Zum Inhalt

Fenchel

nur für Kräuter & Pflanzen die Heilwirkung besitzen

Moderatoren: Angelika, MOB

Benutzeravatar
Morgentau
Beiträge: 187
Registriert: 21. Mär 2002, 01:00

Fenchel

Beitragvon Morgentau » 26. Jun 2002, 21:06

Fencheltee-Krebsanregend?


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 27. Jun 2002, 19:08

Das Bundesamt für Verbraucherschutz
weist darauf hin, das einige Kräutertees und Gewürze Etsragol und Methyleugenol enthalten.
In Versuchsreihen zeigten die Stoffe krebsauslösende und das Erbgut verändernde Wirkungen. u.a. bei Estragon, Basilikum, Anis, Sternanis, Piment, Muskatnuß und Lemongras.
Über längeren Zeitraum sollte Fencheltee bei Kindern nur un Absprache mit dem Arzt gegeben werden.
Eine akute Gesundheitsgefährdung sei aber gering.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 11. Jul 2002, 13:19

Fenchelsirup

50 g zerquetschte Fenchelsamen werden mit 25 g. Weingeist angesetzt und mit ¼ Liter Wasser übergossen. Diese Mischung 24 Stunden bei Zimmertemperatur ansetzen. Anschließend abgießen und auspressen. Aus 200 g der Lösung und 300 g Zucker wird dann der Sirup gekocht. ( erhitzen bis zum Lösen des Zuckers ).
Dieser Sirup ist die Basis für den Fenchelhonig.
Quelle ?
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Fenchel als Gemüse

Beitragvon Kräuterfee » 27. Sep 2002, 17:41

Fenchel hält beim richtigen Einkauf (das Grün leuchtend frisch und Stiele knackig) verpackt in Folie mit Luftlöchern ca. 1 Woche im Kühlschrank.
Der Geschmack des Fenchels wird besser, je kleiner die Stücke sind. Er paßt gut z.B. zum Fisch, Gemüsen, Suppen, Salate etc.

100 g Fenchel enthalten: 24 kcal(100kj), 2,4 g Eiweiß, 0,3 g Fett, 2,8 g Kohlenhydrate, 3,3 g Ballaststoffe, 2,7 g Eisen und 95 mg Vitamin C.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Fenchel-Verwendung in der Kosmetik

Beitragvon Kräuterfee » 20. Dez 2002, 12:49

Fenchel-Verwendung in der Kosmetik

Fenchelgesichtswasser ist gut gegen trockene und empfindliche Haut.
Hierzu verwendet man die Fenchelwurzel. Sie wird gewaschen, fein zerkleinert und 10 min gekocht. Nach dem Abkühlen wird das Wasser abgeseiht und in eine dunkle Flasche gefüllt.

Gut ist auch eine Pflegepackung,
bestehend aus 1 Eßl Fencheltee, 1 Eßl Joghurt und 1 Eßl Bienenhonig.
Das Ganze wird gut verrührt und auf dem Gesicht aufgetragen.
Nach 10 - 15 min Einwirkungszeit wird das Gesicht mit lauwarmem Wasser gründlich abgewaschen.

Bei sprödem und angegriffenen Haar hilft eine Spülung mit Fenchelwasser.
Hierzu nimmt man eine Handvoll Fenchelwurzeln, zerkleinert sie und kocht sie kurz auf.

Quelle ?
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Fenchelpulver

Beitragvon Kräuterfee » 7. Jan 2003, 19:01

Fenchelpulver

kann man als Gewürz auf Speisen streuen. Es vertreibt Gase im Magen und den unteren Regionen.
Herstellung von Fenchelpulver:
Fenchelkörner werden im Backofen geröstet (gedörrt) und anschließend in einer alten Kaffeemühle oder ähnlichem gemahlt.

Ähnliche Wirkungen erzielt man mit Anis und Kümmel.
Mischt man z.B. Fenchel-, Anis- und Kümmelkörner und gibt noch Kohlepulver und Heilerde (alles zu gleichen Teilen) dazu, so hat man ein gtes Mischpulver gegen Blähungsbeschwerden.
Von dieser Mischung nimmt man 1 TL mit Wasser oder Milch nach dem Essen.

Setzt man noch einen Teil Rharbarberwurzelpulver dazu, hat man gleichzeitig noch eine stuhlfördernde Wirkung ;)
MfG
Kräuterfee


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 2. Apr 2003, 09:53

Fenchel - Foeniculum vulgare var

100 g enthält:

86 mg natrium, 494 mg Kalium, 109 mg Calcium, 51 mg Phosphor, 49 mg Magnesium, 2,7 mg Eisen, 783 mikrog Vit. A, 0,23 mikrog Vit. B1, 011 mikrog Vit B2, Niacin, B6, Vit C
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
VanillaKiss
Beiträge: 62
Registriert: 17. Sep 2004, 22:37

Beitragvon VanillaKiss » 8. Okt 2004, 22:40

Bedeutung von Fenchel in früheren Zeiten:

Die römischen Gladiatoren gaben Fenchel als Stimulans vor den Kämpfen in ihr Essen. Die Sieger wurden mit Fenchelgirlanden geschmückt.

"Er machte Männer stark und unerschrocken,
Und Gladiatoren wild und ungebrochen,
Mischten ihn in ihr tägliches Essen;
Und der, der sich siegreich konnte messen,
Hat dann den Fenchelkranz besessen."
(H. Wadsworth Longfellow, Der Becher des Lebens, 19. Jh.)

Fenchelreinigungsmilch
1 El Fenchelsaat . 250 ml kochendes Wasser . 1 Tl Honig . 1 El Buttermilch

Die Fenchelsaat entweder im Mörser oder mit einem Fleischklopfer vorsichtig zerstoßen, mit dem kochendem Wasser überbrühen und ca. 30 Min. ziehen lassen.
Den Sud abseihen, in eine kleine Schüssel gießen und mit dem Honig verrühren. Abkühlen lassen.
Anschließend mit der Buttermilch verrühren und in eine saubere Flasche gießen.
Bei kühler Lagerung - möglichst im Kühlschrank - hält sich die Reinigungsmilch ca. 1 Woche.
Fenchelreinigungsmilch entfernt den Schmutz des Tages auf der Gesichtshaut äußerst sanft und nachhaltig.
(Quelle: http://www.daskraeuterparadies.de/)

Liebe Grüße
Steffi :wink:
Lebe dein Leben wie du es willst - nicht wie andere es von dir erwarten.

Benutzeravatar
Blüte
Beiträge: 19
Registriert: 24. Aug 2004, 18:18

Beitragvon Blüte » 23. Jan 2005, 18:09

Fenchel wird auch in der Stillzeit viel genutzt,
Stillende Mütter sollen viel Fenchel Kümmeltee trinken,
dadurch bekommt das Neugeborene keine Darmprobleme.

Benutzeravatar
VanillaKiss
Beiträge: 62
Registriert: 17. Sep 2004, 22:37

Re: Fenchel

Beitragvon VanillaKiss » 5. Jan 2008, 15:38

"Das aus den Samen destillierte ätherische Öl hat sich in der Form der bekannten Romershausenschen Augenessenz Ruf als Stärkungsmittel schwach werdender Augen erworben. Dieses Zutrauen ist bereits sehr alt, und in den Schriften der Alten wird erzählt, daß man diese Anwendung den Schlangen abgesehen habe, die, wenn sie sich häuten wollen, Fenchel fressen, ebenso entfern der Fenchel das Fell von den Augen. Der Name Foeniculum, aus dem Fenchel enstanden ist, schein ein Diminutiv von Foenum (Heu) mit Bezug auf die grasartig freinen Blätter und das Aussehen im getrockneten Zustand zu sein".
Quelle: Buch "Unsere Pflanzenwelt" überarbeitete Version von Werner Hopp, 1956
Lebe dein Leben wie du es willst - nicht wie andere es von dir erwarten.

entfalten
Beiträge: 99
Registriert: 4. Jun 2007, 17:12

Wilder Fenchel

Beitragvon entfalten » 16. Nov 2009, 09:31

Hallo zusammen,

bei uns in Spanien waechst wilder Fenchel.
Meine Frage an euch ist, welche Pflanzenteile ich wozu nehmen kann?

Hab im Internet mal gegooglet und nichts genaues gefunden. Teils schrieb man
dass man die Samen nimmt, andere sagten auch das Kraut kann man nehmen oder
halt die Knolle (ist das die Wurzel?).

Waere toll, wenn ich hier Antworten finden koennte.

Liebe Gruesse
Marion

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Wilder Fenchel

Beitragvon Angelika » 16. Nov 2009, 21:30

entfalten
bei uns in Spanien waechst wilder Fenchel.
Meine Frage an euch ist, welche Pflanzenteile ich wozu nehmen kann?
Waere toll, wenn ich hier Antworten finden koennte.
Hallo Marion,

ich habe deinen Beitrag hierher verschoben, da findest du schon ein paar Infos. :ok:

Wilder Fenchel var. vulgare, hieraus wird der offizielle Arznei-Fenchel gewonnen.

DEr Tee wird nur aus den aus Fenchelsamen hergestellt, die Früchte sollte man etwas anstoßen.
Man kann auch die jungen Fenchelblättchen zum Kochen verwenden, aber nicht mitkochen lassen, sondern erst zum Schluss hinzugeben. Mit ihrem aromatischen Anisgeschmack kann man Salate und Suppen verfeinern.

LG
Angelika :wink:

Pinguinchen
Beiträge: 48
Registriert: 28. Nov 2008, 23:18

Fenchelhonig mit Fenchelsamen machen?

Beitragvon Pinguinchen » 14. Okt 2010, 20:29

Hallo,

wie das so ist, es fällt einem erst dann ein zu suchen wenn mans schon braucht! :D :eek:
Jetzt bin ich schon erkältet und hab beim Tee trinken gemerkt das glaube ich der Honig sehr angenehm ist. Ich würde gern Fenchelhonig machen und nehmen.

Ich hab jede Menge Fenchelsamen zu Hause, aber keinen frischen oder getrockneten. Kann man aus den Fenchelsamen Fenchelhonig machen?

Aso gesucht hab ich schon aber nichts gefunden, da mein Hirn auch grade nicht so recht mit macht bitte ich um Nachsicht! :roll: ;)

Danke schon mal!

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Fenchel

Beitragvon Angelika » 15. Okt 2010, 21:01

Pinguinchen hat geschrieben:
Aso gesucht hab ich schon aber nichts gefunden, da mein Hirn auch grade nicht so recht mit macht bitte ich um Nachsicht! :roll: ;)

Ich habe deinen Beitrag hierher verschoben, da steht das Rezept schon!

Viele Grüße
Angelika



   

Zurück zu „Kräuter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast