Haarausfall. was hilft ?

Nigella sativa

Moderator: Krâja

Antworten
Benutzeravatar
cluenda
Beiträge: 223
Registriert: 22. Dez 2013, 03:49

Haarausfall. was hilft ?

Beitrag von cluenda »

Hallo, mein Partner kämpft mit Haarausfall, obwohl er das nicht zugeben will. Ich habe Angst, dass er das komplette Haar verlieren wird. Und dabei ist er so jung, er ist erst 31 und es wundert mich, dass ihm das zugestoßen ist. Ich suche aber nach Wegen das zu stoppen. Wollte hier sehen, ob jemand Erfahrungen damit hat. Suche nach Methoden, die wirklich Wirkung haben. Deshalb sind mir persönliche Erfahrungen von großer Bedeutung.
Träume Dein Leben, bis du aufwachst. Dann beschwere Dich bei dem, der Dich geweckt hat.

belinda
Beiträge: 50
Registriert: 4. Dez 2014, 00:45

Re: Haarausfall. was hilft ?

Beitrag von belinda »

Das wundert mich nicht, denn beim Haarausfall ist nicht das Alter der entscheidende Faktor, sondern Stress. Wer zu viel Stress hat, bei dem besteht es eine höhere Möglichkeite, dass er die Haare verlieren wird. Habe Leute gesehen, die schon mit 20 Jahren ihr Haar verloren haben oder graue Haare bekommen haben. Das ist nichts Neues also für mich. Dazu noch kämpfte ich auch mit leichtem Haarausfall. Das nervt schon und ich kann deinen Partner verstehen, wenn du sagst, dass er das nicht zugeben will. Man fühlt sich dann einfach alt und das will man nicht. Schön von dir, dass du ihm helfen kannst und ich habe auch einen Vorschlag für dich. Du solltest ihm Schwarzkümmelöl besorgen. Das ist wirksam und er sollte es nach dem Haarewaschen auf die Kopfhaut leicht einmassieren. Mehr über die Wirkung des Öls gegen Haarausfall kannst du hier http://www.schwarzkuemmeloel.info/gegen ... sfall.html lesen. Es ist einfach zu bedienen und mir hat es jedenfalls geholfen. Hier kannst du es auch bestellen. Er sollte es also damit versuchen. Viel Glück!

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1530
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Haarausfall. was hilft ?

Beitrag von Krâja »

Hallo Cluenda :wink:

Haarausfall kann eine Vielzahl Ursachen haben:
Störungen im Stoffwechsel durch Insulin-Resistenz, Fehlfunktionen der Schilddrüse, Medikamente, einseitige Ernährung, Autoimmunerkrankungen, Infektionskrankheiten, auch Stress sind Ursachen für Haarausfall. Eine Blutprobe kann anzeigen, welche Stoffe im Körper fehlen und zugeführt werden müssen. Schwarzkümmelöl enthält eine Vielzahl dieser Stoffe und hat daher einen ausgleichenden Effekt.

Das richtige Schwarzkümmelöl ist ungefiltertes, ägyptisches Schwarzkümmelöl
Es enthält die gesunden Inhaltsstoffe, die bei der Filterung teilweise verloren gehen. Wertvollste Schwarzkümmelöl wird kaltgepresst. Nahezu ohne toxische Nebenprodukten wie Terpene, ist es freundlich und bekömmlich für den Magen. Ägyptische Schwarzkümmelöl sollte so rein wie möglich sein und aus biologischem Anbau stammen. Nebenwirkungen oder Unverträglichkeiten fallen spmit weg, während sie bei Verunreinigungen oder Vermengung mit anderen, billigeren Ölen oder Rückständen von Chemie aus dem Anbau vorhanden sind. "Kara Siva" aus Syrien und Ägypten kommt die größte Heilkraft zu.

Durch Kombination innerlicher und äußerlicher Gaben von Schwarzkümmelöl werden körpereigene Depots aufgefüllt und der Haarausfall kann auf diese Weise von innen und außen wirksam geheilt werden.

Informiere dich über weitere Möglichkeiten bei Haarausfall in unserem Thread “Gesundes Haar durch Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmelöl als Kur
Man verwendet Schwarzkümmelöl als Kur über einen Zeitraum von 3 bis 6 Monaten und macht dann eine Pause, um herauszufinden, ob es geholfen hat. Es dauert 6-8 Wochen, bis eine Wirkung bemerkbar ist, da Schwarzkümmelöl den Körper von innen und außen regeniert. Dies geschieht langsam un gründlich, bei einer minimalen Dosierung des wertvollen Öls, das ein hochwirksames Heilmittel der östlichen Nazurheilkunde darstellt. In der reichtigen Dosierung wirkt es als Segen, kann aber in hohe Dosis Schäden an Leber und Nieren bewirken. Im vorliegenden Fall würde eine innerliche Gabe Schwarzkümmeröl in Form von 1 TL oder ein bis ywei Kapseln am Tag auf eine Dauer von 3 bis 6 Monaten ausreichen, bei gleichzeitigen äußerlichen Anwendungen auf Haut und Haar.

1 vis 2 tropfen Schwarzkümmelöl können Speisen zugegeben werden, wobei zu beachten ist, dass man Schwarzkümmelöl nicht kocht, sondern danach hinzufügt. Schwarzkümmelsamen können als Tee verwendet werden oder über Salate gestreut werden, auch hier verwendet man ihn sparsamund als Heilmittel. Wem der Geschmack des Schwarzkümmelöls nich behagt, kann es mit Honig mischen.

Es wird empfohlen, nach jeder oralen Gabe Schwarzkümmelöl ein Glas Orangensaft oder Zitronensaft zu trinken, da diese Säfte die Aufnahme des Schwarzkümmelöls im Körper verbessern.

Schwarzkümmel ist eine Art Alleskönner, der bei vielen Krankheiten segensreich eingesetzt werden kann.

Weitere Tipps zur innerlichen und äußerlichen Anwendung von Schwarzkümmelöl
und Hinweise zu möglichen Nebenwirkungen, kannst du diesen beiden Links entnehmen:

... und gute Besserung bei deinem Partner ! :038:



○○○○○○○○○○○○
Innerliche Anwendung von Schwarzkümmelöl
wird verstärkt und verbessert durch
Äußerliche Anwendung von Schwarzkümmelöl
○○○○○○○○○○○○
Grüße von Krâja :wink:

Antworten