Zum Inhalt

Migräne

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5635
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Migräne

Beitragvon Angelika » 23. Nov 2002, 18:17

Kaffee mit Zitrone gegen Migräne :)

Einfach in eine Tasse Kaffee etwas frischen Saft aus der Zitrone pressen.

Viele Migränegeplagte schwören auf dieses Rezept, auch wenn die Wissenschaftler noch rätseln, wie die Wirkung zustande kommt. :-?
Zur Unterstützung kann Pfefferminzöl in die Schläfen einmassiert werden.


Quelle: ZDF Medizin § Gesundheit

mfg
Angelika


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Eine mögliche Ursache der Migräne

Beitragvon Kräuterfee » 30. Dez 2002, 13:18

Eine Histaminabbaustörung kann auch eine Ursache einer Migräne sein (Bluttestt machen lassen) -> Migräneanfall durch Nahrungsunverträglichkeiten:

Histaminreiche Lebensmittel:
Rotwein, Weisswein, Sekt, Bier, Hartkäse, Spirituosen, Schokolade, Kakao, Salami, Rohwürste, Nüsse, Schimmelkäse, Erdbeeren, Bananen, Kiwis, Birnen, Spinat, Sauerkraut, Zitrusfrüchte und deren Säfte, Himbeeren, Hülsenfrüchte, Fisch, Melonen, Essig und manche Medikamente.

Immer beachten: :achtung: Der Histamingehalt kann stark schwanken, und zwar je nach Sorte, Reifungsgrad, Lagerdauer und Haltbarmachung des Lebensmittels.
Eine lange Lagerdauer bedeutet meist auch einen höheren Histamingehalt; frische Lebensmittel sind in der Regel weniger belastet (mit Ausnahme von Früchten).
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5635
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Migräne

Beitragvon Angelika » 18. Jan 2003, 20:37

Matetee mit Zitrone

auch Matetee mit Zitrone so helfen bei Migräne.

Matetee hat die gleichen koffeinhaltigen Eigenschaften wie Kaffee und Tee,
er stimmuliert das Nervensystem, wirkt schmerzstillend und harntreibend.


mfg
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5635
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 5. Mär 2005, 19:18

Grüner Tee mit Nelken

Die Gewürznelke wird auch zur Unterstützung bei Kopf-und Migräneschmerzen eingesetzt.
Bei Migräne soll man täglich 1/ 2 Liter grünen Tee mit 2 Gewürznelken, etwas Zimt und Zitrone über den Tag verteilt trinken.

3-4 Teel. grünen Tee und 2 Gewürznelken mit heißem Wasser überbrühen, 5 Min. ziehen lassen. Abseihen und nach Belieben mit Zimt und Zitrone abschmecken.


mfg
Angelika

Benutzeravatar
Shinnon
Beiträge: 13
Registriert: 13. Sep 2004, 19:52

Beitragvon Shinnon » 7. Mär 2005, 19:41

ebenfalls sehr wirkungsvoll (zumindest bei mir ;) ):

eine Tasse Kaffee oder Espresso und frisch gemörserte Kardamomsamen (von einer Kapsel) dazugeben. Geht auch mit schwarzem Tee oder Matetee.

Shinnon
Immer neue Wogen donnern herab
und schaeumen davon.
Aber der Wasserfall bleibt derselbe.

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 8. Mär 2005, 08:09

Kaffee und Kardamon - hmm, lecker ! :D


Benutzeravatar
Shinnon
Beiträge: 13
Registriert: 13. Sep 2004, 19:52

Beitragvon Shinnon » 11. Mär 2005, 22:35

sehr lecker :D
Immer neue Wogen donnern herab
und schaeumen davon.
Aber der Wasserfall bleibt derselbe.

Benutzeravatar
Michl
Beiträge: 14
Registriert: 7. Mai 2005, 16:54

Beitragvon Michl » 8. Mai 2005, 07:44

Hallo Zusammen :wink:

Ich möchte mich anschliesen mit einem weiteren Tipp.

Nämlich beim ersten Anzeichen von Migränen 1/3 TL Ingwerpulver in ein Glas Wasser und trinken.

Ich wünsch euch einen schönen Sonntag. :cool:

Liebe Grüsse
Michl

Benutzeravatar
Wald-Frau
Beiträge: 22
Registriert: 6. Mai 2005, 12:01

Beitragvon Wald-Frau » 8. Mai 2005, 10:40

Einreiben mit Kräutern
Massiere die Schläfen mit ein paar Tropfen Pfefferminz- oder Rosmarinöl, verdünnt mit einem Pflanzenöl. Oder gebe ein oder zwei Tropfen Öl auf ein Taschentuch, lege dich entspannt in einen verdunkelten Raum und inhaliere das Aroma.

Lavendel eignet sich besonders gut zur Linderung von nervös bedingten Kopfschmerzen. Gebe zwei oder drei Tropfen Lavendel-Tinktur auf einen Zuckerwürfel und lasse diesen langsam im Mund zergehen, oder massiere deine Schläfen mit dem Öl. Du kannst auch eine Tasse gesüßten Lavendel-Tee, aus den Blüten zubereiten.

LG Wald-Frau
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen.

Benutzeravatar
Michl
Beiträge: 14
Registriert: 7. Mai 2005, 16:54

Beitragvon Michl » 8. Mai 2005, 12:40

Hallo Wald-Frau

Danke für diese guten Tipps. :)

Habe noch eine kleine Frage an dich.

Wieviele Tropfen gibt man in ein Pflanzenöl -?)

Spielt das zusammen mischen der Pflanzen keine Rolle -?)

Liebe Grüsse :wink:
Michl

Benutzeravatar
Wald-Frau
Beiträge: 22
Registriert: 6. Mai 2005, 12:01

Beitragvon Wald-Frau » 8. Mai 2005, 12:56

ich gebe 1 Tropfen Öl in einen EL pflanzenöl :-)
Das es nicht zu strak ist und doch schnell wirkung zeigt :-)

nein in dem fall keine rolle welches Pflanzenöl verwendet wird ;-)
LG WF
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen.

Benutzeravatar
Michl
Beiträge: 14
Registriert: 7. Mai 2005, 16:54

Beitragvon Michl » 12. Mai 2005, 21:11

Guten Abend Wald - Frau

Danke für deine Antwort. :)

Weil ich eher einer bin der immer wieder Migräne hat, werde ich dies sicherlich auch ausprobieren.

Einen erholsamen Abend. :sleep:

Liebe Grüsse
Michl

susimaxi
Beiträge: 4
Registriert: 13. Apr 2006, 14:27

Beitragvon susimaxi » 13. Apr 2006, 15:19

Hallöchen,
ich habe überraschender weise meine Migräne durch regelmäßiges Einnehmen von Brennesseltrunk verloren. Den Brennesseltrunk habe ich genommen, weil ich Schultersteife hatte. Die Schulter ist durch Physiotherapie und Brennesseltrunk wieder in Ordnung und nebenher die Migräne weg. Das war eine überraschende Freude.
Als ich nun hier gelesen habe,daß durch essen von hystaminhaltigen Lebensmitteln die migräne günstig beeinflußt wird, ist mir mein Erfolg bzw. meine Erfahrung erklärbar. Die Brennessel enthält ja Hystamin.
Vorher habe ich bei Migräne auch Kaffee mit Zitrone getrunken. Bei Migräne hat es mir nicht geholfen, wohl aber bei Kopfschmerzen.
Ich wünsche allen Erfolg, beim Kampf gegen Migräne.

Gruß susi :P

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 13. Apr 2006, 16:48

... Als ich nun hier gelesen habe,daß durch essen von hystaminhaltigen Lebensmitteln die migräne günstig beeinflußt wird, ...
Wo steht das??? Kräuterfee schreibt doch weiter oben korrekterweise genau das Gegenteil von dem, was Du behauptest, hier gelesen zu haben http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... =5836#5836
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

susimaxi
Beiträge: 4
Registriert: 13. Apr 2006, 14:27

Beitragvon susimaxi » 18. Apr 2006, 07:39

Äh, ja.
Entschuldigung, da habe ich mich ja total verlesen und bin nun genauso schlau wie vorher. Nun weiß ich wieder nicht, wieso mir die Brennessel, bzw. der Brennesseltrunk, die Migräne genommen hat. Es ist so und ich weiß nicht wieso.



   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron