Zum Inhalt

Meinung zum Verlauf

Moderator: Angelika

LisaN
Beiträge: 5
Registriert: 4. Jan 2014, 12:30

Meinung zum Verlauf

Beitragvon LisaN » 4. Jan 2014, 12:45

Hallo zusammen,

Ich wollte mal um Eure Meinung zum Verlauf meiner Therapie bitten.

Es geht darum, dass ich wegen ziemlich starker Schmerzen im unteren Rücken, Leistungsabfall und ewig schlechter Laune und Ängsten in Homöopathischer Behandlung bin.

Mein Therapeut hat mir das Mittel Arsenicum Album in LM6 verordnet. Überraschenderweise waren schon nach ein paar Tagen die Schmerzen fast weg, Psyche richtig stabil und ich hatte eine Mega Energie. Rundum ging es mir auf allen Ebenen gut.
Das ganze hielt dann vielleicht ca. Vier Wochen an, dann war von heute auf morgen die Wirkung weg und alle SYmptome wieder da.

Dann wurde mir Arsenicum Album LM12 verordnet. Gleiches Spiel wie oben. Nach en paar Tagen wieder Beschwerdefrei und auf allen Ebene deutliche Besserung.
Hat wieder ca. Vier Wochen angehalten, dann wie vorher.

Dann Mit LM18 das gleiche nochmal.

Ich verstehe das nicht. Das Arsenicum Album scheint wohl mein Mittel zu sein, weil es auf allen Ebenen immer zu einer starken Besserung führt, nur warum verpufft die Wirkung immer so schnell?

Danke für Eure Antworten
Lisa


greenbeans
Beiträge: 326
Registriert: 24. Aug 2003, 23:45

Re: Meinung zum Verlauf

Beitragvon greenbeans » 4. Jan 2014, 13:20

Eine übliche Vorgehensweise ist z.B. so: Man wartet, bis die Symptome wiederkommen, oder die Besserung stagniert. Dann nimmt man aufgeschüttelt das gleiche Mittel nochmal, oder eben in einer stärkeren Potenz, wie bei Dir.
Allerdings sollte es im Idealfall so sein, daß die Symptome zwar wiederkommen, aber doch jedesmal etwas schwächer als vor der Einnahme.

Das macht man solange, bis entweder die Symptome schließlich dann ganz ausbleiben. Oder bis neue auftauchen. Im zweiten Fall ist dann in der Regel ein Mittelwechsel angesagt.

LisaN
Beiträge: 5
Registriert: 4. Jan 2014, 12:30

Re: Meinung zum Verlauf

Beitragvon LisaN » 5. Jan 2014, 16:09

Also ich habe die LM Potenz jeweils täglich eingenommen nach zehn mal schütteln. Zwei Tropfen auf ein halbes Wasserglas und davon ein Teelöffel. Das geht dann immer ca. Drei Wochen lang supergut und ich fühle mich auf allen Ebenen sehr gut und auf einmal kommen von heute auf morgen die Beschwerden zurück und eine weitere Einnahme bringt dann nichts mehr.
Woran liegt das?

Deutet das dann drauf hin, dass das Mittel falsch ist? Aber woher kommt dann die positive Wirkung auf allen Ebenen?

Lg
Lisa

greenbeans
Beiträge: 326
Registriert: 24. Aug 2003, 23:45

Re: Meinung zum Verlauf

Beitragvon greenbeans » 5. Jan 2014, 16:25

So eine LM Potenz kann nicht "auf ewig" die gleiche bleiben. Es ist durchaus üblich, sie so nach und nach steigern zu müssen, also auf eine höhere Potenz zu wechseln. Man sagt, so 100 Schüttelschläge, glaube ich, pro Potenzstufe. Obwohl, das wären ja nur zehn Einnahmen. Na ja, so genau weiß ich es auch nicht.

Sind denn die wiederkehrenden Symptome aber jedesmal ein wenig geringer, als sie vor der Einnahme waren? Dann wäre es eindeutig. Wie es zu beurteilen ist, wenn sie in genau gleicher Stärke wiederkehren, wie vor dem Beginn der Behanldung, das weiß ich nicht. Bei mir kehrten sie üblicherweise schon vermindert zurück, bei LM Einnahmen.
Deutet das dann drauf hin, dass das Mittel falsch ist?
Meiner Meinung nach nicht, ganz sicher bin ich aber nicht. Es bessert sich ja alles, nur nicht "für immer anhaltend". Dann muß man halt weitermachen. mit höherer Potenz, wie Du es ja auch bekommst. Ewig wird das nicht so weitergehen, wirst sehen vermutlich, über kurz oder lang bleibt eine Rückkehr der Symptome aus. und evtl. kommen dann neue, dann ist ein Mittelwechsel angezeigt.
Also meiner Meinung nach, wahrscheinlich durchaus ein üblicher Verlauf. Wie gesagt, ganz eindeutig wäre es, wenn die Symptome zwar wiederkommen, aber vermindert jedesmal. Kannst ja mal überlegen, ob das bei Dir so ist.

Linny
Beiträge: 211
Registriert: 28. Sep 2010, 22:27

Re: Meinung zum Verlauf

Beitragvon Linny » 5. Jan 2014, 23:36

Wenn die Beschwerden immer wieder nach 4 Wochen in gleicher Stärke wiederkommen, also wenn sich weder der zeitliche Abstand verlängert noch die Intensität der Symptome auf Dauer abnimmt, dann klingt das eigentlich nicht nach dem richtigen Mittel.
Vielleicht wirkt Arsenicum bei dir nur palliativ, was vorübergehend ok ist, aber langfristig sollte natürlich ein Mittel gefunden werden, das die Beschwerden heilt und nicht nur unterdrückt.

LisaN
Beiträge: 5
Registriert: 4. Jan 2014, 12:30

Re: Meinung zum Verlauf

Beitragvon LisaN » 6. Jan 2014, 12:27

Heißt das dann, dass auch Palliativ wirkende Arzneien den ganzen Körper abdecken können?
Ich dachte Palliativ kann man auf einzelne Beschwerden einwirken, aber so ganzheitlich, dass sich echt alles bessert? Psyche, Energie, körperliche Symptome...

Das heilende Mittel müsste dann ja quasi fast identisch mit Arsenicum sein, oder?
Heißt das dann ein Folgemittel von Arsenicum wäre richtig?

Oder heißt das vielleicht unheilbar, also falls Arsenicum doch das richtige Mittel wäre?

Lg
Lisa


Linny
Beiträge: 211
Registriert: 28. Sep 2010, 22:27

Re: Meinung zum Verlauf

Beitragvon Linny » 6. Jan 2014, 16:16

Heißt das dann, dass auch Palliativ wirkende Arzneien den ganzen Körper abdecken können?
Ja, das ist möglich.
Das heilende Mittel müsste dann ja quasi fast identisch mit Arsenicum sein, oder?
Heißt das dann ein Folgemittel von Arsenicum wäre richtig?
Es kann aber muss nicht zwingend eines der Folgemittel sein und auch nicht identisch mit Arsenicum album. Jedes erdenkliche andere Mittel kommt auch in Frage.
Oder heißt das vielleicht unheilbar, also falls Arsenicum doch das richtige Mittel wäre?
Nein, davon brauchst du auf keinen Fall ausgehen. :D

Lass dich jetzt hier nicht all zu sehr verunsichern.
Nimm das Mittel erst einmal weiter nach Anweisung deines Therapeuten, und beobachte, ob sich der Abstand zwischen den Rückfällen nicht vielleicht doch verlängert.
Dein Therapeut müsste ja selbst erkennen, wenn dem nicht der Fall ist und dann ein besseres Mittel für dich suchen.


   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 1 Gast