll ich da? Ich bin kerngesund, alles nur Einbildung.

Bis vor kurzem dachte ich, dass ich mit der Einnahme von KS vor Erkältungsinfekten und Grippe geschützt sei, das war leider ein Denkfehler, denn ich hatte mich nicht an die vorgeschriebene Trinkmenge von 2 Litern Wasser gehalten. Fast ganz hinten im Buch von Kühni und Von Holst, also auf der Seite 156, kann man sich dazu informieren...

Versuchsweise wende ich KS jetzt als Nasentropfen in beide Nasenlöcher an, da ich kaum Luft durch die Nase bekomme. Es scheint eine Schwellung in der Nasenschleimhaut zu geben, die die Atmung behindert.

Zusätzlich spüle ich den Mund- und Rachenraum mit 20 ml KS 25 ppm, ein- bis zweimal täglich. Im Vernebler habe ich es noch nicht angewendet.

Die extreme Müdigkeit ist mittlerweile beendet. Ich habe mich ausgeschlafen, wie man sieht...

--------------------------------

Eine Atemwegs-Infektion oder eine Art Erstverschlimmerung auf tgl. 20 ml KS 25 ppm ... ?
Hat die Trinkmenge von klarem Wasser wohl oder nicht ausgereicht.. ?
Was ist es denn jetzt, eine Grippe oder eine Erstverschlimmerung ?
Blasenentzündungen hatte ich früher, also bis 1990, danach nicht mehr.

Krâja hat geschrieben:
14. Jun 2021, 19:17
Welche Reaktionen können auftreten?
- Da Silber eine verstärkte Anregung des Immunsystems nach sich zieht, kann es zu Schüttelfrost, leichtem Fieber, Gliederschmerzen und Müdigkeit kommen. Als weiteres kann es zu einer kurzfristigen Verstärkung bestehender Krankheitssymptome kommen bzw. eine Aktivierung alter chronischer Herde kann verursacht werden. Diese Reaktionen klingen in der Regel nach 2-3 Tagen ab bzw. treten erst gar nicht auf.

Ich halte es für eine Grippe, aber wer weiß das schon ...


Gewusst wie...
;)
Hinweise zur Anwendung von Kolloidalem Silber
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Atemwegs-Infektion oder Reaktion auf KS ?

Beitrag von Krâja »

Die Blasenentzündung hatte mich bereits nachdenklich gestimmt, denn eine Blasenentzündung, die nach nur 8 Stunden ausgeheilt ist, kannte ich bis dato noch nicht, auch nicht als Symptom einer Grippe.

Heute mittag kamen dann ganz extreme Durchblutungsstörungen in den Füßen und den Händen hinzu, wie ich sie vor Jahren in fast jedem Winter hatte. Die Haut war zunächst sehr blass und die Hände und Füße eiskalt, dann zeigte ein Kribbeln an, dass das Blut auch wieder in die Füße und Hände strömte. Hände und Füße erwärmten sich allmählich wieder. Zu Durchblutungsstörungen kann man sich in meinen anderen Unter-Foren informieren, Kolloidales Silber habe ich dafür noch nicht eingesetzt, ich hatte dieses Problem auch noch nicht wieder bis heute mittag.

Durchblutungsstörungen, ein Symptom von Grippe? Das glaube nicht mal ich.

Also doch eine Erstverschlimmerung bzw. Reaktion auf die Einnahme von 1 mal täglich 20 ml KS 25 ppm, wie hier beschrieben:
Krâja hat geschrieben:
26. Jan 2018, 12:49

Welche Reaktionen können auftreten ?
-Da Silber eine verstärkte Anregung des Immunsystems nach sich zieht, kann es zu Schüttelfrost, leichtem Fieber, Gliederschmerzen und Müdigkeit kommen. Als weiteres kann es zu einer kurzfristigen Verstärkung bestehender Krankheitssymptome kommen bzw. eine Aktivierung alter chronischer Herde kann verursacht werden. Diese Reaktionen klingen in der Regel nach 2-3 Tagen ab bzw. treten erst gar nicht auf.
Die Reaktionen sollten dann allmählich aufhören. Die 2 bis 3 Tage sind um.

Fließschnupfen, Schüttelfrost, Fieber, Übelkeit, Schwindel, Rücken- und Gliederschmerzen, Halsschmerzen und die Behinderung beim atmen durch die Nase sind wieder behoben; ebenfalls die Durchblutungsstörungen in meinen Händen.

Verblieben bzw. heute neu dazu gekommen sind eine leichte Heiserkeit, desweiteren ein Gefühl als ob ich eine Gastritis hätte, das Kribbeln in meinen Füßen, eine leichte Temperatur und die noch immer sporadisch auftretende Müdigkeit..
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Atemwegs-Infektion oder Reaktion auf KS ?

Beitrag von Krâja »

Die Durchblutungsstörungen gibt es nur noch in den Zehen des linken Fußes. Die Gastritis ist weg. Derzeit keine Temperatur, das Schlafbedürfnis hat sich normalisiert.

Neu hinzugekommen sind Drehschwindel, eine starke Verschleimung in den Atemwegen, die durch permanentes Räuspern, Schnupfen und abhusten von sehr viel Schleim behoben werden soll. Man wird unfreiwillig zum Nichtraucher bei dieser grippalen Reaktion, denn ein Lungenzug löst eine Husten-Salve aus... Neu hinzugekommen ist auch eine sehr ausgeprägte Schwäche ...
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Atemwegs-Infektion oder Reaktion auf KS ?

Beitrag von Krâja »

Mal schauen, ob ich dem Alltag gewachsen bin, mit dieser depperten grippalen Reaktion .. ich werde erstmalig seit dem vergangenen Dienstag das Haus verlassen. Dann sehen wir weiter...
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Atemwegs-Infektion oder Reaktion auf KS ?

Beitrag von Krâja »

Nun ja, ich wollte das Haus verlassen. Die ziemlich schmerzhaften Bauchkrämpfe hielten mich davon ab und dann gab es die vorläufig letzte Reaktion in dieser Serie: Diarrhoe. Ich habe dann noch einige Stunden zuhause verbracht, bis ich mich nach draußen getraut habe.

Mein erster Ausflug nach 4 Tagen und 4 Nächten war stark ernüchternd: keine Kraft, Drehschwindel, der zu einem unsicheren, taumelnden Gang geführt hat, Schmerzen in einem Großteil der Muskulatur, in erster Linie im Rücken und Schulter-Nacken-Bereich, eine unglaubliche Schwäche und Zittrigkeit. Anscheinend bin ich in nur 4 Tagen um 40 Jahre gealtert .. Ich habe es bei einem kleinen Ausflug belassen, der mich eine Menge Kraft gekostet hat.

Danach ging es mir dann ein paar Stunden sehr schlecht, aber nach dem Abendessen ging es mir dann allmählich wieder besser.

Verschleimung und Drehschwindel haben mittlerweile wieder abgenommen, übrig sind jetzt noch Schwäche, Schmerzen im HWS-Bereich, Bauchkrämpfe und Diarrhoe, sowie die Unfähigkeit einen Lungenzug zu machen.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Atemwegs-Infektion oder Reaktion auf KS ?

Beitrag von Krâja »

Kolloidales Silver zur Bildung von Stammzellen, ist anscheinend ein Mittel für Wagemutige. Solche Reaktionen hat man bei der Urintherapie nicht und die ist ebenfalls in der Lage die Bildung von Stammzellen anzuregen...

Überlegt euch gut, welche Therapie Ihr dafür einsetzen wollt, wenn Ihr die Wahl habt. Ich habe sie derzeit nicht, da der ganze Stress von 16 Monaten meinen Urin außer Gefecht gesetzt hat, er hat seine Heilkraft verloren.

Ob das Immunsystem mit der Einnahme von 20 ml KS 25 ppm auf nüchternen Magen gekräftigt wird, kann ich noch nicht beurteilen. Ich wurde nicht gekräftigt durch diese Reaktionen, sondern in einem sehr erheblichen Maße in meiner Lebensqualität eingeschränkt. Soweit ich mich erinnern kann, hatte ich noch nie Reaktionen dieser Art auf die Einnahme welchen alternativen Heilmittels auch immer.

Denken kann ich noch, das ist so ziemlich das Einzige, was noch nicht gestört oder beeinträchtigt wurde, außer der Fähigkeit zu fühlen... Ich fühle mich verarscht, wie ein Kind, dem man sein Spielzeug weggenommen hat, denn ich hatte an diesem Wochenende nicht vor, zuhause rum zu sitzen und mich mit den Reaktionen von KS abzuquälen.

Aufgewacht bin ich mit einer anhaltenden Verschleimung, die ich gestern bereits beschrieben hatte, die Atmung durch die Nase ist stark beeinträchtigt. Meine Muskelmasse scheint in den mittlerweile 5 Tagen stark abgenommen zu haben. Ich habe auch 7 Kilo Körpergewicht eingebüßt und sehe aus als sei ich magersüchtig. Mir fehlt die Kraft, sogar zum schreiben und jede Lust, diese Jammer-Arie fortzuführen. Aber vielleicht haben ja andere auch solche Auswirkungen, wenn sie KS in der in den Büchern empfohlenen Dosierung einnehmen. Ich habe eiskalte Hände und Füße, also noch immer Durchblutungsstörungen, daneben aber Schweißausbrüche, wie man sie bei großer Hitze kennt. Von Zeit zu Zeit gibt es kolikartige Darmkrämpfe, die in einer stinkenden Diarrhoe enden, bis zum nächsten Anfall. Matt, abgeschlagen, kraftlos und extrem schwach, fühle ich mich heute, am 5. Tag und würde gerne aus meinem Körper flüchten, wenn ich könnte...

Ich hatte die Einnahme der 20 ml KS 25 2 Tage pausiert, dann aber wieder aufgenommen. Man verliert die Lebensfreude mit diesem Käse.

Auf eine Besserung warte ich bisher anscheinend umsonst. Mit dem Rauchen aufhören, ist bei diesen Reaktionen eine der leichtesten Übungen, denn man bekommt bei den Husten-Salven, die hier ausgelöst werden, keine Luft. Laufen kostet zu viel Kraft, Sitzen auch, liegen geht so einigermaßen.

Schönen Sonntag allerseits...
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Atemwegs-Infektion oder Reaktion auf KS ?

Beitrag von Krâja »

Ich hätte mein Wochenende gerne ganz anders verbracht und den Wochenstart auch.

Die gelegentlich aufgetretene Diarrhoe hat sich über Nacht bedauerlicherweise in eine permanente Diarrhoe verwandelt, das heißt, ich musste mein Bett nicht nur ab beziehen, sondern auch die Matratze reinigen .. Darmkoliken sind noch da, nicht gelegentlich, sondern als unangenehmer Dauerzustand. Die Waschmaschine läuft, mein Darm auch, er läuft aus, aber das ist nicht so schlimm, wenn man das weiß. Es gibt ja Pampers für Erwachsene ;-)

Die Nase läuft auch ..

.. und wenn ich versuche zu rauchen, gibt es Husten-Salven.

Alles andere ist jetzt erstmal weg.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Atemwegs-Infektion oder Reaktion auf KS ?

Beitrag von Krâja »

Gestern wieder schwere Müdigkeit und Schwäche.

Malaria-artige Diarrhoe zwischen 3 und 5 Uhr früh, mit zirka 3 Liter Wasser Verlust. Ich war glücklicherweise wach, denn bei solchen Wassermengen schützen auch Pull-Ons das Bett nicht. Schwere Darmkoliken kündigten die jeweilige Fortsetzung an.

Ab 5 Uhr früh ungestörter Schlaf mit starken Schweißausbrüchen, die ich derzeit noch immer habe, ich bin klatschnass geschwitzt. Leichte Temperatur, am Morgen Schnupfen, jetzt ist die Nase eher verstopft.

Ich fühle mich matt, abgeschlagen und sehr schwach.

Solche Reaktionen, vor allem in dieser Dauer, denn es sind ja nun schon 7 Tage, sind mir aus der Literatur nicht bekannt. Ich weiß also wieder nicht, was es ist, eine Magen-Darm-Grippe mit Atemwegsinfektionen ? Malaria ? Insektenstiche habe ich genug, aber ob wir auch Malaria-Mücken haben, weiß ich nicht. Corona ? Um das zu erfahren, müsste ich mich untersuchen lassen, aber ich fürchte, dass mein Arzt der Meinung ist, dass ich kerngesund bin ...

Ob sich etwas gebessert hat, kann ich momentan nicht sagen.

Es könnte sich möglicherweise um eine psychische Reaktion handeln, die mit los lassen in Verbindung steht. Dafür sprechen fast alle Symptome, von Blasenentzündung, über Schnupfen, Durchfall und Schweiß... alle Körpersäfte strömen aus meinem Körper, um die psychischen Belastungen auszuschwemmen, denen ich so endlos lange - sehr unfreiwillig - ausgesetzt war.

Das ergäbe wenigstens einen Sinn... Dass mein Körper zu solchen Reaktionen fähig ist, ist mir bereits seit langem bekannt. Vielleicht hat KS da nur etwas angestoßen, was fällig war, meinen Körper, Geist und meine Psyche zu verlassen. Ich kann das nicht von der Hand weisen, möglich ist es. KS hat auch eine Wirkung auf die Psyche,

Also eine Art körperliche Reinigung über alle Organe von dem alles umfassenden Dreck, den meine Erzeugerin über mich ausgeschüttet hat.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Atemwegs-Infektion oder Reaktion auf KS ?

Beitrag von Krâja »

So matt und kraftlos, wie in den vergangenen Tagen, und wie man meinen könnte, wenn man weiß, wie viel Flüssigkeit ich in diesen nun 8 Tagen verloren habe, bin ich aber nicht mehr. Ich wollte mir ein bestimmtes Essen zubereiten und musste feststellen, dass ich nicht alle Zutaten zuhause hatte. Am schnellsten und unkompliziertesten besorgt man sie sich selbst ..

Kein Drehschwindel, kein taumelnder, unsicherer Gang, keine Gesichtsfeld-Probleme, keine Schweißausbrüche, keine Zittrigkeit, keine Schwäche .. ich hab mir geholt, was ich brauchte, ging nach hause, bereitete mir das Essen zu und aß es.

Wenn die körperliche Reinigung jetzt vielleicht langsam abgeschlossen ist, kann ich mich endlich wieder anderen Dingen zu wenden... :roll:
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Atemwegs-Infektion oder Reaktion auf KS ?

Beitrag von Krâja »

Die Diarrhö ist noch vorhanden, ohne Bauchkrämpfe und nicht mehr ganz so üppig wie in den Tagen zuvor. Der Schnupfen ist ebenfalls noch vorhanden und Rauchen löst noch immer Hustenanfälle aus. Schweißausbrüche, wechseln sich ab mit Durchblutungsstörungen, Wadenkrämpfen und Schwächeanfällen mit Müdigkeit ...

Flüssigkeitsbedarf und Nährstoff-Versorgung wurden auf den Flüssigkeit- und Vitamin/Mineralien Verlust angepasst... Mit Wasser und Hanfsamen ff. ist das nicht allzu kompliziert.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Atemwegs-Infektion oder Reaktion auf KS ?

Beitrag von Krâja »

Mal ein bisschen Theorie in diesem Thread:

Die Wissenschaft geht heute davon aus, dass die Gesundheit des Menschen im Darm beginnt. Die gesunde Verdauung ist verantwortlich für die Gesundheit des Menschen. Ich bespreche an diesem Forum die Urintherapie, Schwarzkümmel, Petroleum und Kolloidales Silber. Alle 4 Therapien kümmern sich am Anfang um die Darm-Gesundheit, alle 4 Therapien können Durchfall auslösen, der einige Tage anhalten kann. Wie lange er anhält, ist individuell unterschiedlich.

In diesem Thread zeige ich, anhand meines Beispiels auf, dass alle Körpersäfte zum fließen gebracht werden: die Tränen über die Augen, Nasen- und Atemwegs-Sekret über die Nase mit gelegentlichem Abhusten von Schleim, der durch Rauchen ausgelöst wird, Eiter über die noch nicht verheilten Wunden am Zahnfleisch, Reflux von Magensaft, Schweiß über die Haut als dem größten Organ des Menschen, erhöhtes Wasser lassen über die Blase mit Aktivierung der Nierentätigkeit und die Ausscheidung über den Darm mit Durchfall, ein bis zwei Entleerung(en) am Tag oder in der Nacht.

Mein Körper sei gesund und zeige keine Anzeichen einer Entzündung oder Infektion, laut dem ärztlich untersuchten Blutbild. Gut zu wissen, aber ist die medizinische Wissenschaft weit genug, um alles zu erkennen? Gibt es da Feinheiten, die gar nicht untersucht wurden? Das Kolloidale Silber ist ein Heilmittel, das heilt. Es heilt auf körperlicher, geistiger und psychischer Ebene ... es verflüssigt bei mir alles, es bringt alles zum fließen...

Vielleicht ist genau das notwendig, um das Ziel zu erreichen, das ich mir gesetzt habe: die Bildung von Stammzellen im Körper einer 68 Jahre alten Frau.

Stammzellen bei Babies und Kindern sind normal, der Körper bildet, was er braucht. Bei jungen Menschen, kein Problem, wie aber nun bei alten Menschen, die ein langes Leben und viele Erkrankungen hinter sich haben ?

Wir sind hier auf einer Reise, ich lasse mich darauf ein und erfahre, was ich nicht weiß... und hinterher wissen wir mehr.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Atemwegs-Infektion oder Reaktion auf KS ?

Beitrag von Krâja »

Keine weiteren Symptome, die Diarrhö ist leider noch immer nicht weg, mit 1 Entleerung am Tag. Das sollte sich - laut ärztlicher Meinung - in rund einer Woche normalisiert haben.

Ich habe stark abgenommen und bin jetzt rund 7 Kilo leichter. Am auffälligsten bemerke ich das an meiner Kleidung, die mir viel zu weit geworden ist.

Wenn mein Verdacht auf eine Pilzinfektion (Mykose) in den Gehörgängen zutreffend wäre, könnte auch das linke Auge mit der sich ständig wiederholenden Konjunktivitis davon betroffen sein. Die bisher einzige ärztlich bestätigte Pilzinfektion bei mir, betrifft einen Nagelpilz an den beiden großen Zehen.

Vielleicht dient die Diarrhö der Entfernung der im Körper vorhandenen Sporen.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Atemwegs-Infektion oder Reaktion auf KS ?

Beitrag von Krâja »

Krâja hat geschrieben:
19. Sep 2022, 13:32
Keine weiteren Symptome, die Diarrhö ist leider noch immer nicht weg, mit 1 Entleerung am Tag. Das sollte sich - laut ärztlicher Meinung - in rund einer Woche normalisiert haben.
Mit ein bisschen Glück ist die Woche heute vorbei ...
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Atemwegs-Infektion oder Reaktion auf KS ?

Beitrag von Krâja »

Glücklicherweise geht nicht alles so langsam, wie diese sehr erstaunliche Geschichte, dafür ist sie aber endlich ausgestanden und Geschichte ...

... auf gehts, jetzt produzieren wir hier Stammzellen :sun1:
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Atemwegs-Infektion oder Reaktion auf KS ?

Beitrag von Krâja »

Darm-Gesundheit an erster Stelle
Kolloidales Silber wirkt zwar anders als Schwarzkümmel, aber es steht dem anderen Heilmittel in nichts nach ...

Es regulierte - bei mir - auf eine etwas ungewöhnliche und ziemlich unangenehme Weise die Darm-Gesundheit ...

10 Tage Durchfall führten zu einer Darm-Entleerung am Tag, das ist etwas Neues, zumindest bei mir, und dann auch noch regelmäßig am frühen Morgen, kurz nach dem aufstehen. Und damit handelt es sich möglicherweise um eine Aktivierung eines uralten, chronischen Herdes bei mir ... denn wenn man davon ausgeht, dass der Darm eine entscheidende Rolle bei der Gesundheit des Menschen spielt, war der Darm bei mir auch das erste Organ, das dem Stress in meiner Kindheit nicht gewachsen war ...

Also Leute, plant die Einnahme von KS in größerer Menge vor, denn nach 3 bis 5 Tagen kann es zu Durchfall(*) als Erstverschlimmerung führen, der ein ganzes Weilchen anhält und alle Termine zum platzen bringt...

(*)Bei mir war es Durchfall ... bei anderen kann es ein anderes Symptom oder eine Aktivierung eines anderen - uralten - chronischen Herdes sein ... das möglicherweise ähnlich unangenehm ist und genauso lange dauert.

Mit der Heilung von Krankheiten aller Art im Blickfeld, lässt sich das vielleicht ertragen... :)
Grüße von Krâja :wink:

DFNT ..
Antworten