Zum Inhalt

Destillation und Herstellung konz. Destillate

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

Lichtelb
Beiträge: 3
Registriert: 1. Okt 2004, 19:14

Destillation und Herstellung konz. Destillate

Beitragvon Lichtelb » 1. Okt 2004, 23:27

Hallo erstmal
Ich bin neu hier, und finde euer Forum echt klasse.
Da ich momentan am sammeln für ein "allgemein Lexikon" zum Thema Naturheilkunde bin, und schon viele eurer Rezepte gespeichert habe, habe ich noch ein bitte:

Ich weiß wohl dass man Kräuteröle mit Olivenöl herstellen kann, aber kann mir irgendjemand eine "Kurzeinführung" ins destillieren geben?
Ich möchte nämlich gerne konzentrierte Formen der ätherischen Öle aus z.B. Pfefferminze, da die bei uns in Massen wächst, herstellen können.
Ich weiß, dass die Apperatur ziemlich aufwendig ist (Liebigkühler, Erlmeierkolben etc.), bin aber für jeden auch noch so kleinen Ratschlag und vor allen Dingen auch für Rezepte über Destillate extrem dankbar. :)

Also, lasst mich bitte am reichhaltigen Fundus eurers Wissen teilhaben :D :D
Geben ist besser als Nehmen,
aber Teilen ist immer noch das beste Mittel um einen Ausgleich auf der Welt zu schaffen!


Benutzeravatar
Liarienne
Beiträge: 10
Registriert: 16. Aug 2004, 00:18

Das destillieren finde ich auch sehr erwähnenswert

Beitragvon Liarienne » 2. Okt 2004, 01:08

Ich nutze die Kräuter zum Kochen, Würzen, Essen,.. seit langem droht aber mein Sohn, dass er aus meinem Lavendel Öl machen will und auch aus meinen Pfefferminzpflanzen....
So insgesamt finde ich sein Interesse an meinen Kräutern, ausser beim Kochen zwar sehr nett, will aber trotzdem meine duftenden Blätter und Kräuter behalten. Ein paar würde ich ihm aber opfern.
Es würde mich schon interessieren was er damit anstellen kann und in wie weit es meine Küche gefährdet, denn dort macht er fast alle seine chemischen Experimente.

Lichtelb
Beiträge: 3
Registriert: 1. Okt 2004, 19:14

Beitragvon Lichtelb » 2. Okt 2004, 11:54

Also, was du aus Destillaten machen kannst, dass kann ich dir grob sagen:
Destillate sind konzentrierte Formen von ätherischen Ölen, die man eigentlich für alles mögliche verwenden kann. Du kannst sie z.B. für die Herstellung von Salben oder Cremes benutzen. Um ein Destillat herzustellen, die ätherischen Öle jedoch nicht zu verlieren, braucht man ein besonderes Kühlungsverfahren, z.B. den Erlmeierkolben. Mit dieser Technik kenne ich mich aber noch nicht so gut aus, deshalb habe ich ja nach ein paar Tipps bzw. "Nachhilfestunden" gefragt. :D :D


P.S: Euer Forum finde ch echt klasse! ;)
Hier hab ich genau die Rezepte gefunden, die ich gesucht habe und Informationen gibt es hier wirklich massenhaft! *mal alle Mitglieder hier lob* :D :D
Geben ist besser als Nehmen,
aber Teilen ist immer noch das beste Mittel um einen Ausgleich auf der Welt zu schaffen!

Benutzeravatar
compi-spezi
Beiträge: 5
Registriert: 31. Aug 2005, 16:37

Ätherische Öle selbst herstellen

Beitragvon compi-spezi » 16. Nov 2005, 06:29

Hallo,

dieser Threat ist zwar schon älter, aber wohl immer noch aktuell.

Ich interessiere mich schon länger für die Destillation und musste ebenfalls feststellen, dass es nicht wirklich viele verwertbare Informationen zur Destillation gibt.

Nach intensiven Recherchen und mit etwas Glück habe ich ein schönes Buch gefunden. Ich selber bin begeistert, denn viele Fragen werden beantwortet, auch wie man selbst eine Destille aufbauen kann. Auch Rezepte für Salben, ätherische Öle u.a. fehlen nicht.

Der Titel: Ätherische Öle selbst herstellen
von Bettina Malle / Helge Schmickl
VERLAG DIE WERKSTATT
ISBN 3-89533-482-0

Das Buch habe ich beim Verlag selber im Internet bestellt, habe allerdings die URL nicht mehr parat.

Liebe Grüße, Bea

Ivo
Beiträge: 135
Registriert: 17. Sep 2005, 14:53

Beitragvon Ivo » 22. Nov 2005, 18:16

Auf deinen Tip hin hab ich mir das Buch gekauft und bin ziemlich glücklich damit. Steht genau drin, wie es geht, wie man sich das bauen oder auch kaufen kann, was man mit dem zeug dann machen kann, genau beschrieben, danke für den Tip!

Ivo
Stupidness is no excuse

Benutzeravatar
compi-spezi
Beiträge: 5
Registriert: 31. Aug 2005, 16:37

Beitragvon compi-spezi » 23. Nov 2005, 08:47

@Ivo

freut mich dass meine Empfehlung gut angekommen ist :)

Ich findes das Buch ebenfalls richtig klasse und der Preis (unter 20,00€) ist auch okay. Leider fehlt mir die Zeit um mich intensiver mit der Thematik zu beschäftigen.

Das folgt später noch, denn die ätherischen Öle (und Tinkturen etc.) möchte ich in grauer Zukunft ganz gerne beruflich einsetzen ... und selbst hergestellt hat den Vorteil, dass man weiß was man hat ;)

Mit den käuflichen Destillen ist es leider so, dass nur eine bestimmte Größe ohne Zollgenehmigung zugelassen ist. Habe auch bereits prophilaktisch dort angefragt und als Antwort kam dann gleich auch die Genehmigungspflichthinweise, Branntweingesetz etc. Dabei will ich doch gar keinen Schnabes brennen <grrr>

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mir einen kleinen "Erfahrungsbericht" schicken würdest

LG Bea


Benutzeravatar
Mausbärin
Beiträge: 259
Registriert: 24. Nov 2004, 13:45

Beitragvon Mausbärin » 23. Nov 2005, 12:56

Hallo Bea,
Das folgt später noch, denn die ätherischen Öle (und Tinkturen etc.) möchte ich in grauer Zukunft ganz gerne beruflich einsetzen ... und selbst hergestellt hat den Vorteil, dass man weiß was man hat
Sorry :-?
Da bist du aber gewaltig auf dem Holzweg !
Zum Berufsbild eines Destillateurs gehört sehr viel Fachwissen und gute Destillateure sind mehr als rar. Es reicht nicht aus, daß in Marke Eigenbau am Schluß tatsächlich ein ätherisches Öl (u.U. tröpfchenweise) im Erlenmeierkolben landet.

Und um zu wissen was du hast - schaffe dir z.B. schonmal einen Gaschromatographen (der Preis für solch ein Gerät ist schon heftig) an und mach dich mit dessen Funktion und der Biochemie vertraut.

Wenn du selbstgewonnene ätherische Öle beruflich einsetzen willst, mußt du eine Menge Auflagen erfüllen. Mach dich besser erst mal schlau, was da alles auf die zukommt. ;)
Leider fehlt mir die Zeit um mich intensiver mit der Thematik zu beschäftigen.
Für den Anfang wäre auch eine fundierte Ausbildung und laufende Weiterbildung im Bereich ätherische Öle dringend empfehlenswert. Damit kannst du schon ein paar Jahre rumkriegen, und wenn du dann noch Lust hast - ran ans Destillieren :D

Viele Grüße
Ines :wink:

Benutzeravatar
compi-spezi
Beiträge: 5
Registriert: 31. Aug 2005, 16:37

Beitragvon compi-spezi » 23. Nov 2005, 13:15

hey, will keine Destillateurin werden oder sein oder überhaupt. Wusste nicht mal dass es dieses Berufsbild gibt.

Ich bin HPA (soweit das nicht erkannt wurde).

Für meine Zwecke dürfte alles im kleinen Stil ausreichen. Und überhaupt habe ich z.Zt. wie gesagt genug damit zu tun, meine begonnene Ausbildung zur HP zu schaffen.

Wenn die Zeit da ist, mich auch ausgiebig mit der Destillisierung zu beschäftigen, werde ich mich sicherlich auch mal schlau machen was denn ein Gaschromatograph sein soll.
Die tröpchenweise Ergiebigkeit der Substanzen zur Gewinnung von ätherischen Ölen ist selbst mir bereits bekannt. Aber das ist für meine Zwecke bereits pures Gold :lol:

Vielen Dank für Deine Hinweise,
Gruß, Bea

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 23. Nov 2005, 13:18

Danke Ines :kiss: ,

apropos ätherische Öle - ich habe gehört, dass der Erhalt der ätherischen Öle ja in der EU zur Zeit heiß umkämpft ist - hast Du einen Tipp für mich, wo ich aktuellen Info´s über den Stand der Dinge finde?

:wink: LG Elke

Benutzeravatar
Mausbärin
Beiträge: 259
Registriert: 24. Nov 2004, 13:45

Beitragvon Mausbärin » 23. Nov 2005, 13:57

Hallo Elke,

schicke dir eine pm.



   

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast