Frauenkräuter

nur für Kräuter & Pflanzen die Heilwirkung besitzen

Moderatoren: Angelika, MOB

Antworten
Moonflower
Beiträge: 1
Registriert: 28. Aug 2008, 09:34

Frauenkräuter

Beitrag von Moonflower »

Hallo Ihr Lieben...wir leben hier auf einem kleinen Cottage mitten ind er Natur...meine Leidenschaft gehört meinem garten und nun auch den Wild und Heilkräutern...wir veranstalten immer kleine Gartenevents hier und nun möchte ich auch 1-2 Kurse über Wildkräuter anbieten..das Thema sollte über die Frauenkräuter gehen wobei mein Lieblingskraut der Frauenmantel ist:O)Über ihn weiss ich relativ viel aber natürlich gibt es ja auch noch andere....nun meine Frage an die erfahrenen Kräuterhexen hier:O)
Wie könnte ich nun so eine kleine Führung aufbauen...gedacht wäre erst einmal eine Kräuterführung durch den Garten um verschiedene Frauenkräuter zu bestimmen und zu erklären ,,,vielleicht eine Herstellung einer Tinktur...was wäre wohl noch Interessant und weiss jemand ein tolles Buch?? danke für Eure Hilfe!!!

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5694
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Frauenkräuter

Beitrag von Angelika »

Hallo Moonflower,

Kräuterführungen und Kurse sollte und dürfen nur von erfahrenen Kräuterkundigen durchgeführt werden!
Frag mal in deiner Apotheke nach, die machen als auch mal Kräuterführungen oder Kurse.

Viele Grüße
Angelika

Benutzeravatar
Wegwarte
Beiträge: 148
Registriert: 3. Jul 2004, 20:50

Re: Frauenkräuter

Beitrag von Wegwarte »

Hallo Moonflower,

zunächst muss ich Angelika beipflichten: Kräuterführungen und Kurse sollten tatsächlich nur von erfahrenen Kräuterkundigen durchgeführt werden. (Das mit dem DÜRFEN ist - leider - eine andere Geschichte :-? )
Ich finde, es gibt nichts schlimmeres, als wenn "Halbwissen" an noch weniger wissende Teilnehmer vermittelt wird, weil dann leider immer die Gefahr besteht, dass nicht ganz korrekte Informationen immer weiter verbreitet werden. Das gibts im www leider schon zur Genüge.

Nun weiß ich nicht, wie kräuterkundig du bist...daher nimm meinen folgenden Kommentar bitte nicht zu persönlich, sondern als gut gemeinten Ratschlag von jemandem mit Erfahrung auf diesem Gebiet :cool:
Du musst auf Kräuterführungen, besonders wenn du sie unter einem speziellen Motto - wie in diesem Fall "Frauenkräuter" durchführst, immer damit rechnen, dass du mit Fragen konfrontiert wirst, die dich, zumal wenn du wenig Kenntnisse hast, sehr schnell an deine Grenzen bringen können. Dann ständig mit "das kann ich leider nicht beantworten" reagieren zu müssen ist nicht nur mega peinlich, sondern nimmt nicht nur dir, sondern auch den Teilnehmern schnell die Lust, sie verlieren das Interesse...ganz fatal wird es dann, wenn man als Kräuterführer/in ein Buch zückt und daraus vorliest :eek: ...so etwas spricht sich rum! Dann war das garantiert auch deine letzte Führung...

Ich verstehe deine Anfrage so, dass du in deinem eigenen Garten selbst eine Kräuterführung durchführen möchtest (?) Nun, in seinem eigenen Garten kennt man sich aus und weiß (zumindest meistens) was man angepflanzt hat. Von Heilkräutern, die man sich bewusst in den Garten holt, kennt man meistens, so hoffe ich doch, auch die Wirkung. Warum stellst du nicht einfach die Kräuter in deinem Garten ganz allgemein vor? Beschränke dich dabei aber doch auf höchstens 15 Kräuter für 2-3 Stunden Führung...meist ist das schon zu viel, denn unser Gehirn ist nur begrenzt aufnahmefähig und dann "ermüden" dir irgendwann die Teilnehmer. Von einem Motto würde ich absehen, denn es steckt die Erwartungen der Teilnehmer ziemlich hoch im Bezug auf dein Wissen. Sei denn, du bist wirklich sehr erfahren und hast einigermaßen fundiertes Wissen, was ich so ja nun wirklich nicht beurteilen kann.
Ansonsten ist dein Ansatz gut. Kräuter direkt vor Ort im Garten vorstellen, damit die Teilnehmer sie mit allen Sinnen (sehen, fühlen, riechen und schmecken)erfassen können und im Anschluss etwas damit herstellen. Kräuterverköstigung...besonders wenn die Teilnehmer die Kräuter für die Mahlzeit selbst pflücken und schnibbeln dürfen, kommt auch immer gut. Da tuts schon ein einfacher Kräuterquark mit einem lecker duftenden frischen Brot und eine Kräuter-Bowle (geht auch ohne Alkohol). Rezepte hats jede Menge hier im Forum.

Bücherempfehlung:
Alles über Heilpflanzen
von Ursel Bühring
ISBN 3800149796
Hier erfährst du auf 361 Seiten alles über die 71 wichtigsten Heilpflanzen in Porträts beschrieben mit Geschichte, traditioneller Heilkunde, Botanik, Inhaltsstoffen, heutigen medizinischen Anwendungen nach Gesichtspunkten der modernen Naturheilkunde. Sehr ausführlich sind auch die Praxisgrundlagen für alle Heilpflanzenanwendungen und das Buch enthält sehr viele Rezepturen. Wenn du das durch hast, bist du auf dem Weg zur Kräuterkundigen schon einen großen Schritt weiter.

Zu Frauenkräutern kann ich dir
1. Alchemilla: Eine ganzheitliche Kräuterkunde für Frauen
von Margret Madejsky
ISBN 3442141915
...auf 349 Seiten wirklich alles Wissenswerte zum Frauenmantel (und auch anderen Frauenkräuter)
oder
2. Lexikon der Frauenkräuter
- Inhaltsstoffe, Wirkungen, Signaturen und Anwendungen -
Mit über 180 Heilkräuterrezepten: Botanik, Inhaltsstoffe, ... Anwendungen.
Mit über 150 Heilkräuterrezepten
ebenfalls von Margret Madejsky
ISBN 3038004170
...hier hast du auf 320 Seiten das geballte Wissen wie man sich mit Heilkräutern bei Menstruationsbeschwerden, Schwangerschafts- Geburts- oder Wechseljahrsbeschwerden helfen kann.
lieben Gruß
Wegwarte

Antworten