Pfefferminze

nur für Kräuter & Pflanzen die Heilwirkung besitzen

Moderatoren: Angelika, MOB

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5812
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Pfefferminze

Beitrag von Angelika »

Pfefferminze Mentha piperita

Inhaltsstoffe:
- ätherisches Öl (bis zu 2.5% in den Blättern)
- hauptsächlich aus Menthol (etwa 50%), Menthon (10 bis 30%) und Menthylestern (bis 10%) sowie weiteren Monoterpenabkömmlingen (Pulegon, Piperiton, Menthofuran), Jasmon (0.1%)
- Menthol und Menthylacetat sind für den erfrischenden und scharfen Geschmack verantwortlich (dafür braucht die Pfefferminze reichlich Sonne)

- Manche Menschen vertragen Pfefferminze nicht. Sie bewirkt dann genau die Magenprobleme, bei denen sie eigentlich helfen soll. Dann einfach auf eine mildere Minze wechseln wie Bachminze, oder die Minze ganz weglassen
- Bei chronischen Magen- und Darmsachen keine Pfefferminze verwenden (sie hat keinen entzündungshemmenden Effekt)
- Bei einigen Leber- und Galleleiden sollte sie auch nicht angewendet werden
- Achtung bei Inhalhationen: bei Kinder und Asthmatikern nicht anwenden (durch das Menthol)

Tipp:Frische oder getrocknete Pfefferminzblätter in die Schuhe eingelegt,
vertreibt den Fußschweiß und Geruch. :cool:

mfg
Angelika

Benutzeravatar
darbo
Beiträge: 31
Registriert: 7. Sep 2003, 12:27

Beitrag von darbo »

Hallo ihr beiden! :D

Ich trinke tagtäglich Minztee, neuerdings auch mit meinen selbstgeernteten Blättern. Es ist herrlich, obwohl alle anderen mich bloß blöd angucken und nach meiner Gesundheit fragen.
Niemals würde ich auf die Idee kommen diese Blätter in die Schuhe zu legen! Also ihr bringt mich vielleicht auf Gedanken! Mein Freund würde wahrscheinlich fragen, ob denn schon wieder Nikolaustag ist.
Davon werde ich bestimmt träumen. Danke!

Euer Breitmaulfrosch ;)

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Gesichtswasser

Einen starken Pfefferminztee bereiten und abkühlen lassen. 8 EL von diesem Tee mit 4 EL Hamameliswasser vermischen und in den Kühlschrank stellen; fertig ist ein reinigendes, erfrischendes Gesichtswasser.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Minze mit Milch

Beitrag von Kräuterfee »

Minze mit Milch

(gemeint ist von Pfefferminze - Metha piperita L. oder Wasserminze - Mentha aquatica L.)

Minze in Milch wie Tee bereitet und warm getrunken; hilft bei Unterleibsschmerzen.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Pfefferminz-Hefe-Maske

Beitrag von Kräuterfee »

Pfefferminz-Hefe-Maske

1 TL Trockenbackhefe mit 1 EL von einem konzentrierten Aufguß aus Pfefferminzblättern mischen (Aufguß: 2 EL gehackte Minze auf 15 cl Wasser). Abkühlen lassen, filtern.
Mischung auf das Gesicht und Hals auftragen und 10-15 min einwirken lassen, bis die Maske völlig trocken ist. Mit warmen Wasser abspülen; das Gesicht mit kaltem Wasser betupfen, abtrocknen und einen Befeuchter auftragen, z.B.:
2 EL Glycerin, 2 EL Rosenwasser und 2 EL Ringelblumenwasser zusammengeben und sehr gut verrühren. In eine Flasche mit Schraubverschluß füllen und vor Gebrauch gut schütteln. Das Fluid gleichmäßig nach der Maske auf der Haut verteilen und anschließend mit einem Papiertuch abwischen, so daß ein leichter Schutzfilm auf der Haut zurückbleibt.
Glycerin und Rosenwasser gibt's zu kaufen. Oder lassen sich selbst zubereiten:
Ringelblumenblütenwasser:
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... 3871#13871
Rosenwasser:
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... 3874#13874
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Minze-Klistier (nach Kneipp)

Beitrag von Kräuterfee »

Minze-Klistier (nach Kneipp)

(gemeint ist von Pfefferminze - Metha piperita L. oder Wasserminze - Mentha aquatica L.)

2-3 TL auf 1 Tasse siedendes Wasser geben, etwas ziehen lassen. Als Zusatz für das Klistier bei Dickdarmkatarrhe.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Pfefferminzöl

Beitrag von Kräuterfee »

Pfefferminze - Menthe piperita
Inhaltsstoffe: Menthol, Enzyme, Bitterstoffe, Kalium, Calzium, B-Vitamnine
Hilfreich bei Appetitstörungen, Darmkoliken, Durchfall, Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen, Mensbeschwerden, Reizmagen, Übelkeit
Vorsicht: in hohen Dosen können die Enzyme am Zellen Oxydation in Gang setzen. Für eine längere Einnahme ist Kümmel unproblematischer.
Weitere Info's siehe Kräuterlexikon.

Pfefferminzöl

12 EL Pefferminzblätter und 2 EL Melisse mit ca. 0,5 l gutem Öl 6 Wochen ansetzen.
Täglich bis zu 6x betroffene Stellen einreiben; hilfreich bei Rheumaschmerzen.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Zwilling
Beiträge: 72
Registriert: 16. Jul 2004, 18:53

Beitrag von Zwilling »

Das waren sehr schöne Beiträge, mein Bruder bekommt jetzt Pfefferminz in die Schuhe :eek:
Zur Ergänzung wollte ich noch erwähnen, dass die Pfefferminze zur Arzneipflanze des Jahres 2004 gewählt wurde.

http://www.vistaverde.de/news/Wissensch ... rminze.htm

liebe Grüße
Zwilli :wink:

Kynthya
Beiträge: 5
Registriert: 3. Sep 2003, 11:14

Beitrag von Kynthya »

Pfefferminzsirup

2 handvoll Minze
2 kg Zucker
40 gr. Zitronensäure


2 lt Wasser aufkochen und über die obigen Zutaten giessen, einige Tage stehenlassen, immer wieder umrühren.

Jetzt könnte man den Sirup eigentlich abgiessen und in Flaschen abfüllen, ich ziehe es aber vor ihn nochmals aufzukochen und heiss abzufüllen.

Ein herrliches Getränk, auch sehr gut geeignet und Mischtees zu süssen etc.

UschiG
Beiträge: 30
Registriert: 20. Aug 2004, 11:55

Beitrag von UschiG »

Hallo!

Achtung! Pfefferminze sollte nicht zu oft als Tee getrunken werden, das behauptet zumindest meine Mutter.

LG
Uschi

wald_fee
Beiträge: 196
Registriert: 14. Sep 2003, 16:46

Beitrag von wald_fee »

Hallo !!!!

UschiG. schrieb, dass Pefferminze nicht zu oft als Tee getrunken werden soll, laut Aussage der Mutter.

Ich bin grad verrückt nach diesem Tee, am liebsten kalt oder lauwarm und dann leicht gesüsst.

Muss ich nun irgenwelche Konsequenzen daraus erwarten ???
Kann der zb den Magen angreifen oder so.

Vielleicht hat ja unsre Kräuterfee ne Antwort parat..... :roll:

:wink: wald_fee

UschiG
Beiträge: 30
Registriert: 20. Aug 2004, 11:55

Beitrag von UschiG »

Hallo Wald Fee!

Pfefferminze ist eine Heilplanze, sie ist ein Magenmittel, wirkt u. a. krampflösend und erhöht die Gallenproduktion.

Laut Meiner Mama soll sie also auch als Heilpflanze eingesetzt und nicht täglich konsumiert werden. Wenn man unbedingt möchte, eventuell mit anderen Kräuten zB Kamille mischen.

LG
Uschi

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5812
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitrag von Angelika »

Hallo Waldfee,

über längere Zeit getrunken, kann Pfefferminztee Reizerscheinungen des Magens hervorrufen.
Und wie Uschis Mama meint, besser mal mit anderen Kräutern mischen. :)


Viele Grüße
Angelika

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Bei Gallensteinen nur nach Rücksprache mit dem Arzt anwenden.
Dauer der Anwendung:
bei akuten beschwerden, die länger als 1 Woche andauern oder periodisch wiederkommen, Rücksprache mit dem Arzt.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Reflux

Beitrag von Kräuterfee »

Pfefferminze verringert die Muskelspannung des Schließmuskels der Speiseröhre.
Deshalb ist es bei Refluxkrankheit vorteilhaft, Nahrungsmittel mit Pfefferminze mit Vorsicht zu genießen.
MfG
Kräuterfee

Hempamed CBD Öl ..
Antworten