Zum Inhalt

Rücken-, Gelenk-, Muskelschmerzen? Eigenurin

Moderatoren: Angelika, Krâja

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 904
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Rücken-, Gelenk-, Muskelschmerzen? Eigenurin

Beitragvon Krâja » 10. Okt 2017, 16:52

Ich halte nichts von der regelmäßigen Anwendung einer Therapie, eines Hilfsmittels, egal welches. Meine Rückenschmerzen fingen an als ich 16 war, ich wurde damals bereits dagegen behandelt, seiner Zeit mit Fango Packungen, Streckübungen, Massagen und Gymnastik. Ich hatte angeblich Haltungsschäden. Die habe ich vermutlich immer noch.

Die Urintherapie hat mir die freie Beweglichkeit aller Gelenke zurück gegeben, ich habe keine Probleme mehr damit in die Hocke zu gehen und mich aufzurichten, in die Knie zu gehen und aufzustehen. Arme, Schultern, Hüfte, alle Gelenke sind geschmeidig und schmerzfrei. Der Rücken ist und bleibt ein Problemgebiet und benötigt die tägliche Behandlung mit Urin, um den Zustand der Schmerzlosigkeit zu gewährleisten.

So wie man seine Haut regelmäßig pflegt, kann man mit der Urintherapie beides kombinieren, Hautversorgung und Versorgung aller Gelenke geht ineinander über, ich mache es nicht täglich, aber ein bis zweimal die Woche, mit dem Erfolg, dass ich schmerzfrei bin.
Die äußerliche Anwendung der Urintherapie und Die innere Anwendung der Urintherapie
ergänzen einander, beschleunigen und verstärken die Heilung.
Beachtet bitte unsere Angaben und Hinweise unter den angegebenen Links.
Mehr Information in diesem Thread: Entzündliche Gelenk Prozesse und mehr - EUT.

Als ich mit der Urintherapie angefangen habe, war ich körperlich eine alte Frau mit allem, was dazu gehört. Jetzt bin ich rund 4 Jahre weiter und so gesund, dass ich hier nichts mehr zu sagen habe... :D

Gute Besserung allerseits und viel Spaß bei der Anwendung der Urintherapie...
wer es nicht ausprobiert, glaubt es nicht. :wink:
Grüße von Krâja :wink:


Benutzeravatar
cluenda
Beiträge: 174
Registriert: 22. Dez 2013, 03:49

Re: Rücken-, Gelenk-, Muskelschmerzen? Eigenurin

Beitragvon cluenda » 26. Nov 2017, 21:19

Schmerzen im Rücken habe ich von Zeit zu Zeit auch.
Da habe ich aber meine Mittelchen welche ich bisher genommen habe, jedoch wirken die nicht immer.. aus dem Grund habe ich nach einer Therapie gesucht und habe osteopathie-und-physiotherapie- gefunden wo es um eine Physio Therapie geht. Wahrscheinlich werde ich auch diese Therapie machen.

Selbstverständlich ist es so, dass jeder für sich selber gucken soll. Mich kann aber keiner von dieser Therapie abbringen.
Träume Dein Leben, bis du aufwachst. Dann beschwere Dich bei dem, der Dich geweckt hat.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 904
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Rücken-, Gelenk-, Muskelschmerzen? Eigenurin

Beitragvon Krâja » 29. Nov 2017, 03:01

Hallo Cluenda,

nett, dass Du bei uns mitliest. Du musst schon selbst entscheiden, was Du tun und nicht tun willst, ich nehme es Dir nicht ab. Die Urintherapie ist ein Angebot an unsere Leser mit Beispielen. Man kann sie ausprobieren, um sich eine Meinung dazu zu bilden, man kanns auch lassen und etwas anderes machen.

Gute Besserung :wink:
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 904
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Rücken-, Gelenk-, Muskelschmerzen? Eigenurin

Beitragvon Krâja » 29. Mai 2018, 22:28

Ich hab mir nicht nur einen Sonnenbrand geholt, gestern, sondern auch einen gewaltigen Muskelkater durch das Tragen der schweren Strandtaschen.

Meine Muskulatur hat dann zuhause gestreikt. Schmerzen im Nacken, in den Schultern, den Oberarmen, im Brustbereich, im gesamten Rücken und in den Oberschenkeln. Ich kam nicht hoch aus dem sitzen, hatte Schmerzen beim laufen, es fühlte sich an wie Hexenschuss und sah auch so aus.

Da ich eh schon dabei war, meinen Körper mit altem Mitteltrahlurin einzureiben, hab ich damit einfach weiter gemacht und die Behandlung auf die gesamte Muskulatur erstreckt. Die üblichen 20 Minuten konnte ich damit nicht halten, aber nach ungefähr 2 Stunden ließen die Schmerzen nach und allmählich konnte ich mich dann auch wieder ganz normal und schmerzfrei bewegen.

Ich habe dazu einen geruchlosen, rund 14 Tage alten Mittelstrahlurin verwendet.


Wie schon so oft und auch oft hier erwähnt, wende ich die Urintherapie nicht regelmäßig an, sondern eigentlich nur fallweise, bei Schmerzen.
Grüße von Krâja :wink:

Rübe123
Beiträge: 28
Registriert: 3. Okt 2016, 05:19

Re: Rücken-, Gelenk-, Muskelschmerzen? Eigenurin

Beitragvon Rübe123 » 22. Mär 2019, 14:26

Hi ihr lieben Naturfreunde,
Ich habe mal wider ein Problem.
Mein Fuß schmerzt bei jedem Schritt. Der Hausarzt hat weitere nichts festgestellt auch der Orthopäde hat nichts festgestellt. Die Schmerzen sind am Fußgelenk.
In letzter Zeit ist mein Nervliche Belastung mal wieder sehr hoch.
Würde gerne weniger Std. arbeiten.
Mein Chef weiss es und überlegt schon sein langem, wenn ich ihn darauf anspreche bekomme ich zu Antwort.Er habe noch anderes zu tun!
Nun bin ich angefangen Urinwickel zu machen und irgendwie meine ich es ..... hilft.
Ob das sein kann??
Was heutige hat jemand Erfahrung damit.
Die ganz Sache scheint wohl eine YNervenentzündung zu sein.
Vielen Dank und viele liebe Grüsse
🐸🐥🐘

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 904
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Rücken-, Gelenk-, Muskelschmerzen? Eigenurin

Beitragvon Krâja » 4. Apr 2019, 02:53

Hallo Rübe

ich mache in solchen Fällen meistens nachts nasse Urinkompressen um das betreffende Gelenk und hab die Erfahrung, dass es am nächsten Morgen bei Weitem besser oder geheilt ist. Ich hab diese Schwierigkeiten in erster Linie mit den Kniegelenken, mit Schmerzen, die schon so schlimm waren, dass ich kaum Treppen steigen konnte. Das war in den vergangenen Jahren, bevor ich mit der Urintherapie anfing, eine Art Albtraum, ohne ärztlichen Befund, eine schmerzhafte Einbildung ;-) Seit ich die Urintherapie mache, verzichte ich auf ärztliche Meinung und helfe mir selbst.

Wenn Du zuhause bist: nasse Urinkompressen, auf der Haut trocknen lassen und erneuern. Du kannst auch Fußbäder mit Urinzusatz nehmen und wenn Du magst, die Anwendungen durch eine innere Anwendung verstärken, wobei an Inhalationen, Nasentropfen oder alle paar Tage ein paar Tropfen frischer Eigenurin unter der Zunge gedacht werden kann oder eben an gurgeln mit frischem Urin.

Hier noch zwei Links zum Thema:

https://www.natur-forum.de/forum/viewto ... 57&t=20896
https://www.natur-forum.de/forum/viewto ... 57&t=20736
Grüße von Krâja :wink:



   

Zurück zu „Urintherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast