Zum Inhalt

HILDEGARD von Bingen (heiteres Gedicht)

Hildegard von Bingen

Moderator: Angelika

Georg C. Peter
Beiträge: 5
Registriert: 4. Apr 2017, 17:33

HILDEGARD von Bingen (heiteres Gedicht)

Beitragvon Georg C. Peter » 4. Apr 2017, 17:45

Hildegard von Bingen

„Sie wird es zu etwas bringen“,
sprach der Vater von von Bingen,
denn als zehntes Kind, von Adel,
ward geboren einst das Madel.

Doch zum Abschied musst‘ er zwingen
sich, von Hildegard von Bingen,
die - mit Jutta zur Komplizin -
kam ins Kloster, als Novizin.

Mit den Schwestern oft am Singen
war die Hildegard von Bingen.
Musizieren kann sich lohnen:
Danach hatte sie Visionen.

Und die Glocken taten klingen
bei der Hildegard von Bingen,
und sie betete bis Ostern
um die Gründung von zwei Klostern.

Eingerahmt von schönen Dingen
war die Hildegard von Bingen,
und am Abend schrieb sie gerne
über Liebe, Kunst und Sterne.

Als die Siechenden anfingen
bei der Hildegard von Bingen
ins Skriptorium zu wanken,
heilte sie hernach die Kranken.

An den Lippen viele hingen
bei der Hildegard von Bingen,
und erklärten sie, ganz eilig,
schon zu Lebzeiten als heilig.

Merke:
Daher heute noch verschlingen
wir die Bücher von von Bingen.

(das Gedicht kann man ANHÖREN unter: https://www.youtube.com/watch?v=nYnWSacsnO0 )

Anmerkungen:

Hildegard von Bingen war Benediktinerin, Universalgelehrte, Komponistin und Dichterin. Als zehntes Kind wurde sie - wie damals üblich - im achten Lebensjahr in ein Kloster gegeben, gemeinsam mit der acht Jahre älteren Jutta von Sponheim („und meine Eltern weihten mich Gott unter Seufzern“).
Schon als Kind hatte sie Visionen, die sie Jahre später in einem Visionswerk niederschrieb („Scivias- wisse die Wege“). Sie gründete zunächst das Kloster Rupertsberg bei Bingen für Adelstöchter, später noch das Kloster Eibingen, in welches auch Nichtadelige eintreten durften. Sie wurde bereits zu Lebzeiten als Heilige verehrt, allerdings erst viele Jahrhunderte später in das Verzeichnis für Heilige aufgenommen. Aufgrund ihrer medizinischen Abhandlungen wird sie heute häufig mit Naturheilkunde in Verbindung gebracht.
:roll:
Mehr Gedichte unter:
KAISER BARBAROSSA RIEF AUF EINMAL "HOSSA" /Heitere Historische Heldenepen (Georg C. Peter /AMAZON)


Georg C. Peter
Beiträge: 5
Registriert: 4. Apr 2017, 17:33

Re: HILDEGARD von Bingen (heiteres Gedicht)

Beitragvon Georg C. Peter » 26. Mär 2018, 17:02

Neue LIVE- Version vom Gedicht "Hildgard von Bingen" (werbefrei!)
https://www.youtube.com/watch?v=n61BRxqtpsQ
:roll:
Mehr Gedichte unter:
KAISER BARBAROSSA RIEF AUF EINMAL "HOSSA" /Heitere Historische Heldenepen (Georg C. Peter /AMAZON)

Srkit
Beiträge: 28
Registriert: 25. Mai 2018, 07:44

Re: HILDEGARD von Bingen (heiteres Gedicht)

Beitragvon Srkit » 20. Nov 2018, 13:08

Ah,ein wirklich schönes Gedicht ;)
Ich liebe Gedichte...aber dieses ist eben besonders!Danke schon mal dafür!

Zu deiner "Anmerkung" kann ich auch dies hier https://www.fid-gesundheitswissen.de/hi ... on-bingen/ hinzufügen .
Hab' ich neulich im Web,eher zufällig gesehen,und als ich eben deinen Beitrag hier sah,dacht ich mir,
ich poste es mal ;) Bin mir sicher,das es sich noch einer gerne durchlesen möchte.
Sind auf jeden Fall sehr interessante Sachen dabei.Ich zumindest fand diesen Artikel unter vielen die mann im Web finden kann ,
irgendwie ambesten!War wirklich ne tolle Frau zu ihren Zeiten gewesen!Echt bewundernswert...

LG

Georg C. Peter
Beiträge: 5
Registriert: 4. Apr 2017, 17:33

Re: HILDEGARD von Bingen (heiteres Gedicht)

Beitragvon Georg C. Peter » 14. Feb 2019, 12:58

“Wenn das Bewusstsein der Seele des Menschen nichts von Trauer, Schädlichem und Schlechtigkeit im Menschen verspürt, dann öffnet sich auch das Herz desselben Menschen zur Freude, wie die Blumen sich der Sonnenwärme entgegenöffnen.” (Hildegard von Bingen)

Hallo Srkit,

habe mich sehr über Deinen Kommentar gefreut, vielen Dank dafür. :)
Den Artikel habe ich mit viel Interesse gelesen.
Vor allem das obige Zitat hat es mir angetan: Eine der Grundlehren von Hildegart ist ja das Wohlbefinden - innen WIE außen (oder wie es in der Antike schon heißt: "Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper").
Das entspricht auch meiner Erfahrung: Dass man sich immer mal wieder was Gutes tun soll, dass man möglichst in sich ruhen und versuchen sollte, zu einem inneren Gleichgewicht zu kommen (vielleicht auch mal mit einem Gläschen Wein abends).

Über ihre "Ernährungstheorie" habe ich mich mit einem Arzt der chinesischen Heilkunde unterhalten, da gibt es wohl überraschend viele Überschneidungen (vor allem über - temperaturunabhängige - "wärmende" und "kühlende" Nahrungsmittel).

Außerdem gefällt mir ihre Aussage, dass der Mensch grundsätzlich gesund zur Welt kommt.
Er sollte möglichst versuchen, dieses innere Gleichgewicht beizubehalten, bzw., falls es verloren geht, wieder zu erlangen.
(Hier habe ich persönlich tolle Erfahrungen mit der Homöopathie gemacht, diverse chronische Leiden sind so gut wie verschwunden, ohne dass ich irgendwelche Medikamente einnehmen müsste).

Unterm Strich, wie Du sagst: Eine tolle Frau - Hochintelligent, kreativ, mutig, fleißig, sozial.

Viele liebe Grüße,
Georg

PS: Sorry, dass die Antwort so lange gedauert hat, aus familiären Gründen ging es leider nicht früher. Lg
:roll:
Mehr Gedichte unter:
KAISER BARBAROSSA RIEF AUF EINMAL "HOSSA" /Heitere Historische Heldenepen (Georg C. Peter /AMAZON)


   

Zurück zu „Hildegard von Bingen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast