Zum Inhalt

Nerven stärken

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Tintii
Beiträge: 213
Registriert: 16. Aug 2004, 20:26

Nerven stärken

Beitragvon Tintii » 1. Apr 2009, 15:53

Mein Kind fordert mich derzeit so sehr, dass ich oft an meine Grenzen komme und mir manchmal nur mehr zu heulen ist (so wie eben)...er ist in der extremen trotzphase, hat einen mega starken willen und meine nerven halten dem einfach nicht stand. Er horcht auf mich kaum und jede Kleinigkeit wird mit ihm sehr mühsam...man muss 100Mal reden, damit er mal etwas macht .....anziehen und rausgehen sind dinge, die schon sehr viel energie kosten bevor man bei der türe draußen ist.Diese Phase geht schon seit einigen Monaten so extrem (in der trotzphase ist er schon seit er 1,5 ist) und es gibt immer wieder mal Tage, wo ich total fertig bin, weil meine nerven nicht stand gehalten haben...
ich bin in homöopathischer behandlung mit ihm, aber mehr wegen dem schlafen und den infekten...
Was das ganze noch erschwert ist, dass er Mittags nicht mehr schläft und dann nachmittags noch wilder, aktiver und anstregender ist, macht man einen spaß mit ihm, wird er richtig wild und kommt nicht mehr zur ruhe...schläft er mittags mal ausnahmsweise, ist er viel viel ruhiger...leider verweigert er in 90% der fälle
was kann ich für meine nerven tun?


Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: Nerven stärken

Beitragvon Gingkoblatt » 2. Apr 2009, 11:34

Hallo tintii,

fordernde Kinder sind schwierig.
Wie alt ist dein Kleiner denn? Rituale helfen Struktur in einen Kindertag zu bekommen.

Liebe Grüße
Ginkgo
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Tintii
Beiträge: 213
Registriert: 16. Aug 2004, 20:26

Re: Nerven stärken

Beitragvon Tintii » 2. Apr 2009, 12:36

Er ist drei Jahre und 4 Monate alt...er ist irrrinnig neugrierg, sehr sensibel und hat einen starken willen...auch ist er sehr aktiv, was besonders anstrengend ist
Rituale machen wir eh einige

Benutzeravatar
babsi
Beiträge: 372
Registriert: 25. Sep 2003, 15:36

Re: Nerven stärken

Beitragvon babsi » 2. Apr 2009, 13:30

hallo,

das klingt ja echt wenig schön bei dir. am besten für deine nerven und vielleicht auch gut für deinen sohn wäre es vielleicht, wenn du einen tag in der woche hättest, an dem du einen vor- ode rnachmittag frei hast. hast du vielleicht eine oma die ihn dir ein paar stunden abnehmen könnte? dann hättest du immer einen tag in der woche an dem du ein wenig ruhe hast und einfach mal freunde treffen, bummeln gehen könntest. oder du nutzt die zeit und besuchst einen yogakurs oder machst qi gong, autogenes training. das stärkt deine nerven, du wirst ruhiger, gelassener und dein sohn wird auch davon profitieren.

sprich doch mal mit deinem behandelnden homöopathen über dein problem mit ihm.

geht der kleine in den kindergarten? austoben und spielen mit altersgenossen ist auch oft hilfreich. vor allem, weil er dann auch lernt dass sein gebocke nichts bringt und er sich auch bei kinder gleichen alters unterzuordnen lernt.

vielleicht könntest du ihm ja zum mittagessen einen beruhigenden kräutertee reichen? kamille oder melisse. dann wird er vielleicht ruhiger und ist zum mittagsschlaf zu überreden?

viel erfolg!

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: Nerven stärken

Beitragvon Gingkoblatt » 3. Apr 2009, 12:03

Hi tintii,

erst einmal möchte ich mich einigen von Babsis Vorschlägen anschließen.
  • Ein Kindergartenbesuch wirkt oft Wunder.

    Die Auszeit für dich war auch das Erste, was mir in den Sinn kam.

    Auf beruhigende Tees würde ich erst einmal verzichten - aber beruhigende Rituale sind durchaus angebracht.
Dann will ich aber auch, wenn es jetzt vielleicht auf Protest stoßen sollte, noch eines hinzufügen. Dreijährige sind anstrengend - das ist ganz sicher unbestritten. Dreijährige müssen aber auch lernen, dass es Regeln gibt, an die sich alle zu halten haben! Es ist illusorisch zu denken, dass wir unsere Kinder vor dieser Wahrheit behüten könnten.

Vielleicht gestaltet ihr zusammen ein Plakat, wo diese Regeln mit aufgemalten Zeiten (Uhren mit passenden Zeigern aufgemalt versteht jedes Kind) festgehalten werden. Das kann mit dem Aufstehen anfangen, dann über das Badezimmer und das Frühstück bis zum Abendessen und Bettgehzeit fortgeführt werden.

Wenn dein Sohnemann sich weigert mittags zu schlafen, kannst und sollst du ihn nicht dazu zwingen - das Bett sollte kein Straflager sein! Aber du könntest ja anstatt dessen eine "Stille Zeit" einführen und deinem Sohn ruhhig erklären, dass DU diese Zeit für dich zum ausruhen brauchst, um dich vorher und hinterher gut um ihn und den Haushalt kümmern zu können!

Wenn sich deine Sohnemann erst einmal an den Tagesplan gewöhnt hat, sollte es euch beiden damit besser gehen.

Sollte dein Kind jedoch überhaupt nicht zur Ruhe kommen und du wirklich der Meinung sein, dass du ihm und dir nicht mehr gerecht werden kannst, scheue nicht dir von draußen Hilfe zu holen. Das könnten Verwandte, Freunde aber auch Kinderärzte, Therapeuten oder Selbsthilfegruppen sein. Warte nicht erst ab, bis es gar nicht mehr geht! Nur wenn es dir gut geht, kannst du dich darum kümmern, dass es deinem Kind gut geht.

Gib gut auf dich Acht.
Liebe Grüße
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Re: Nerven stärken

Beitragvon SeeBär » 3. Apr 2009, 16:26

Sehr schön geschrieben, Gingko....kann Dir da nur zustimmen....

Gruß vom Meer
SeeBär :wink: :wink: :wink:

( der sich auch darauf freut, Gingko in Hannover wieder zu treffen...)



   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron