Zum Inhalt

Weißer Tee???

Hier können Sie ihre Tee Rezepte (zum Trinken!) veröffentlichen

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5627
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 30. Nov 2004, 22:27

wie der grüne Tee soll auch der wei0e Tee vor Krebs schützen.

Japanische Wissenschaftler stellten fest, daß in Regionen, wo viel grünen Tee getrunken wird, weniger Menschen an Krebs erkrankten.

Sie isolierten aus den Teeblättern den Gerbstoff "EGCG " (Epigallocatechingallat ), der sich in Tierversuchen als hochwirksamer Antikrebsmittel erwies.
Dieser Wirkstoff verhindert den Tumorwachstum.

Empfohlen wird der tägliche Genuss von 3- 4 Tassen Tee .

mfg
Angelika


Justus
Beiträge: 1
Registriert: 4. Feb 2011, 16:00

Weißer Tee???

Beitragvon Justus » 4. Feb 2011, 16:04

Hallo ihr Lieben!

Weißer Tee? Was genau ist eigentlich weißer Tee? Weißer Tee wird immer als so besonders angepriesen. Was ist denn ganu das besondere am weißen Tee. Geschmacklich stelle ich kaum einen Unterschied zum schwazen Tee fest...Bitte klärt mich auf :-)

Benutzeravatar
Lue Cha
Beiträge: 242
Registriert: 16. Mai 2005, 10:10

Re: Weißer Tee???

Beitragvon Lue Cha » 12. Feb 2011, 13:07

Lese dir diesen Threat mal komplett durch, dann bekommst Du schon ein paar Informationen! :)
LG., Lue Cha
Das Beginnen wird nicht belohnt, einzig & allein das Durchhalten.
Katharina v Siena
http://luechasiniertphilosophiert.blogspot.de/

Benutzeravatar
Pilzie27
Beiträge: 4
Registriert: 2. Mär 2011, 16:08

Re: Weißer Tee???

Beitragvon Pilzie27 » 2. Mär 2011, 16:54

Hallo!

Meine Mutter hat mich auch von weißem Tee überzeugt. Ich hätte es ja fast nicht geglaubt, dass es Tee ist was sie mir zu unserem wöchentlichen "Kaffeeklatsch" servierte. Eigentlich sah es nur aus wie heißes Wasser. Aber als ich ihn gekostet habe konnte ich es kaum glauben, wie gut so eine Tasse weißer Tee schmeckt. Weil ich durch meine Mutter neugierig geworden bin, habe ich mal ein wenig gegooglt und ein paar spannendes Infos dazu gefunden. Auf einer Seite wird der weiße Tee sogar als “Kaiser unter den Tees” bezeichnet. Was haltet ihr denn davon?

Benutzeravatar
Lue Cha
Beiträge: 242
Registriert: 16. Mai 2005, 10:10

Re: Weißer Tee???

Beitragvon Lue Cha » 3. Mär 2011, 18:35

Hier in dem Thread stehts auch, glaube ich, irgendwo drin.

Das weißer Tee der Kaiser unter den Tees ist, liegt vermutlich daran, dass damals in China dieser Tee nur dem Kaiser gereicht werden durfte. Dem "normalen" Volk war es nicht erlaubt diesen Tee zu verköstigen.
Im alten China war Tee damals schon sehr teuer und so konnte das übliche Volk sich dieses Kraut eh nicht leisten. In der normalen Bevölkerung wurde meist nur heißes Wasser getrunken.
LG., Lue Cha
Das Beginnen wird nicht belohnt, einzig & allein das Durchhalten.
Katharina v Siena
http://luechasiniertphilosophiert.blogspot.de/

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5627
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Weißer Tee???

Beitragvon Angelika » 3. Mär 2011, 22:22

Pilzlie
Auf einer Seite wird der weiße Tee sogar als “Kaiser unter den Tees” bezeichnet. Was haltet ihr denn davon?
auf Seite steht es schon ;)

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... &sk=t&sd=a


Viele Grüße
Angelika


ChaShiFu
Beiträge: 2
Registriert: 4. Jun 2011, 17:16

Re: Weißer Tee???

Beitragvon ChaShiFu » 4. Jun 2011, 18:46

Hallo Beisammen,

Wie kommt der der weisse Tee zu seinem Namen? Junge Triebe des Teebuschs bilden "Haare" und die sind weiss, dass ist bei allen Teebueschen so, nur dass je nach Klima und Teepflanzenunterart sich die Haare unterschiedlich stark ausbilden, bzw. ueberhapt sichtbar sind.

"Bai" heisst auf Deutsch weiss
"MuDan" Pfingstrose
"Hao" heisst in diesem Fall Haar
"Yin Zhen" heisst silberne Nadel
"Shan" heisst Berg

BaiMuDan vs. BaiHaoYinZhen
Es wurde bereits der Bai Mu Dan genannt, er stammt aus der Provinz Fujian, Ostkueste nahe dem Meer und dem "heiligen" (fuer Taoisten) TaiMuShan Berg. Der Teebusch ansich hat wie alle Teebuesche auch die jungen Triebe (-> BaiHao YinZhen) und die aelteren Blaetter. Fuer den BaiMuDan od. weisse Pfingstrose werden auf 10 Blaetter ein/zwei junge Triebe und die anderen acht/neun Blaetter alte Blaetter gemischt. Fuer den weisse Haare Silbernadeln Tee werden ausschliesslich die jungen Triebe genommen. Da ein Teebusch viel weniger junge Triebe als aeltere Blaetter hat und die jungen Triebe komplett handverarbeitet werden muss, ist der BaiHaoYinZhen viel edler -> Kaisertee.

Der BaiHaoYinZhen oder kurz YinZhen wird also von Hand geerntet, getrocknet und abgepackt, der Aufguss laesst das Wasser kaum farblich veraendern, wohingegen der BaiMuDan wegen der ueberwiegend aelteren (gruen & braunen) Blaettern einen gelblichen Aufguss gibt.

Geschmacklich ist der BaiMuDan "einfacher" das heisst fuer unseren Gaumen unkompliziert (nicht kochendes Wasser, 30Sek. Ziehzeit), d.h. kraeftiger, leicht suessliches und blumiges Aroma. Der YinZhen verlangt etwas mehr Geduld, d.h. Wassertemperatur max. 80 Grad, etwas laengere Ziehzeit (knapp eine Minute), dies resultiert in ein anregendes (nicht als "gute Nachttee"geeignet) sehr frisches und zartes Aroma, bei kaum veraenderter Wasserfarbe - eben weiss.

Ich trinke YinZhen sehr gerne Morgens und in der Arbeit, als Kaffeeersatz, da Kaffee wegen des sich freisetzenden Acrylamid (http://de.wikipedia.org/wiki/Acrylamid) waerend des Roestens zumindest gesundheitsbedenklich ist.

LG
ChaShiFu

Benutzeravatar
Lue Cha
Beiträge: 242
Registriert: 16. Mai 2005, 10:10

Re: Weißer Tee???

Beitragvon Lue Cha » 4. Jun 2011, 21:59

Danke für diese super Info! :)
LG., Lue Cha
Das Beginnen wird nicht belohnt, einzig & allein das Durchhalten.
Katharina v Siena
http://luechasiniertphilosophiert.blogspot.de/



   

Zurück zu „Tee“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast