gehärtetes Fett

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Antworten
ztmsly
Beiträge: 4
Registriert: 18. Jan 2004, 11:46

gehärtetes Fett

Beitrag von ztmsly »

Hallo,
Könnte mir mal jemand etwas fachlich erklären, bitte. :-? Wie wirkt sich gehärtetes Fett auf den Körper aus. Was ist gehärtetes Fett. Ich höre immer hier und da das es schädlich ist. Aber wenn man sich die Verpackungen mal so anschaut, alles was mir schmeckt beinhaltet gehärtetes Fett.

Danke an alle die mir helfen....

ciao SLY :wink:

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Hallo Sly,

ich versuche es mal einfach zu erklären, ohne zu viel Schulchemie.

Da solltest Du erst einmal wissen, wie Fette und Öle beschaffen sind.
Es gibt gesättigte und ungesättigte. Die gesättigten Fettsäuren besitzen in der Kohlenwasserstoffkette nur Einfachbindungen, während die ungesättigten Fettsäuren(Öle) mindestes eine Doppelbindung in der Kohlenwasserstoffkette enthalten. Weisen Fettsäuren mehrere Doppelbindungen auf, spricht man von mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

Wenn sich an den Doppelbindungen der Kohlenstoffatome Wasserstoffatome anlagern (chemisch Hydrogenierung genannt – zu deutsch: Fetthärtung), können aus ungesättigte Fettsäuren (Öle) ganz oder teilweise gesättigte Fettsäuren entstehen. Das macht man mittels entsprechender Katalysatoren.
Dadurch erhöht sich der Schmelzpunkt, d.h. vorher flüssige Öle werden halbfest oder fest. Dadurch wird ein Fett auch hitzebeständiger. (Bsp.:Margarineherstellung)

Gehärtete Fette fördern Herz- und Arterienerkrankungen und erhöhen das Schlaganfallrisiko.
Warum ?
Langkettige gesättigte Fettsäuren (z.B. Laurinsäure, Myristin- und Palmithinsäure) führen zu einem Anstieg des Cholesterins, weil sie die Aktivität der LDL-Rezeptoren in der Leberzelle vermindern.
:wink:
MfG
Kräuterfee

ztmsly
Beiträge: 4
Registriert: 18. Jan 2004, 11:46

Beitrag von ztmsly »

:wink: Vielen Vielen Dank ein wenig schwierig aber i habs kapiert DANKE :eek:

Anga
Beiträge: 48
Registriert: 16. Dez 2003, 10:07

Beitrag von Anga »

Es kann aber auch sein, daß die Sachen mit gehärteten Fetten (die eben leider auch so gut schmecken...), auch mit ungehärteten Fetten zu haben sind. Dann wahrscheinlich etwas teurer und vielleicht nur im Bioladen o.ä.

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7693
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

... Fett ist nun mal der Geschmacksträger und daran ist nx zu rütteln - den anderen Geschmack muß man eben erlernen ...;-)

Benutzeravatar
Jikuko
Beiträge: 92
Registriert: 29. Apr 2003, 15:03

Beitrag von Jikuko »

margarine und so besteht meist aus gehärteten fetten, da die meisten pflanzlichen fette flüssig sind (also öle).
müssen also gehärtet werden, sonst wird die margarine nicht fest.
dadurch gehen leider die ganzen ungesättigten fettsäuren drauf.
butter enthält mehr ungesättigte fettsäuren als margarine.
weil das milchfett ungesättigte fettsäuren enthält aber nicht gehärtet werden muss (liegt am produktionsverfahren).
margarine kann auch mit mehr ungesättigten fetten hergestelt weden, das ist aber schwieriger, da eben die ungesättigten fette meistens flüssig sind.
deshalb ist die dann auch teurer.

ungesättigte fettsäuren sind besser für den organismus.
wobei ungesättigtes fett nicht unbedingt leichter verdaulich ist.
aber die zellen verwenden die fettsäuren für die zellwände.
durch die verwendung (mehrfach)ungesättigter fettsäuren sind die zellwände elastischer und damit wiederstandsfähiger.

ich hoffe, das stimmt jetzt auch alles. es ist zumindest das, was ich in bioverfahrenstechnik gelernt habe ;)
ob die sachen mir gehärtetem fett unbedingt besser schmecken...
glaub nicht, dass das so nen großen unterschied macht.
bei der sache mit dem geschmack geht es ja meistens um den unterschied zwischen pflanzlichen und tierischen fetten. zb sagen viele, butter schmeckt besser als margarine.
das liegt aber hauptsächlich daran, dass butter ausser fett noch andere stoffe enthält. zb lactose oder milcheiweiss und natürlich den buttergeschmacksstoff diacetyl. so wie sonnenblumenöl eben wie sonnenblumenöl schmeckt. da kommts drauf an, wer was lieber mag.
Hey ape! Your planet is dying!!

WolframBerger
Beiträge: 1
Registriert: 26. Aug 2009, 15:27

Re: gehärtetes Fett

Beitrag von WolframBerger »

Um auf die Frage zu antworten "Wie wirkt sich gehärtetes Fett auf den Körper aus?". Ich habe es viele Jahre an mir selbst getestet und kann genaue Auswirkungen beschreiben.
Nach dem ich etwas mit gehärtetem Fett gegessen habe: Etwa 20 bis 24 Stunden nach der Einnahme fängt ein Schmerz in der rechten Augenhöhle an, als wenn eine Entzündung statt findet, dieser Schmerz wandert über den Sehnerf in den Kopf. Das rechte Ohr fühlt sich heiss an . Der Kopf fühlt sich an wie eine Wassermelone, wenn man gegenklopft hört es sich genau so an . Ein denken wie es beim rechnen, Text schreiben, programmieren benötigt wird ist völlig unmöglich. Geräusche sind zu vermeiden. Die Einnahme von Aspirin wirkt gar nicht. Die Einnahme von Paracetamol macht den Zustand Erträglich, beseitigt aber nicht diese Auswirkungen. Es dauert ca. 6 Stunden an. Dann innerhalb von ca. 15 min verschwinden die Auswirkungen und alles ist wieder normal.
Liste der von mir getesteten Produkte die Anschlagen "Liste ist nicht vollständig" : Tic Tac, Bonbons, Gummibärchen, Kuchen von DR. Oetker, Tortenboden, Cappuchino Kaffee, Schokolade, Suppen und Sossen von Maggi oder Nestle, Orangen oder Mandarinen die mit Imazipril gewachst sind, vorsicht bei fertig gewüztem oder mariniertem Fleisch für den Grill, Coca Cola, Fanta, Sprite, Eis-Sorten, Marmeladen, Honig, Nutella oder ähnliches. :oops:

Liste der von mir getesteten Produkte die bis jetzt nicht Anschlagen : Sonnenblumenbrotbackmischung von Aldi, Sonnenblumenoel von Aldi, Margariene von Rama von REWE 500g oder 600g, Joghurt von Desira Aldi, Cervelatwurst von Barfuss Aldi, Bierwurst von Könecke Aldi, Kartoffeln, Zwiebeln, Weintrauben, Nektarinen, Pfirsiche, Pflaumen, Erdbeeren, Ölsardinen scharf, Tunfisch in eigenem Salzwasser, Maismehl weiss, Gewürze aus dem Afrika Laden, Milch, Sojadrink, Mineralwasser Nürburgquelle, Sahne, selbst gemachte Marmeladen ohne Gelierzucker. :)

Benutzeravatar
cala
Beiträge: 319
Registriert: 31. Aug 2006, 12:48

Re: gehärtetes Fett

Beitrag von cala »

Hallo Neuer! Welcome here!

Der Thread ist von 2004 aber das Thema immer noch aktuell. Danke für dein Bericht!

Warum hast du eigentlich dieses Experiment gemacht? Ich gebe zu, ich bin auch neugierig wie sich Dinge auf den Körper auswirken, würde aber nicht so weit gehen... Deshalb meine Frage...

Übrigens in alles Croissants und Blätterteigen (auch BIO) werden mit Margarine hergestellt. Das habe ich beim Nachfragen bei mehrere Bio-Bäcker heruasgefunden (weil es billiger ist) auch der Tiefkühlblätterteig aus dem Bioladen.
Grüße
Cala

Medizinmann99
Beiträge: 127
Registriert: 26. Nov 2005, 15:32

Re: gehärtetes Fett

Beitrag von Medizinmann99 »

Zum Thema Fett sind auch diese Texte hier sehr wichtig:
http://meulengracht.de.vu/meulengrachtforum/-t43.0.html

Lange Rede kurzer Sinn - diese ganzen Billigfette die heutzutage überall in den "Lebens"mitteln drin sind (weil der normale 08/15 Narr sich jeden Billigstramsch verkaufen läßt und ja auch kein Geld für hochwertige Lebensmittel ausgeben will) sind die Hauptverursacher für eine ganze Reihe von chronischen (und tödlichen) Zivilisationserkrankungen, insbesondere dem heute so beliebten Krebs (der auch noch andere Ursachen hat aber die schlechten Fette sind eine wesentliche Ursache). Die Budwig hat das ja sehr ausführlich beschrieben, warum dem so ist in ihren Büchern. Aber wer liest heutzutage schon noch Bücher :razz:

sensalou.de ..
Antworten