Zum Inhalt

Ringelblumensalbe, Calendula

nur für Kräuter & Pflanzen die Heilwirkung besitzen

Moderatoren: Angelika, MOB

Benutzeravatar
sonik
Beiträge: 7
Registriert: 15. Apr 2004, 22:45

Beitragvon sonik » 3. Mai 2004, 11:05

ich habe hier im forum/lexikon gelesen, dass ringelblumen aber auch gänseblümchen (Bellis perennis) wirksam sind zur wundheilung.

nun meine frage: kann ich eine salbe herstellen mit beiden blumen drin? und ist die wirkung dann besser?
:???:

vielen dank für eure antworten!


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 3. Mai 2004, 11:45

Hallo sonik,

grundsätzlich hilft nicht immer alles miteinander zu mixen, was hilfreich allein für sich ist; Ringelbumensalbe allein bringt beachtliche Erfolge, ebenso wie die Gänseblümchensalbe.
Manche Inhaltsstoffe von Pflanzen gehen bei der Zubereitung best. Verbindungen ein, die die Wirksamkeit einer Salbe dann aufheben können.
Wenn Du Lust hast, es auszuprobieren - dann wissen wir, ob es zueinander passt - oder die Wirkung ausbleibt :D
:wink:
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
sonik
Beiträge: 7
Registriert: 15. Apr 2004, 22:45

Beitragvon sonik » 4. Mai 2004, 00:14

das nenn ich ne herausforderung :cool:
ich habe im moment nicht gerade übermässig viel zeit, aber spätestens bis die Ringelblumen soweit sind werde ich eine Gänseblümchensalbe machen. und dann natürlich noch die beiden anderen zum vergleichen.

über's resultat werde ich natürlich berichten!

gruss sonik

asta
Beiträge: 13
Registriert: 17. Jul 2004, 16:19

Beitragvon asta » 21. Jul 2004, 09:03

Hallo,
ich hab hierzu auch noch eine Frage:
Ich habe ein Rezept für eine Ringelblumensalbe gefunden (siehe auch hier), und lese hier gerade, das man statt der Ringelblumen auch Gänseblümchen nehmen kann.

Ist die Wirkung dieser beiden Pflanzen nahezu gleich, oder bringt es etwas, wenn ich Ringelblumensalbe UND Gänseblümchensalbe herstelle? Ringelblumen kann ich nur getrocknet bekommen, nächstes Jahr werde ich im Garten welche anpflanzen. Gänseblümchen wachsen hier in der Gegend aber sehr viele, also hätte ich frische. Und verwendet man nur die Blüten oder auch die Blätter?

Ich habe sehr trockene Haut und leide auch an Neurodermititis, zum Glück ist das nach einer Ernährungsumstellung vor einem halben Jahr schon viel besser geworden. :)

Benutzeravatar
Zwilling
Beiträge: 72
Registriert: 16. Jul 2004, 18:53

Beitragvon Zwilling » 31. Jul 2004, 14:32

Hallo Asta, zumindest der Tee wird aus Blüten und Blättern bereitet, da dieser auch zum Abtupfen von Hautausschlägen genommen wird, kann auch beides Bestandteil Deiner Salbe sein, ist wohl eher eine Frage, in welcher Färbung Du die salbe möchtest.
liebe Grüße
Zwilli :wink:

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 31. Jul 2004, 19:44

Hallo Asta,

bei der Gänseblümchencreme nehme ich nur die Blätter und mach auch manchmal ein paar Käsepappelblätter rein ;)
Rezept findest Du unter Kräuter "Gänseblümchen" - Gänseblümchencreme.
Unter diesem Thema ist auch alles über das Gänseblümchen zusammengefasst. ;)
:wink:
MfG
Kräuterfee


Terminator
Beiträge: 4
Registriert: 30. Mär 2004, 21:40

Beitragvon Terminator » 2. Aug 2004, 19:31

Hallo,

Vielen Danke! ;-)

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Re: Extrem trockene Haut im Winter

Beitragvon Rosenfee » 19. Aug 2004, 12:21


@kräuterfee: deine salbe gegen verspannung und muskelschmerzen hat mir super gut geholfen! auch eine bekannte von mir ist begeistert von der salbe und morgen wird sie gleich wieder verschenkt! vielen dank für das tolle rezept!
Liebe Kräuterfee,
Irre zur Zeit durchs Forum :rotfl: auf der Suche nach der tollen Salbe für Verspannungen - kannst Du mir einen Tipp geben wo ich sie finde?

:flower: Gruß
Rosenfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 19. Aug 2004, 13:58

Hallo Rosenfee,

Tipp: (in der Suchefunktion verspannungen and. salbe eingeben -> mußte ich auch erst suchen ... :D und schwupp hatte ich die Salbe hier gefunden:
Das Rezept steht hier und bitte noch darunter die Folgepostings lesen, da habe ich noch was ergänzt an Tipps ;)
:wink:
LG
Fee

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 19. Aug 2004, 15:19

Danke Kräuterfee :sun1:

bin nicht auf die Idee gekomen 2 Suchbegriffe einzugeben oder unter Thymian zu suchen!!!

klingt gut das Rezept!!!
liebe Grüße
Fee :flower:

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 19. Aug 2004, 16:27

Hi Rosenfee,

so kann man die Suche besser einschränken und man bekommt nicht so viele Suchergebnisse, weil manche Wörter massenweise in Postings auftauchen, also massenweise Suchergebnisse liefern :D
:wink:
LG
Fee

Bredell
Beiträge: 1
Registriert: 3. Okt 2005, 20:53

Beitragvon Bredell » 3. Okt 2005, 21:07

liebe Waldfeen und kräuterhexen,
ich habe es schließlich geschafft, eine Ringelblumensalbe herzustellen. Nur kann ich nich das Schmalz, die Butter, das Ziegenfett etc. gebrauchen, weil mir die Salbe sonst zu schnell ranzig wird. Ich wohne im sonnigen Südafrika und gebrauche als Basis eine Aquius-Creme (basiert auf Wasser? weiß nicht genau, bin zu dumm).

Ich will jetzt aber eine Schwedenbitter Salbe herstellen.

Wie schaffe ich das?
Habe Schwedenbitter in Kräuterform und/oder flüssig.

Wer kann mir Rat geben???
Liebe Grüße
Der Koarl :wink:

Tanja.S
Beiträge: 3
Registriert: 18. Apr 2006, 21:59

Beitragvon Tanja.S » 19. Apr 2006, 08:25

Hallo Leute,

das gleiche Ringelblumenrezept von unserem Gast vorige Seite habe ich auch zu Hause und schon ausprobiert.

Ringelblumecreme
Eine Handvoll Blüten mit 100ml Olivenöl
20 Min. köcheln lassen,abfiltern und mit 3
Tropfen Melissenöl und 20 g Bienenwachs
unterrühren und in ein Glas füllen.

Wenn ich die Blüten mit dem Olivenöl köcheln lasse werden die Blüten sozusagen frittiert. Dann riecht meine ganze Wohnung nach Fett und die Creme auch. Ich brauche dann mindestens ein halbes fläschchen Melissenöl um den Fettgeruch in der Creme eigenermassen in den Griff zu bekommen.

Meine Frage:
Kann man das Öl auch nur erwärmen und die Ringelblumen darin ziehen lassen?

Grüsse Tanja.S

lightinthedark
Beiträge: 98
Registriert: 9. Sep 2003, 00:49

Beitragvon lightinthedark » 1. Mai 2006, 01:59

hallo kräuterfee,

habe jetzt auch mal deine salben nachgefertigt (muskelsalbe und die thymiansalbe).
habe ringelblumenblüten getrocknet hier und würde gerne eine ringelblumensalbe herstellen.
welche möglichkeiten gäbe es denn wenn ich auf olivenöl verzichten möchte?
habe bisher gekaufte ringelblumenmelkfettreme benutzt von der ich jedoch abstand nehmen möchte.
und könntest du bitte was zu D-panthenol sagen was ich in einem rezept im netz fand welches in salben für die lippenpflege einfliessen soll laut rezept.
und muss ringelblumensalbe nach der herstellung auch im kühlschrank gelagert werden?
oder kann man dieses im kühlschrank lagern möglicherweise umgehen?
und wenn wie?

danke
light

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 2. Mai 2006, 09:21

....welche möglichkeiten gäbe es denn wenn ich auf olivenöl verzichten möchte?...
Hallo lightinthedark,

dann nimm ein Öl Deiner Wahl. ;-)
...und könntest du bitte was zu D-panthenol sagen...
Ja, ich sag jetzt mal irgendwas.
D-panthenol liegt bestimmt in Tropfenform vor und wird je nach Rezept irgendwann dazugegeben.
Panthenol erhöht das Feuchthaltevermögens der Haut, wirkt entzündungs- und juckreizhemmend und lindert Sonnenbrand.
..und muss ringelblumensalbe nach der herstellung auch im kühlschrank gelagert werden?
Ich lagere alle meine selbstherstellten Cremes wegen längerer Haltbarkeit im Kühlschrank.
muss ringelblumensalbe nach der herstellung auch im kühlschrank gelagert werden?
oder kann man dieses im kühlschrank lagern möglicherweise umgehen?
und wenn wie?
Muss nicht. Wenn Du sie schnell verbrauchst.
Umgehen ?
Schnell verbrauchen oder Konservierungsstoffe verwenden. (eine Erhöhung des Anteils an natürlichen Konservierungsstoffen(Vitamin E) bringt es nämlich nicht.)
MfG
Kräuterfee



   

Zurück zu „Kräuter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 1 Gast