Zum Inhalt

Ringelblumensalbe, Calendula

nur für Kräuter & Pflanzen die Heilwirkung besitzen

Moderatoren: Angelika, MOB

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 2. Mai 2006, 23:36

Beitrag von Chaya verschoben
Verfasst am: 02 Mai 2006 21:05 Titel: Ringelblumen Salbe aus getrockneten Blüten ?
-------------------------------------------------------------------------------

Ich bin ganz neu hier und mir brennt gleich eine Frage unter den Nägeln:

Ich bin noch unerfahren was die Herstellung von Salben, Cremes und co angeht.....
Nun würd ich gerne Ringelblumensalbe herstellen.

1. Wie stelle ich das am Besten an - es gibt soviele Möglichkeiten ... mit Schweineschmalz finde ich aber nicht so nett.
2. Geht das auch mit getrockneten Blüten ???
Frische gibts ja grad nicht ( meine wachsen noch ) War da halt am überlegen ob ich mir getrocknete aus dem Kräuterhäußchen hole....

Verwenden möchte ich sie für kleine Wunden etc - als Mama von zwei wilden Lausbuben benötige ich sie echt dringend ;)
Oder gibt es sonst noch ein Rezept für eine Heilcreme ???

Vielen Dank schonmal

Liebs Grüßle
Chaya


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 30. Mai 2006, 09:37

1. Wie stelle ich das am Besten an - es gibt soviele Möglichkeiten ... mit Schweineschmalz finde ich aber nicht so nett.
2. Geht das auch mit getrockneten Blüten ???
Geht auch, viel besser ist die Creme mit frischen Bestandteilen.
Warum nimmste (bis sie blühen) nur die Blätter und machst eine Creme ? (Rezept steht auch hier im Forum dafür.)
Verwenden möchte ich sie für kleine Wunden etc - als Mama von zwei wilden Lausbuben benötige ich sie echt dringend ;)
Oder gibt es sonst noch ein Rezept für eine Heilcreme ???
Es gibt viele Heilcremen - es kommt immer auf den VERWENDUNGSZWECK/EINSATGEBIET an.
"Alternativ" setze ich gern Gänseblümchencreme an.
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... =1327#1327
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Ringelblumensalbe selbst machen? Aber wie?

Beitragvon Angelika » 8. Mai 2007, 22:17

Beitrag von beatnik verschoben



Alter: 24
Anmeldungsdatum: 08.05.2007
Beiträge: 2
Wohnort: Bayern
Verfasst am: 08 Mai 2007 20:30 Titel: Ringelblumensalbe selbst machen? Aber wie?

--------------------------------------------------------------------------------

hallo! ich hoffe hier kann mir jemand sagen wie man ringelblumensalbe selbst macht? evtl. noch tipps und tricks dazu? vielen dank schonmal vorab. lg. das beat.
_________________
Diskutiere niemals mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dort mit Erfahrung.


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Ringelblumensalbe, Calendula

Beitragvon Angelika » 6. Jun 2008, 21:16

Beitrag von Cebe verschoben

Bei meinem Sohn hab ich schon die Calcea-Salbe (Ringelblume und Echinacea) verwendet, dann wird es besser, aber kommt immer wieder. Ich würde gerne an der Grundsituation der Haut was ändern (sehr trocken). Der Kinderarzt (Antroposoph) meint es müsste im Laufe der Jahre immer besser werden, mein Gefühl ist aber eher in die andere Richtung. (Neurodermitis, Colitis ulcerosa liegt in der Familie, ist aber bei ihm noch nicht so schlimm) Allerdings das wiederkehrende immer im Winter macht mir sorge.
Kann sein das das Thema jetzt nicht mehr zum Spitzwegerich passt, kannst du es evtl. verschieben :lol: das wäre toll. Danke

Gruß
Cebe

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Ringelblumensalbe, Calendula

Beitragvon Angelika » 6. Jun 2008, 21:52

Hallo Cebe,

habe den Beitrag hierher verschoben :ok:

Stelle dir die Ringenblumesalbe selber her, dann ist sie viel wirkungsvoller.

Wie sieht es mit der Ernährung aus? Gesunde Ernährung und viel Trinken kann trockene Haut verhindern.
Schau dir mal unsere zahlreichen Tipps gegen Neurodermitis an. ;)

Viele Grüße
Angelika


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Ringelblumensalbe, Calendula

Beitragvon Angelika » 19. Jun 2013, 21:57

Beitrag von Pferdefan verschoben :

Ringelblumensalbe - Rezept ohne Angaben

von Pferdefan am 18 Jun 2013 10:24

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich bin neu hier und auch total neu auf dem Gebiet.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen und zwar habe ich ein Rezept ohne Angaben:

Bienenwachs
1 Liter Öl
50 ml Arnika Tinktur
+ Ringelblume

Die in der Apotheke hat mir schon gesagt, dass sie so damit nichts anfangen kann.
Das Rezept soll für ein Pferd sein und es wurde mir damals bei einem Kaufvertrag mitgegeben. Habe es nie herstellen lassen, und jetzt nach 10 Jahren bräuchte ich die Salbe Die Salbe war von der Konsistenz wie Melkfett.

Evtl. kennt jemand so ein Rezept und kann mir bessere Angaben machen. Ich habe das Rezept über Internetsuche so jetzt in "Auftrag" geben lassen:

30 g Bienenwachs
250 ml Olivenöl
60 g Ringelblume (getrocknet)
12,5 ml Arnika Tinktur

Das Rezept war mir mit einen Liter Öl viel zu viel. Das Rezept liegt jetzt so in der Apotheke und ich hoffe das es irgendwie was wird. Nur mit 500ml Öl war die Salbe schon so teuer, dass ich erstmal auf 250ml gegangen bin.

Habt ihr Ideen wo man so eine Salbe noch herstellen lassen kann? (außer Apotheke) Ich weiß, ihr stellt eure Salben alle selbst her. Ich traue mir das nicht zu... Ich bräuchte schon eine Anleitung für Blöde.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Lg
Pferdefan

Pferdefan Beiträge: 1
Registriert: 18 Jun 2013 09:40
Private NachrichtE-MailNach oben
--------------------------------------------------------------------------------

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Ringelblumensalbe, Calendula

Beitragvon Angelika » 19. Jun 2013, 22:08

hallo Pferdefan,

du kannst den Ölauszug von Seite 1 machen, das ist ganz einfach und mit Melkfett vermischen.

Ringelblumenöl:
Ein Glas mit Schraubdeckel mit frischen Ringelblumenblüten füllen, mit kaltgepresstem Olivenöl oder Sonnenblumenöl auffüllen. 3 Wochen an die Sonne stellen, absieben. Kühl aufbewahren. Dieses Öl ist Grundzutat für Salbe.

Viele Grüße
Angelika



   

Zurück zu „Kräuter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast